Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Fankfurt am Main vom Main aus gesehen

Gutleuthafen mit Skyline
Gutleuthafen mit Skyline
Gießen | Vergangenen Samstag weilte ich mal wieder in Frankfurt - nicht am, sondern auf dem Main. Grund war eine gemeinsame Bootsausbildung der DLRG-Kreisgruppe Gießen mit der DRK-Wasserwacht Gießen. Dabei entstand auch die nachfolgende Bilderserie.
Los geht es im Bereich des Gutleuthafens und dann mainaufwärts, vorbei am Wohngebiet Westhafen, dem Museumsufer, unter dem Eisernen Steg hindurch bis hoch zur Hafeneinfahrt zum Osthafen und wieder mainabwärts zurück nach Niederrad zum Gelände der Wasserwacht Frankfurt.

Gutleuthafen mit Skyline
Gutleuthafen
Eisenbahnbrücke Niederrad
zu mieten: Mainsteg
2
Kraftwerk Niederrad
Main-Neckar-Brücke
1
Universitätsklinikum
Westhafen
Westhafen
Westhafen-Tower (l.)
Die "Petra"
Kohlelöschplatz und Kohlezufuhr für's Kraftwerk
Druckwasserwerk und im Hintergrund das Kohlekraftwerk
Skyline von Frankfurt, rechts der Holbeinsteg
Der Holbeinsteg
Steele am Museumsufer
Steele am Museumsufer
Heck eines Fahrgastschiffes
Nürnberger Versicherung (l.) und Commerzbank (r.)
DLRG-Station
Blick Richtung Dom und Eiserner Steg
Der Frankfurter Dom, im Vordergrund der Eiserne Steg
Skyline von Frankfurt
Kultur am Sachsenhäuser Ufer
Dreikönigskirche und Bootshaus Dreyer
Skyline, im Vordergrund die Flößerbrücke
Segeln auf dem Main, im Hintergrund die Baustelle der EZB
Hier baut die Europäische Zentralbank (EZB)
Einfahrt zum Osthafen
Deutschherrnbrücke und EZB-Baustelle
MainPlaza-Tower
Meral's Imbiss
2
Skyline von Frankfurt
Blick zurück zum Eisernen Steg (links der Dom, rechts die Dreikönigskirche)

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Making van Gogh im Frankfurter Staedel
Bis 16. Februar 2020 ist wahrscheinlich wieder eine Mega Ausstellung...
Fantastische Frauen in der Schirn, Frankfurt
Diese Ausstellung ist auch für Männer, der überwiegende Anteil der...
Die Herbstausstellungen in Frankfurter Museen- Georg Heck Retrospektive im Museum Giersch bis 9. Februar 2020
Der Frankfurter Maler und Grafiker Georg Heck (1897-1982) gehört zu...
Vor dem Funkhaus in Frankfurt
Live im Hörfunkstudio – Francke-Schüler besuchen den Hessischen Rundfunk
In einem echten Hörfunkstudio der Moderatorin über die Schulter...
Die Herbstausstellungen in Frankfurts Museen- Die interaktive Ausstellung Gesten-gestern-heute-morgen im Museum für Kommunikation
Die Ausstellung die Revolution der Gesten ist bis 23. Februar 2020...
Bunte Götter im Liebighaus Frankfurt
Die Ausstellung Bunte Götter – Golden Edition ist bis 30. August 2020...
Große Realistik & grosse Abstraktion im Staedel Frankfur
t Eine Auswahl von rund 100 Zeichnungen wird bis zum 16. Februar...

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
11.445
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 31.05.2011 um 11:03 Uhr
Frankfurt buchstäblich aus der Froschperspektive. Schöne Serie und Frankfurt ist auch eine schöne Stadt, bloß das Einbahnstraßensystem ist eine Katastrophe.
Jutta Skroch
13.595
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 31.05.2011 um 12:38 Uhr
"bloß das Einbahnstraßensystem ist eine Katastrophe"

Herr Zeun,
das kann man umgehen. Das Auto am P+R Parkplatz Nieder Eschbach abstellen und mit der U2 nach Frankfurt in die City fahren. Ist sicher billiger als Parkhaus und stressfreier.
Wir machen das oft so.
Jutta Skroch
13.595
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 31.05.2011 um 13:17 Uhr
Herr Momberger,

da hätten wir uns eigentlich sehen müssen. Ich war zwischen 13:15 und 14:15 Uhr auf dem Eisernen Steg und auf der Sachsenhäuser Seite, wo der Flohmarkt ist. Stelle auch noch was ein. Vom Wasser aus erschließt sich natürlich wieder eine ganz andere Perspektive. Die Bootsausbildung ist dabei hoffentlich nicht zu kurz gekommen. ;-)
Ingrid Wittich
20.851
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 31.05.2011 um 17:14 Uhr
Sehr interessante Perspektive. So habe ich Frankfurt noch nicht gesehen. Danke.
Christian Momberger
11.236
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 31.05.2011 um 23:06 Uhr
Interessant, zu der Zeit waren wir in der Tat auf dem Main unterwegs, aber ich glaube eher in Höhe der Niederräder Brücke bzw. der Autobahnbrücke der A5.
Bernd Zeun
11.445
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 31.05.2011 um 23:36 Uhr
@Frau Skroch: Danke für den Tipp, aber ich fahre nur mit dem Auto nach Ffm, wenn ich was zu transportieren habe. Sonst nur mit dem Zug oder Fahrrad oder beides kombiniert.
H. Peter Herold
28.498
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.06.2011 um 12:16 Uhr
Klasse Serie. Vor fast 10 Jhren fuhr ich auch da durch. Überführung einer Yacht von der Donau nach Hannover auf eigenem Kiel.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christian Momberger

von:  Christian Momberger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christian Momberger
11.236
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
107. Gießener Pfingstregatta mit neuem Melderekord
„Wir werden wohl die Lahn verbreitern müssen,“ meint Hartmut Sorg,...
Sperrung der Bundeswasserstraße Lahn anlässlich der 107. Gießener Pfingst-Regatta
Anlässlich der 107. Gießen Pfingst-Regatta ist die Lahn im Bereich...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Fleißiges Bienchen
Traubenhyazinthen
Zur Zeit leuchten sie überall in den Gärten und sind Nahrung für viele Insekten.

Weitere Beiträge aus der Region

TSV Klein-Linden trainiert vielfältig
In der aktuellen Situation ist es nicht erlaubt Sport in Gruppen zu...
Die Karte mit den RegioTram-Linien und Korridoren für weitere Straßenbahnen
Verkehrswendeinitiativen starten den zweiten Bürger*innenantrag – Ziel: eine Straßenbahn in Gießen
Keine Straßenplanungen und -ausbauten mehr ohne...
Blick auf den Berliner Platz am 1.4.2020 mit Einzelpersonen und 2er-Gruppen, die aktiv sind
Verkehrswende-Aktivist*innen fordern: Autofahren und Verbrennen fossiler Energieträger verbieten – sofort!
Knapp 30 Verkehrswende-Aktivist*innen standen am 1.4.2020 in Gießen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.