Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Bischof „predigte“ Hörgeschädigten

Bischof Axel Münster (links) mit Gebärdendolmetscher Hirte Dieter Ross
Bischof Axel Münster (links) mit Gebärdendolmetscher Hirte Dieter Ross
Gießen | Lich Am vergangenen Sonntagvormittag fand in der Neuapostolischen Kirche an der Licher Bahnhofstraße ein besonderer Gottesdienst statt. Neben den Licher Gläubigen waren auch zahlreiche Hörgeschädigte aus dem Bereich der neuapostolischen Gebietskirche Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland nach Lich gekommen. Bischof Axel Münster (Lauterbach) besuchte die besondere Gemeinde und predigte über die Aussage des urchristlich Apostels Paulus: „Denn die Predigt von Christus ist in euch kräftig geworden, sodass ihr keinen Mangel habt an irgendeiner Gabe und wartet nur auf die Offenbarung unseres Herrn Jesus Christus.“ (1. Korinther 1,6.7). Am Altar wurden die Ausführungen des Bischofs durch Hirte Dieter Ross (Wiesbaden) simultan in die Gebärdensprache übersetzt. Als zweiter Gebärdendolmetscher war Priester Felix Frobel (Marburg) anwesend. In seiner Predigtzugabe hatten die Anwesenden die Möglichkeit ihn sowohl in der Laut- als auch in der Gebärdensprache zu „verstehen“. Zur musikalischen Gottesdienstgestaltung hatte Priester Frobel aus dem Bereich Marburg eine ganze Reihe von Sängerinnen und Sängern mitgebracht, die die Lieder nicht nur stimmlich sondern auch in Gebärden gestalteten.

Die Gruppe der Hörgeschädigten wird in der Neuapostolischen Kirche besonders betreut. Neben der Möglichkeit, die Gottesdienste vor Ort in der Gebärdensprache zu erleben, wird den Betroffenen in regelmäßigen Abständen die Gelegenheit eröffnet, sich zu treffen und auszutauschen. Traditionell werden diese Treffen mit dem Feiern eines Gottesdienstes eröffnet. Nach einem gemeinsamen Mittagessen bleibt bis in die Nachmittagsstunden hinein genügend Zeit, um sich mit anderen Hörgeschädigten zu unterhalten. Wegen der „strategisch günstigen Lage“ finden diese Treffen schon seit Jahrzehnten in Gießen und Umgebung statt. In den letzten Jahren ist die Licher Kirchengemeinde Gastgeber für diese besonderen Gottesdienste. Bischof Münster sprach in diesem Zusammenhang davon, dass diese Zusammenkünfte „besondere Zuwendungen der Liebe Gottes zu den Hörgeschädigten“ seien.

Die Gebärdensprache ist eine eigenständige, visuell wahrnehmbare natürliche Sprache, die insbesondere von gehörlosen und schwerhörigen Menschen zur Kommunikation genutzt wird. Sie besteht aus kombinierten Zeichen (Gebärden), die vor allem mit den Händen, in Verbindung mit Mimik und Mundbild (lautlos gesprochene Wörter oder Silben) und zudem im Kontext mit der Körperhaltung gebildet werden. Sie ist wissenschaftlich als eigenständige und vollwertige Sprache anerkannt. Sie hat eigene grammatische Strukturen, die sich von der Lautsprache grundlegend unterscheiden. Daher lässt sich Gebärdensprache nicht Wort für Wort in Lautsprache umsetzen.

Informationen über die Neuapostolische Kirche können im Internet unter der Adresse www.nak.org abgerufen werden. Angaben zu den neuapostolischen Gemeinden im Kirchenbezirk Gießen sind auf der Seite www.nak-giessen.de zu finden.

Bischof Axel Münster (links) mit Gebärdendolmetscher Hirte Dieter Ross
Bischof Axel Münster... 
Der Chor „singt“ in Gebärdensprache
Der Chor... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...
Zeitgemäßes Erste-Hilfe-Wissen vermittelte Henrike Jung vom DRK Friedberg den Kursteilnehmern des TuS 1922 bEberstadt e.V.
Ein „Defi“ kann Leben retten - Zeitgemäße Erste-Hilfe beim TuS 1922 Eberstadt
„So einfach ist das?“ war von zahlreichen Teilnehmerinnen und...
Bv Hungen dominiert Doppeldisziplinen in Wiesbaden. Hungener Badmintoncracks mit traumhaften Turnierstart
Am ersten Januarwochenende hatte der PSV Wiesbaden zum...
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

von:  Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen
1.673
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Abendmusik in Gießen-Wieseck
Bemerkenswerte Abendmusik zweier Kirchengemeinden
Gemeinschaftsprojekt der evangelischen und neuapostolischen...
Die Pilgergruppe ist an der „Dicken Buche“ bei Krombach angekommen
Jugendliche pilgern von Olpe nach Hungen
Am Fronleichnamstag fiel der Startschuss für eine bemerkenswerte...

Weitere Beiträge aus der Region

Deutschland - Mexico 0:1 - - Putin ist schuld
Beweis: Putin hat mit Erdogan abgesprochen, Özil und Gündogan zu...
Der alte und neue Vorsitzende Prof. Dieter Kraushaar
Prof. Dieter Kraushaar als Vorsitzender bestätigt - Hauptversammlung des Fördervereins Heimatmuseum Rödgen
Vorstandsberichte und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der...
Wolkenspiel am Ostseehimmel
Nach dicken schwarzen Wolken, änderte sich die Farbe nach dem Regen über dem Meer.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.