Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Sprache lieben: Ehrung für Dr. Heinrich von Siebenthal

von Siebenthal präsentiert die Festschrift
von Siebenthal präsentiert die Festschrift
Gießen | An der Freien Theologischen Hochschule Gießen (FTH) wurde am 13. Juli der langjährige Hochschuldozent für biblische Sprachen, Heinrich von Siebenthal, geehrt, der im vergangenen Jahr seinen 65. Geburtstag feierte. Zum Anlass wurde ihm eine Festschrift überreicht, herausgegeben von Dr. Walter Hilbrands.
Der gebürtige Schweizer Heinrich von Siebenthal gilt als einer der einflussreichsten Experten für biblische Sprachen. Bis 1974 studierte er an der Universität Liverpool, wo er 1980 promoviert wurde. Nach einer zweijährigen Tätigkeit als Lehrassistent in Liverpool wurde er 1976 Professor für Bibelsprachen und Grenzgebiete an der FETA Basel (heute STH). 1987 wechselte er zur damaligen Freien Theologischen Akademie (FTA), der heutigen Freien Theologischen Hochschule, nach Gießen und lehrt dort seit 24 Jahren die Fächer Griechisch und Hebräisch.
In seiner Laudatio nannte Prof. Dr. Armin D. Baum ihn einen Menschen, der „dicke Bretter bohrt und ein großes Herz hat“. Wie kaum ein anderer Sprachwissenschaftler habe er mit Akribie und Leidenschaft sich für eine textgenaue Auslegung der Heiligen Schrift stark gemacht. Seine
Mehr über...
Sprache (37)FTH Gießen (36)FTH (48)Freie Theologische Hochschule (29)Emeritierung (1)
internationale wissenschaftliche Reputation habe mit dazu beigetragen, dass evangelikale Theologie mehr und mehr Anerkennung gefunden habe. Dabei verbinde von Siebenthal wissenschaftliche Akribie mit einer „sanftmütigen Gesinnung“ und einem „großen Herzen“ für seine Kollegen und Studierenden, aber vor allem für Gott. „Theologische Forschung war für Heinrich von Siebenthal immer Dienst für Jesus“, so Baum.
Zu den wichtigsten Veröffentlichungen Heinrich von Siebenthals zählen mehrere Standardwerke, die hohe Auflagen erlebten, so die „Griechische Grammatik zum Neuen Testament“ (zusammen mit Ernst G. Hoffmann) (1985), die Herausgabe des „Lehrbuchs Bibel-Hebräisch“ von Thomas Lambdin in deutscher Sprache, der „Neue Sprachliche Schlüssel zum griechischen Neuen Testament“ (zusammen mit Wilfrid Haubeck) (1994/97) und das Lehrbuch „Grundkurs neutestamentliches Griechisch“ (2008). In Vorbereitung sind eine Neubearbeitung der „Griechischen Grammatik“ sowie eine eigene Grammatik des Bibel-Hebräischen.

von Siebenthal präsentiert die Festschrift
von Siebenthal... 
von Siebenthal mit einem Geschenk der Studenten
von Siebenthal mit einem... 
Kollege Dr. Walter Hilbrands gratuliert
Kollege Dr. Walter... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Benjamin Misja

von:  Benjamin Misja

offline
Interessensgebiet: Gießen
Benjamin Misja
63
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die „Offene Bibel“
Eine Bibelübersetzung der etwas anderen Art stellte Benjamin Misja...
Zieleinlauf
Erfolgreicher Sponsorenlauf der Freien Theologischen Hochschule
„Kluge Köpfe sind beweglich“ – so lautete das Motto des jüngsten...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine kleine Diva - LUCIE
Lucie ist eine echte Katzenpersönlichkeit. Eigentlich mag sie es sehr...
Kleiner IGEL zur Pflege
Dieser kleine Igel kam gestern mit knapp 250g, kaum größer als ein...
BC Marburg zum Auftakt ohne Zuschauer
Nachdem das für Samstag, 17. Oktober, angesetzte Pokalspiel beim...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.