Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Tanzania - Eine Reise wert

Gießen | Tanzania, ein Land wertvoll wie eine Kiste gold.
Kaum einer kennt, dass große afrikanische Land mit seinen 41 Millionen Einwohnern und seinen 128 Sprachen. Oftmals sind wir Deutschen geprägt von Vorurteilen, eine Reise in das Land kann diese aber aufheben. Da bin ich mir sicher!

Ich besuchte dieses wunderschöne Land und war bzw. bin total von diesem fasziniert. Anfangs hatte ich auch viele Vorurteile bezüglich meiner Gesundheit und Sicherheit. Diese haben sich aber nicht bestätigt.
Das Land hat besonders viele Facetten, sei es der Kilimanjaro als höchster Berg der Welt, der Victoria See als größter See der Welt oder die Serengeti, welcher vielleicht der schönste Nationalpark der Welt ist.
Die Menschen in Tansania sind mir immer stets freundlich begegnet auch wenn diese nur kaum, bzw. kein Englisch sprechen. Im Vorraus wäre eine kurze Einführung in die Sprache nicht verkehrt, da man sich so doch besser verständigen kann. Die Sprache ist auch so einfach, dass diese in wenigen Tagen in den Grundzügen erlernt werden kann.
Auf unserer Reise quer durch Tanzania haben wir wunderschöne Sonnenuntergänge gesehen sowie aber auch die große Armut eines der ärmsten Ländern. Oft ist mir bei dem Anblick der Menschen bewusst geworden, wie gut es uns geht. Oftmals ist uns dies nicht bewusst, aber grad ein Besuch wie z.B in Tanzania kann die Denkweise eines Menschens bezüglich Wasser und Lebensmitteln stark ändern.
Was viele auch nicht wissen ist, dass Zanzibar zu Tanzania gehört. Diese Trauminsel gehörte sogar mal zu Deutschland und wurde in der Kolonialzeit gegen Helgoland getauscht. Ein Abstecher auf die Insel ist lohnenswert (Allein die Delphine vor der Küste sowie die ewigen weißen Sandstrände).
Ich könnte jetzt noch viel weiteres erzählen, wozu aber! Sehen Sie selbst.
Für mich steht fest, dass dies nicht der letzte Urlaub in Tanzania war.


Mehr über

Zanzibar (1)Tanzania (2)Tansania (7)Serengeti (2)Kilimanjaro (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Astrid Patzak-Schmidt
3.416
Astrid Patzak-Schmidt aus Gießen schrieb am 21.05.2011 um 14:41 Uhr
Kleiner Irrtum: Sansibar wurde nicht gegen Sylt getauscht, auch wenn sich dort heute die berühmte "Sansibar" befindet, sondern gegen Helgoland. Und auch das ist fraglich, denn eigentlich ging es 1890 um eine neue Gebietsaufteilung zwischen Deutschland und England ...
Dem Rest Ihres Beitrags kann ich nur zustimmen. Ein faszinierendes Land mit großartigen Sehenswürdigkeiten und freundlichen Menschen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Johannes Heil

von:  Johannes Heil

offline
Interessensgebiet: Gießen
Johannes Heil
26
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vom 27.05 - 29.05.2011 trägt der Reitverein "Hof am Plattenberg" ein grosses Reittunier aus. Ausgeschrieben ist bis Prix St.-Georg. Alle pferdebegeisterten Besucher sind dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei. Ein ausführlicher Bericht folgt.
27.05-29.05 grosses Reittunier in Pohlheim
Benefizspiel Eintracht Frankfut - Auswahl Gießen
Vor knapp 3500 Zuschauern lief heute die Eintracht Frankfurt zu...

Weitere Beiträge aus der Region

Roberto Bates und Malberg stürmen die Schweizer Dance Charts
Das zweite Gemeinschaftsprojekt der beiden RPJAM-Dozenten Malberg...
Hessischer Rundfunk zu Gast bei den Hellas Drachen
Tobi`s Städtetrip....wir sind dabei! Am Samstag den 20. Juli 2019...
Klasse Lück im Schwarzwald
Klasse Lück vier Tage im Schwarzwald
Zum 18. Mal auf Reisen befanden sich die ehemaligen Realschüler der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.