Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Königin der Dudelsäcke, Flöten und Gesang

Gießen | Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft "Mathematik und Musik" wird am Donnerstag, den 19. Mai 2011 um 20:00 Uhr ein Konzert des Duos CHARME & CHANTER im Hörsaal II der Physik (Justus-Liebig-Universität), Heinrich-Buff-Ring 14, stattfinden.

Charme and Chanter - Die Königin der Dudelsäcke, Flöten und Gesang.

Charmin’ ist nicht nur der Name eines Toilettenpapiers, sondern auch das Programm von Mareike Greb und Mick Loos. Getragen von den Klängen traditioneller Musik laden die beiden zu einer Reise in die verschiedensten Länder ein. Liebe, Glück und Zwist vom hohen Norden bis zum Nahen Osten und
immer wieder aus Irland.

Man sollte nicht erwarten, dass ausgerechnet ein Dudelsack dem Vergleich mit der Orgel standhalten kann. Doch die irischen Uilleann Pipes [,ilYn’ paips] unterscheiden sich deutlich von allen anderen Sackpfeifen, und ihr Spiel hebt
sich wohltuend vom Schlachtengebrüll der bekannteren schottischen Vettern ab.

Flötenklang, mal weich und klagend, mal brillant, mal scharf und direkt, von Querflöte und Tin Whistle vermischt sich mit dem vollen Klang der Pipes oder mit dem klaren, emotionalen Gesang von Mareike Greb.

Mehr über...
Veranstaltung (229)Universität (104)Singen (200)Musik (1120)Konzert (945)Irland (33)irisch (3)Hörsaal (7)Gesang (345)Flöte (14)Dudelsack (7)Charme (2)Chanter (1)
Zusammen weben sie ein Bild von Trollen, Helden, Jungfern, Tod, Glück, Heimat, Liebe und einem guten Schluck Bier in einem Pub.

Mareike Greb ist freie Musikerin, Tänzerin und Schauspielerin aus Leipzig. Sie spielt und singt in verschiedenen Ensembles und ist unter anderem Gründungsmitglied der Band „an alarc’h“ aus Prag. Alte Musik und Folk begleiten sie ihr Leben lang und ihre Kunst ist es, die Figuren der traditionellen Geschichten zu neuem Leben zu erwecken und das Publikum für die Dauer eines Liedes zu verzaubern.

Seit mehr als 25 Jahren spielt Mick Loos „the pipes“. Er ist ein
herausragender Interpret auf diesem außergewöhnlichen Instrument. Sein Stil entspricht dem „travelling style“ der irischen Wandermusiker. Diese besonders lebendige und durch Improvisation geprägte Spielweise macht Micks Darbietungen unverwechselbar. Mick ist mehrfacher Preisträger beim „Fleadh Ceoil na h’Éireann“, der irischen Meisterschaft für traditionelle Musik, und er hat bei verschiedenen Gelegenheiten sein Instrument erfolgreich in den Rahmen des Jazz, Rock, Blues und der klassischen Musik eingeführt.

Mareike Greb und Mick Loos präsentieren mit ihren Instrumenten unterschiedliche Kulturen und gestalten den Abend mit „Charme and Chanter“.

Der Unkostenbeitrag beträgt 10 Euro (7 Euro Ermäßigung für Studierende und Studenten). Informationen zu dem Konzert gibt es am Lehrstuhl für Numerische Mathematik bei
Frau Hofmann (Vanessa.Hofmann@math.uni-giessen.de), Tel 0641 99-32191.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Prof. Dr. Tomas Sauer
Lehrstuhl für Numerische Mathematik
Heinrich-Buff-Ring 44
35392 Gießen

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Etabliert in Stadt und Region: Kulturkirche St. Thomas Morus
Katholische Pfarrei St. Thomas Morus ohne Förderverein nicht mehr vorstellbar / Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt
In der jüngste Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
BLUESDOCTOR: "Unsere Medizin ist rau und schmutzig!"
Songs From The Timbered House / BLUESDOCTOR Benefizkonzert zugunsten "Musik statt Straße" am 15. August in Kulturkirche St. Thomas Morus
##Benefizkonzert am 15.8.20 unter freien Himmel in St. Thomas...
Es sind noch Plätze frei!
https://www.orgel-information.de/News/2020/6/20200609_3.html
Open Stage - Offene Bühne für jedermann
NICHT VERGESSEN! Am Freitagabend, 28.08.20 19 Uhr OPEN STAGE / Offene Bühne in der Sommerkulturkirche
Endlich wieder Musik machen. Endlich wieder vor Publikum auftreten....
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Vanessa Hofmann

von:  Vanessa Hofmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Vanessa Hofmann
47
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
SUNDAY JAM - Traditionelle Musik aus dem Hörsaal II
Am Donnerstag, den 9. Februar 2012 lädt die Arbeitsgemeinschaft...
T.K.P. zu Gast in Gießen
Musik aus den Untiefen europäischer Volkstradition - Am Donnerstag,...

Weitere Beiträge aus der Region

Marburgs Hanna Reeh wird nach mehrwöchiger Pause voraussichtlich in Keltern wieder dabei sein. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg reist zum Pokalsieger
Endlich elf! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: Rutronik...
Mauersegler, der vermutlich von einer Katze attackiert worden war.
Funkkolleg "Mensch und Tier" startet am 5.12.2020
Das Funkkolleg ist eine im Medienverbund mehrerer Rundfunkanstalten...
Das neue Antidiskriminierungsnetzwerk (AdiNet) in Mittelhessen
Das AdiNet (Antidiskriminierungsnetzwerk) Mittelhessen ist die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.