Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schulranzensammelaktion

Im Bild hinten links: Anne-Katrin Loßnitzer, Kerstin Sommerlad, Frau Schröder, Schulleiterin Solveig Vischer und die Schüler der Grundschule Biebertal
Im Bild hinten links: Anne-Katrin Loßnitzer, Kerstin Sommerlad, Frau Schröder, Schulleiterin Solveig Vischer und die Schüler der Grundschule Biebertal
Gießen | Viele Kinder auf der Welt haben nicht die Möglichkeit, auf eine hoffnungsvolle Zukunft zuzugehen, weil sie nicht Lesen und Schreiben lernen können – in Deutschland eine Selbstverständlichkeit. Die gemeinsame Schulranzenaktion der Möbelstadt Sommerlad und Global Aid Network (GAiN) e.V. leistet einen Beitrag, dass mehr Kinder aus benachteiligten Familien in armen Ländern ein Schulbesuch ermöglicht wird.

Eine ausführliche Projektvorstellung der Schulranzenaktion gab es Ende Juni an der Grundschule Biebertal durch Anne-Katrin Loßnitzer mit begeisterten Kindern der Jahrgangsstufe 3 und 4, Schulleiterin Solveig Vischer und Kerstin Sommerlad. Auf die Frage hin, ob die Kinder die Schuranzenaktion unterstützen möchten wurde eine eindeutige Mehrheit per Handzeichen signalisiert.

Um den Kindern benachteiligter Familien den Schulbesuch zu ermöglichen, werden gebrauchte, noch gut nutzbare Ranzen vom Spender mit Schulmaterialien neu gefüllt. Zusammen mit anderen Hilfsgütern gelangen diese Schulmaterialien z. B. in die Projektpartnerländer Indien, Irak, Lettland, Tadschikistan oder der Ukraine. GAiN betreibt Hilfsorganisationen
Mehr über...
Spenden (215)Spende (184)Sommerlad (60)Schulranzen (25)sammeln (23)Kinder (755)Grundschule (157)GAiN (8)Biebertal (239)
in 40 Ländern. Für die Umsetzung des Projekts benötigt man Menschen, die sich gemeinsam mit Sommerlad und GAiN für Kinder in Not engagieren wollen. Jeder kann dabei mitmachen: Eltern, Lehrer, Großeltern, Schulklassen, Vereine, Geschäftsleute und viele andere. Schulmaterialien können z.B. kostengünstig während Angebotsaktionen in Supermärkten erwerben. Für nur 12,- bis 15,-€ bekommt man schon ausreichend Materialien, um einen Ranzen mit den wichtigsten Dingen auszustatten - Hefte, Schreiblöcke, Zeichenblock, verschiedene Stifte, Spitzer, Radiergummi, Lineal, Farbkasten und Pinsel. Ein Kuscheltier und Kinderkleidung kann man ebenfalls in den Ranzen packen.

Kerstin Sommerlad betonte: „Alle Beteiligten haben etwas von diesem Projekt. Die in Deutschland lebenden Kinder lernen, dass es andere Kinder auf der Welt gibt, denen es schlechter geht und man etwas für sie tun kann, dass es sich lohnt zu teilen und gebrauchte Dinge auch noch nützlich sein können.“ Auch in diesem Jahr heißt es wieder „Helfen macht Schule: Gebrauchte Ranzen – neu gefüllt“.

Wer das Schulranzenprojekt unterstützen möchte, kann in der Zeit bis zum 31. August einen Ranzen in der Möbelstadt Sommerlad abgeben. Nähere Infos gibt es unter Telefon 0641-7003-251 oder im Internet unter www.sommerlad.com


"Gebrauchte Ranzen - neu gefüllt!"
Hier ein Füllvorschlag:

3 Schreib- und
3 Rechenhefte (Din A4)
2 Schreibblöcke,
1 Zeichenblock (Din A4)

ein gefülltes Mäppchen oder ein leeres Mäppchen plus: 1 Packung Filzstifte, 3 Bleistifte, 2 Radiergummis, 1 Spitzer, 3 Kugenschreiber, 1 Lineal

Hygieneartikel: Seife (kein Shampoo oder Duschgel), 1 Zahnbürste, 1 Zahnpasta

Zusatzausstattung:
1 Wasserfarbenkasten, 5 Pinsel, 1 Zirkel, 1 Schere
Spielzeug: 1 Plüschtier
Kleidung: T-Shirt, Socken, Mütze, Unterwäsche

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Generalprobe
250 Kinder begeistern beim „SingBach“-Konzert
Das Konzept zu "SingBach" hat die Kirchenmusikerin Friedhilde Trüün...
Fitnessstudio des BSV - Schwungvoll ins neue Jahr
Wie steht´s um Ihre guten Vorsätze für das Jahr 2018 ? - Gesundheit...
(v.l.) Tafel-Chef Holger Claes, Anna Conrad und Erich Gelzenleuchter freuen sich über den Spendenscheck von Ulrike Büger vom Vorstand der Schulz-Stiftung
20.000 Euro der Margarethe-und-Alfred-Schulz-Stiftung für die Tafel Gießen
Kurz vor dem Jahreswechsel konnte sich die Tafel Gießen über eine...
Neuer Karate Anfängerkurs für Kinder ab 6 Jahre in Laubach
Statt Weihnachtsgeschenke: Anja Bieber spendet 1000 Euro an PalliativPro: Möchte die wichtige Arbeit des Fördervereins unterstützen. Dank an Patienten
Anstelle von Weihnachtsgeschenken bat Anja Bieber, Inhaberin der...
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...
Weizhong, Jan, Tim, Jonas (von links)
Francke-Schule stellt nationale Spitze in Mathematik
Eine Reise nach Budapest! Mit diesem Ergebnis hätten hatten zunächst...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Florian Albrecht

von:  Florian Albrecht

offline
Interessensgebiet: Gießen
Florian Albrecht
543
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Online-Auktion seltener Werke von Jo Niemeyer zu Gunsten von NETZ e.V.
Bis zum Freitag, 18. Mai, werden 35 handsignierte Werke des Künstlers...
Die angehende Astronautin Insa Thiele-Eich (links) und Arne Dunker vom Klimahaus in Bremerhaven überreichen den Spendenscheck an Caroline Nast von NETZ (Foto: Klimahaus Bremerhaven)
Astronautin Insa Thiele-Eich unterstützt Klima-Projekt von NETZ
Insa Thiele-Eich, die für ihren Einsatz als erste deutsche...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipp: Imperium der Drachen – Das Blut des schwarzen Löwen – Bernd Perplies
Inhalt : Über Imperium der Drachen – Das Blut des schwarzen...
Ortslandwirt Markus Sames und Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich
Neue Blühflächen für Insekten und Rebhühner in der Gemarkung Lützellinden
„Eine vorbildliche Maßnahme gegen das Insektensterben“ so lobte...
Revierförster Ulrich Gessner führte Dr. Christiane Schmahl durch die einzelnen Stationen der Waldjugendspiele. Bild: Landkreis Gießen
Zu Gast bei den Waldjugendspielen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich
Kinder und Jugendliche haben heute weniger Naturerlebnisse als alle...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.