Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kunst in der Gießener City, von unbekannten Künstlern

Wahrscheinlich in einer nächtlichen Aktion, wurde dieser Phallus aus Pflastersteinen errichtet ! Der Kunststil dürfte dem späten Alkoholismus zugeordnet werden !
Wahrscheinlich in einer nächtlichen Aktion, wurde dieser Phallus aus Pflastersteinen errichtet ! Der Kunststil dürfte dem späten Alkoholismus zugeordnet werden !

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
6.574
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 10.07.2011 um 00:39 Uhr
Zuviele Promille können es aber auch nicht gewesen sein, das "Kunstwerk" ist zumindest ziemlich exakt. Auf jeden Fall hat es mehr Mühe gemacht, als eine gesprayte Schmiererei und ist zumindest originell, wenn auch pubertär. Und das Foto war es auch wert.
Stefan Bauernfeind
705
Stefan Bauernfeind aus Gießen schrieb am 10.07.2011 um 21:00 Uhr
Oha ! So viele Klicks !
Ich glaube die Künstler haben ihr Werk hier entdeckt und haben den Link ihren Freunden geschickt !
Wenn ja, schreibt doch mal was über die Entstehung des Werkes !

@ Bernd: Durch Zufall hatte ich die Kamera dabei und musste es bildlich Festhalten ! Das Kunstwerk hat mit Sicherheit einige Gemüter "erregt" !
Stefan Bauernfeind
705
Stefan Bauernfeind aus Gießen schrieb am 14.07.2011 um 19:57 Uhr
Bitte !
Das Werk musste doch für die Nachwelt festgehalten werden !
Stefan Bauernfeind
705
Stefan Bauernfeind aus Gießen schrieb am 16.07.2011 um 09:30 Uhr
Das Kunstwerk ist heute in der Print-Ausgabe als Foto der Woche !
Christian Momberger
10.366
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 22.07.2011 um 22:45 Uhr
Super, klasse gesehen Herr Bauernfeind. Also ich finde das schon durchaus künstlerisch-kreativ.
Markus Freitag
656
Markus Freitag aus Hungen schrieb am 09.03.2012 um 20:54 Uhr
... hat da eigentlich einer Modell "gestanden"?
Stefan Bauernfeind
705
Stefan Bauernfeind aus Gießen schrieb am 09.03.2012 um 22:34 Uhr
Das war bestimmt der Steinbeißer aus dem Buch / Film, "Die unendliche Geschichte" !
Bernd Zeun
6.574
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 10.03.2012 um 11:35 Uhr
Der Architekt des Frankfurter Mainplaza-Baus scheint davon auch nicht unbeeinflusst gewesen zu sein http://www.giessener-zeitung.de/giessen/?page=mediadb%2Fmediadb_popup.php&pic_id=83077&setview=popup&doc_id=32105 Dass er allerdings nicht kerzengerade steht, dürfte an Christian Mombergers schwankendem Untergrund gelegen haben :-)
Stefan Bauernfeind
705
Stefan Bauernfeind aus Gießen schrieb am 10.03.2012 um 16:28 Uhr
Die Ähnlichkeit ist verblüffend ! Gut gesehen, Bernd !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Bauernfeind

von:  Stefan Bauernfeind

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stefan Bauernfeind
705
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
U12 des BBLZ Mittelhessen hat sich beim ersten Basketballspiel tapfer geschlagen
Für die Jungs und Mädels des Basketball Jugendleistungszentrum aus...
Ausnutzung von Studenten ! Einige Gießener Firmen machen es.
Der Sohn eines Freundes studiert in Gießen und muss sich mit einem...

Weitere Beiträge aus der Region

Appell an alle Männer - Sexuelle Belästigung ist auch Ihre Angelegenheit
Egal, ob junge oder ältere Frauen, egal ob am Arbeitsplatz, an der...
Kraniche am Nachmittag.
Heute hatte ich auch das vergnügen Kraniche zu sehen und nicht nur...
„Entwicklung braucht Entschuldung“ - Wanderausstellung "Geschichten der Schuldenkrise" zu Gast im Rathaus Gießen
Auf Einladung des Vereins „Solidarische Welt e.V.“, Träger des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.