Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Stuttgart 21 - Vorläufiger Bau- und Vergabestopp / + + + ROBIN WOOD-Pressemitteilung + + +

Gießen | ROBIN WOOD: Guter erster Schritt, dem der endgültige Stopp des Projekts folgen muss!

Die Umweltorganisation ROBIN WOOD begrüßt den von DB Vorstand Volker Kefer angekündigten Bau- und Vergabestopp für das milliardenteure Bahnprojekt Stuttgart 21.

„Der Bau des Stuttgarter Kellerbahnhofs ist ein Bahnverkehrverhinderungsprojekt. Der Baustopp bis zur Konstituierung der neuen grün-roten Landesregierung ist nur ein erster Schritt. Weitere müssen jetzt folgen, um eine milliardenschwere Fehlinvestition zu verhindern und das Projekt endgültig zu stoppen“, sagt ROBIN WOOD-Verkehrsreferentin Monika Lege.

Am kommenden Donnerstag wird die Deutsche Bahn in Berlin ihre jährliche Bilanz-Pressekonferenz abhalten. Kurz zuvor am gleichen Tag wird das Bündnis „Bahn für Alle“, in dem auch ROBIN WOOD aktiv ist, ebenfalls auf einer Pressekonferenz einen „Alternativen Geschäftsbericht“ vorstellen. Er zeigt auf, dass die Bahn vor allem auf Kosten der Sicherheit und der Qualität des inländischen Schienenverkehrs Gewinn erzielt hat.

Ob Hitzekollaps im Sommer oder Eischaos im Winter - Millionen Fahrgäste haben miterleben müssen, wie sehr die Deutsche Bahn den Normalbetrieb kaputt gespart hat. Gleichzeitig hat sie 2010 für die Rekordsumme von 2,7 Milliarden Euro den britischen Bus- und Bahndienstleister ARRIVA aufgekauft. Und noch hält sie an dem Plan fest, weitere Milliarden für das unsinnige Prestigeprojekt Stuttgart 21 zu versenken.

ROBIN WOOD fordert gemeinsam mit „Bahn für Alle“ von der Deutschen Bahn, sich auf ihre Kernaufgabe zu konzentrieren und für ein zuverlässiges, komfortables und flächendeckendes Schienenverkehrsangebot in Deutschland zu sorgen. Prestigeprojekte wie der Kellerbahnhof in Stuttgart sind dafür überflüssig.

Mehr über

Stuttgart 21 (78)Robin Wood (257)Baustopp (1)Bahnhof (97)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ein Intercity der Linie 26 verlässt den Gießener Bahnhof, daneben ein Regionalexpress der Linie RE 99 der Hessischen Landesbahn auf Gleis 4.
Fahrgastverbände aus Hessen und Niedersachsen kritisieren Unterbrechung des ICE-Verkehrs während der langen Bauphasen in 2019 und den Folgejahren auf der Schnellfahrstrecke und der Main-Weser-Bahn
Die DB-Fernzuglinie 26 wird zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 von...
#autofrei – Mit Riesenwürfeln gegen die Verkehrsflut
Mit zehn Riesenwürfeln mit der Aufschrift #autofrei demonstrieren...
Tag X für die Klimabewegung: RWE fällt Bäume im Hambacher Forst
Für die Räumung der seit sechs Jahren existierenden Waldbesetzung...
„Wir lassen uns nicht verkohlen!“
Rund 650 Klimaschützer*innen demonstrieren in Stade gegen das vom...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
27.178
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.03.2011 um 18:07 Uhr
Dann sind ja schon heftige Auseinandersetzungen zwischen grün und rot vorgegeben;-)
Christian Momberger
11.114
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 03.04.2011 um 00:59 Uhr
Ich hoffe, dass die Grünen nicht umfallen und S21 endgültig gestoppt wird!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Antje Amstein

von:  Antje Amstein

offline
Interessensgebiet: Gießen
Antje Amstein
6.024
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
#autofrei – Mit Riesenwürfeln gegen die Verkehrsflut
Mit zehn Riesenwürfeln mit der Aufschrift #autofrei demonstrieren...
„Wir lassen uns nicht verkohlen!“
Rund 650 Klimaschützer*innen demonstrieren in Stade gegen das vom...

Veröffentlicht in der Gruppe

GZ Stammtisch - Sushi Gruppe

GZ Stammtisch - Sushi Gruppe
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
das Boot ist für uns beladen
Sushi-Stammtisch hat zuwachs bekommen - immer mehr lieben Sushi!
Zu unserem Herbst- Sushitreffen wurde wieder reichlich diskutiert, geschlemmt und gelacht.
Welches Sprichwort fällt Ihnen dazu ein?
Lieber den Spatz in der Hand, als die Ziege auf dem Dach!
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Keller Theatre Cast: The Farndale Avenue... / Bild: Paul Ndimz/PaulPhotography7
the Keller Theatre spielt The Farndale.... Production of "A Christmas Carol" ab 23.11.2018 in der Kleinen Bühne Gießen
Das englischsprachige Keller Theatre läutet die vorweihnachtliche...
Übergabe der Urkunde der Deutschen Herzstiftung für die Kooperationsmitgliedschaft an Geschäftsführer Sebastian Polag
Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Mittelhessen ist Kooperationsmitglied der Deutschen Herzstiftung
(Frankfurt a. M./Gießen, 14. Nov. 2018) Rund 170 Herzkliniken...
45 Jahre Country – Musik Made in Germany
Am gestrigen Freitag schaute - TRUCK STOP - auch in der Stadthalle...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.