Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Auerbach Stiftung zu Besuch bei „Jugendliche beraten Jugendliche“

Sabine Hermann, Kerstin Preiß, Mario Ziebell und Miriam Maurer (v.l.)
Sabine Hermann, Kerstin Preiß, Mario Ziebell und Miriam Maurer (v.l.)
Gießen | „Jugendliche beraten Jugendliche“ – So heißt das neue Projekt des Kinder- Jugendtelefons Gießen. Seit Januar diesen Jahres bildet die Einrichtung nunmehr
auch sechs Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren zu Telefonberatern aus. Das Projekt wird finanziell von der Auerbach Stiftung, die Stiftung des Gründers von Avira, (bekannt durch das Antiviren-Programm AntiVir) unterstützt. „Abgesehen vom finanziellen Engagement sind die Mitarbeiter aber auch sonst für alle Fragen offen und ehrlich interessiert an „Jugendliche beraten Jugendliche“.“, freut sich Kerstin Preiß, die Leiterin des Kinder- und Jugendtelefons Gießen. Da ist es keine Überraschung, dass sich zwei Mitarbeiterinnen der Auerbach Stiftung, Sabine Hermann und Miriam Maurer, selbst ein Bild von dem Projekt und den Personen dahinter machen wollten. Bei ihrem Besuch lernten sie nicht nur die Räumlichkeiten von Eltern helfen Eltern e.V., dem Trägerverein des Kinder- und Jugendtelefons, in denen die Ausbildung stattfindet, kennen. Ausbilder Jörg Müller und Projektleiter Mario Ziebell, standen mit zwei Jugendlichen, die aktuell an der Ausbildung teilnehmen, sowie weiteren Mitarbeitern des Kinder- und Jugendtelefons, die aktiv an dem Projekt beteiligt sind, für Fragen zur Verfügung und brachten den beiden Vertreterinnen der Auerbach Stiftung das Projekt näher.
Auch in anderen Standorten in Deutschland wird das Projekt „Jugendliche beraten Jugendliche“ seit einiger Zeit mit der finanziellen Unterstützung der Auerbach Stiftung realisiert – und das mit großem Erfolg. Das Projekt soll Kindern und Jugendlichen die Chance bieten, sich anonym von Gleichaltrigen bei ihren Sorgen und Problemen beraten zu lassen. Dies ist für die jungen Anrufer häufig angenehmer, als mit Erwachsenen zu sprechen. Die jugendlichen Telefonberater stehen samstags unter der kostenlosen Nummer des Kinder- und Jugendtelefons (0800 111 0 333) zur Verfügung. Damit das gefragte Projekt auch in Zukunft weiter bestehen kann, ist das Kinder- und Jugendtelefon jedoch auch künftig auf finanzielle Unterstützung, sowie auf neue jugendliche Telefonberater, angewiesen.
Der nächste Ausbildungskurs in Gießen beginnt im September 2011. Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren.
Bewerben kann man sich per E-Mail an jbj@ehe-giessen.de oder per Post an Eltern helfen Eltern e.V.,
Mario Ziebell
Rooseveltstraße 3
35394 Gießen
Weitere Informationen unter www.kjt-giessen.de

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Daria Wiktor-Steffens

von:  Daria Wiktor-Steffens

offline
Interessensgebiet: Gießen
28
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ursula Passarge, die neue erste Vorsitzende von Eltern helfen Eltern e.V., mit der alten ersten Vorsitzenden Annette Tegethoff
Eltern helfen Eltern - Neue Vorsitzende Ulla Passarge
Bei der jährlichen Mitgliederversammlung des Vereins Eltern helfen...
Jugendliche beraten Jugendliche
Ab Januar 2011 bildet das Kinder- und Jugendtelefon Gießen auch...

Weitere Beiträge aus der Region

Dirk Oßwald, Ilona Roth sowie Reinhard Schade halten den Spendenscheck der Sparkasse Gießen in den Händen. Zu sehen sind auch zwei Hauptpreise der diesjährigen Oldtimerspendenaktion: Ein grüner Opel GT (Bj. 1973) sowie ein MGA.
Sparkasse Gießen spendet 1100 Euro für die Oldtimerspendenaktion der Lebenshilfe Gießen
Die Oldtimerspendenaktion 2018 der Lebenshilfe Gießen freut sich über...
Auf Maui finden sich die  schönsten Strände der Welt
Hawaii – Aloha in der Südsee
Wenn die Ukulele erklingt und freundliche Südsee-Insulanerinnen Leis...
Schüler der GGL lassen sich von Markus Immel vom Landesmedienzentrum in die Kameratechnik einweisen
Gleiberger Land Schüler machen YouTube Projekt im Medienprojektzentrum Gießen
Im Rahmen ihres WP II Kurses Video machten kürzlich 16 Schüler der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.