Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gelungener Kinder- und Jugendtag beim MSC Diedenbergen

Gießen | Mit dem Minibike ein paar Runden auf der Speedwaybahn drehen, sich beim Zielbaggern üben, oder mit dem Rennkart auf einem abgesteckten Parcours mal richtig Gas geben.

Bei herrlichem Frühlingswetter war wieder mächtig etwas los beim 2ten Kinder- und Jugentag des MSC Diedenbergen. Bereits am Vormittag hatten sich viele Interessierte auf der Speedwaybahn eingefunden um sich an den verschiedenen Aktionen zu beteiligen. So riß der Andrang bei den Kartfahrern vom MSC Elhalten den gesamten Tag über nicht ab und auch der Minibagger, mit dem man sich beim Zielbaggern üben konnte, wurde den ganzen Tag über gut „gebucht“. Aber auch bei der Verkehrswacht und ihrem Geschicklichkeitsparcours für Fahrradfahrer war der Andrang groß. Wer hoch hinaus wollte konnte sich mit einer Scherenhubbühne in die Höhe fahren lassen und das bunte Treiben auf und rund um die Strecke von oben beobachten. Im Mittelpunkt des Interesses standen jedoch, naturgemäß, die Akrobaten auf zwei Rädern. Bereits am Vormittag zeigten die Nachwuchsfahrer des MSC Diedenbergen Proben Ihres Könnens und animierten die zahlreichen Kinder und Jugendliche ebenfalls einmal Ihr Geschick, auf zur Verfügung gestellten Minibikes, zu testen.
Mehr über...
Zur Mittagspause machte sich dann Picknickstimmung breit, auf mitgebrachten Decken döste man in der Sonne vor sich hin, stärkte sich mit einer Bratwurst oder einem Steak, bevor es dann für die jüngsten mit dem Fahrradspeedway wieder ernst wurde. In drei Altersklassen kämpften die Teilnehmer um Platzierungen und Pokale.
Danach ging es nochmals richtig Rund, weitere Probefahrten sowie Demorunden der Nachwuchsdrifter standen auf dem Programm.
Ab 15 Uhr kamen dann aber auch die „etwas älteren Kinder“ zum Zuge und konnten sich vom mehrfachen deutschen- und Europameister Karl Keil im Beiboot seines Bahngespannes um das 400 Meter Oval chauffieren lassen. Mal langsamer, mal etwas schneller, ja nach „Risikobereitschaft“.
Alles in allem war es ein erfolgreicher Tag für die Verantwortlichen des MSC Diedenbergen, die sich über den regen Zuspruch von Nah und Fern sichtlich freuten.
Somit steht schon fest, dass Dies sicherlich nicht der letzte Tag der offenen Tür beim MSC gewesen sein dürfte.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Motor Sport Club Diedenbergen

von:  Motor Sport Club Diedenbergen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Motor Sport Club Diedenbergen
271
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Speedwayjunioren suchen Ihren Meister in Diedenbergen
Mit dem Finale zur deutschen U-21 Meisterschaft steht dem MSC...
Schnell unterwegs. Michi Härtl richtet seine Brille in voller fahrt.
Speedwayjunioren zu Gast in Belgien
Nach der wetterbedingten Absage des Best Pairs Cup in Diedenbergen...

Weitere Beiträge aus der Region

Präsenzparteitag mit 600 Delegierten
Ich finde es schon sehr befremdlich, dass zu Coronazeiten der...
Unser Schiff "Lenin", gebaut in der DDR
"Retschnoj Kruiß" von Moskau nach St.Petersburg
Vor etlichen Jahren gewann ich in einem Preisrätsel einer...
Die Airbrushtechnik, 2 Das „Arbeitsgerät“
Um mit der Airbrush ( Feinsprühpistole ) arbeiten zu können, wird...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.