Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schulranzensammelaktion

Im Bild hinten links: Anne-Katrin Loßnitzer, Kerstin Sommerlad, Frau Schröder, Schulleiterin Solveig Vischer und die Schüler der Grundschule Biebertal
Im Bild hinten links: Anne-Katrin Loßnitzer, Kerstin Sommerlad, Frau Schröder, Schulleiterin Solveig Vischer und die Schüler der Grundschule Biebertal
Gießen | Viele Kinder auf der Welt haben nicht die Möglichkeit, auf eine hoffnungsvolle Zukunft zuzugehen, weil sie nicht Lesen und Schreiben lernen können – in Deutschland eine Selbstverständlichkeit. Die gemeinsame Schulranzenaktion der Möbelstadt Sommerlad und Global Aid Network (GAiN) e.V. leistet einen Beitrag, dass mehr Kinder aus benachteiligten Familien in armen Ländern ein Schulbesuch ermöglicht wird.

Eine ausführliche Projektvorstellung der Schulranzenaktion gab es Ende Juni an der Grundschule Biebertal durch Anne-Katrin Loßnitzer mit begeisterten Kindern der Jahrgangsstufe 3 und 4, Schulleiterin Solveig Vischer und Kerstin Sommerlad. Auf die Frage hin, ob die Kinder die Schuranzenaktion unterstützen möchten wurde eine eindeutige Mehrheit per Handzeichen signalisiert.

Um den Kindern benachteiligter Familien den Schulbesuch zu ermöglichen, werden gebrauchte, noch gut nutzbare Ranzen vom Spender mit Schulmaterialien neu gefüllt. Zusammen mit anderen Hilfsgütern gelangen diese Schulmaterialien z. B. in die Projektpartnerländer Indien, Irak, Lettland, Tadschikistan oder der Ukraine. GAiN betreibt Hilfsorganisationen
Mehr über...
Spenden (212)Spende (176)Sommerlad (60)Schulranzen (24)sammeln (23)Kinder (721)Grundschule (153)GAiN (8)Biebertal (229)
in 40 Ländern. Für die Umsetzung des Projekts benötigt man Menschen, die sich gemeinsam mit Sommerlad und GAiN für Kinder in Not engagieren wollen. Jeder kann dabei mitmachen: Eltern, Lehrer, Großeltern, Schulklassen, Vereine, Geschäftsleute und viele andere. Schulmaterialien können z.B. kostengünstig während Angebotsaktionen in Supermärkten erwerben. Für nur 12,- bis 15,-€ bekommt man schon ausreichend Materialien, um einen Ranzen mit den wichtigsten Dingen auszustatten - Hefte, Schreiblöcke, Zeichenblock, verschiedene Stifte, Spitzer, Radiergummi, Lineal, Farbkasten und Pinsel. Ein Kuscheltier und Kinderkleidung kann man ebenfalls in den Ranzen packen.

Kerstin Sommerlad betonte: „Alle Beteiligten haben etwas von diesem Projekt. Die in Deutschland lebenden Kinder lernen, dass es andere Kinder auf der Welt gibt, denen es schlechter geht und man etwas für sie tun kann, dass es sich lohnt zu teilen und gebrauchte Dinge auch noch nützlich sein können.“ Auch in diesem Jahr heißt es wieder „Helfen macht Schule: Gebrauchte Ranzen – neu gefüllt“.

Wer das Schulranzenprojekt unterstützen möchte, kann in der Zeit bis zum 31. August einen Ranzen in der Möbelstadt Sommerlad abgeben. Nähere Infos gibt es unter Telefon 0641-7003-251 oder im Internet unter www.sommerlad.com


"Gebrauchte Ranzen - neu gefüllt!"
Hier ein Füllvorschlag:

3 Schreib- und
3 Rechenhefte (Din A4)
2 Schreibblöcke,
1 Zeichenblock (Din A4)

ein gefülltes Mäppchen oder ein leeres Mäppchen plus: 1 Packung Filzstifte, 3 Bleistifte, 2 Radiergummis, 1 Spitzer, 3 Kugenschreiber, 1 Lineal

Hygieneartikel: Seife (kein Shampoo oder Duschgel), 1 Zahnbürste, 1 Zahnpasta

Zusatzausstattung:
1 Wasserfarbenkasten, 5 Pinsel, 1 Zirkel, 1 Schere
Spielzeug: 1 Plüschtier
Kleidung: T-Shirt, Socken, Mütze, Unterwäsche

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bürgermeister Udo Schöffmann frühstückte auf Augenhöhe mit den Kids der neuen Forschungsgruppe. Mit dabei Leiterin Beate Eigenbrot (hinten links)
Pädagogisches Arbeitsessen auf Augenhöhe
„Fit in den Tag“ lautet das Motto in der Kita „Sonnenschein“ in der...
7. Biebertal spielt!
„Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser...
Kahlschlag auf dem Gartengelände der Kita Kinderland
Kinderland Gießen: durch Eigeninitiative und Muskelkraft entsteht neues Gartengelände
Ein riesiger Erdwall, mehrere Wagenladungen Astwerk und Kleinholz...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
Schülerinnen und Schüler des Arbeitslehre-Kurses der Klasse 9/10b der Sophie-Scholl-Schule Gießen mit ihrer Lehrerin Petra Zimmermann (6. v.l.) übergeben eine Spende über 250 Euro an Anna Conrad (l.) von der Tafel Gießen.
Schülerkiosk „Fresh Snackz“ spendet an die Tafel Gießen
Schülerinnen und Schüler des Arbeitslehre-Kurses der Klasse 9/10b der...
Die vor Schulklassen hinten von links: Rolf Ihle, Bastian Schmandt, Leni Weimar, Doris Ihle, Christa Magel, Hannelore Schmandt und Lisa Bender
Wo ist den hier Bad, Dusche und WC?
Wenn sechsjährige Vorschulkinder in die Wohn- und Lebensräume ihrer...
Von rechts: Der Vorsitzende Dieter Seidler, Sven Arnold, stellv. Vorsitzende Jörg Müller sowie vorne Nachwuchs Schlagzeuger Louis Müller.
Sven Arnold spendet 500 Euro für den Musikzug Holzheim
Aus Anlass des erfolgreichen Frühlingsmarktes zum 50. jährigen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Florian Albrecht

von:  Florian Albrecht

offline
Interessensgebiet: Gießen
Florian Albrecht
532
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Foto: Florian Albrecht, NETZ Bangladesch
Nachlass gestalten - Erbfolge und Testament
Wie kann man ein Testament verfassen, das den letzten Willen...
"Wasserwelten" Fotografien von Jashim Salam
NETZ e.V. und die Künstlergruppe „Schnittmenge“ präsentieren ...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Marburgerinnen hoffen, dass die starke Form von Stephanie Wagner (oben) auch in Herne anhält. Foto: Melanie Weiershäuser
BC Marburg: Auswärtsspiel in Herne
Planet-Photo-DBBL: Herner TC – BC Pharmaserv Marburg (Samstag, 18...
Drei dieser seit Jahren gewünschten Markierungen wurden jetzt auf(an)gebracht.
Wunderbare Nacht- und Nebelaktion - Gleich drei 30-Markierungen auf Kreuzung in Rödgen
Was vor Jahren noch von den zuständigen Magistratsmitgliedern...
Prof. Dr. Eduard Alter, Vorsitzender der Liebig-Gesellschaft, bei der Führung im Alten Labor des Liebig-Museums
PlasticsEurope Deutschland unterstützt das Liebig-Museum - Wirtschaftsverband der Kunststofferzeuger zu Gast in Gießen
15 Unternehmen aus der Branche der kunststofferzeugenden Industrie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.