Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wohin dreht der Wind? - Bildungsurlaub nach Berlin

Gießen | Jugend und Protest in DDR und Wendezeit- Kreisjugendbildungswerk und DGB-Jugend Mittelhessen organisieren Bildungsurlaub nach Berlin.

In diesem Jahr jährt sich der Mauerfall zum 22. Mal. Die Existenz der DDR, der Zusammenbruch des "real existierenden Sozialismus" und die "Wende" sind also für junge Menschen heute schon lange her. Das Kreisjugendbildungswerk möchte gemeinsam mit der DGB Jugend Mittelhessen dieses Stück deutscher Geschichte in der Hauptstadt neu entdecken. Der Bildungsurlaub für Jugendliche und junge Erwachsene findet vom 25. bis zum 29. Juli in Berlin statt und kostet inklusive Anreise, Verpflegung und Unterkunft 150 Euro. Teilnehmen können Personen zwischen 16 und 27 Jahren.

„Unser Ziel ist es, die Auseinandersetzung der Jugendlichen mit der DDR Vergangenheit zu fördern. Wir wollen eine Beitrag leisten, dass junge Menschen diesen Teil der deutschen Geschichte kennenlernen und sich mit der Historie auseinandersetzen“, so der Erste Kreisbeigeordnete und Jugenddezernent Dirk Oßwald.

„Während des Bildungsurlaubes wollen wir danach fragen, wie es jungen Menschen in einem Staat ging,
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
dessen wichtigstes, gesetzlich geregeltes Erziehungsziel es war, alle jungen Menschen zu Staatsbürgern zu erziehen, die den Ideen des Sozialismus treu ergeben sind, den Sozialismus stärken und gegen alle Feinde zuverlässig schützen, erklärt Ulrike Eifler, Jugendbildungsreferentin der DGB Jugend Mittelhessen.

„Wir wollen herausfinden, wie sich junge Menschen in der DDR dazu verhalten haben. Was waren die Kennzeichen der oppositionellen Jugendkultur in der DDR? Welche Freiräume konnte sich die linke Punkrockbewegung erkämpfen und welche Rolle spielte die rechtsextreme Jugendkultur, die es in der DDR auch gab?“, ergänzt Kreisjugendbildungsreferentin Wiebke Dierkes.

Während des Bildungsurlaubes erwartet die Teilnehmer ein interessantes und vielfältiges Programm aus Gedenkstättenbesuchen, thematischen Stadtführungen, Zeitzeugengesprächen und einem Projekttag im Archiv der Jugendkulturen. Für die Veranstaltung kann beim Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragt werden. Menschen, die Leistungen nach SGB II oder XII erhalten und/ oder Gewerkschaftsmitglieder sind, können einen ermäßigten Unkostenbeitrag zahlen.

Nähere Informationen erteilt das Jugendbildungswerk des Landkreis Gießen, Wiebke Dierkes unter der Telefonnummer 0641/93909107 oder wiebke.dierkes@lkgi.de.

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.028
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 20.04.2011 um 11:48 Uhr
Sehr interessante Veranstaltung, wobei die Inhalte und das was vermittelt wird ja entscheidend ist.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Zusätzliche Fahrten zu den Basilika-Konzerten auf dem Schiffenberg
Gießen. Freunde klassischer Musik können sich auch in diesem Jahr...
Was wird aus zwei zu Ringen zusammengeklebten Längsstreifen , wenn man sie längs durchschneidet?
Gießens bekanntester Mathematiker an Francke-Schule - bundesweit unter den zehn besten Schulen im Mathe-Wettbewerb „Pangea"
„Dieser Wettbewerb knüpft direkt an den Schulunterricht in Mathematik...
Die Sandsteintreppe kehrt zurück.
Die ersten Teile der sanierten Sandsteintreppe sind zurück in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.