Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Nächsten Sonntag nach der Wahl - geht's mit dem Rad ins Zillertal!

Hinterländer Schweiz oberhalb des Zillertals bei Gladenbach
Hinterländer Schweiz oberhalb des Zillertals bei Gladenbach
Gießen | Wer jetzt an Österreich gedacht hat, hat allerdings zu weit gedacht, ein Zillertal gibt es nämlich auch hier in der näheren Umgebung und da der Wettertrend für den nächsten Sonntag noch schönes Wetter voraussagt und es dank Zeitumstellung erst ab 20:00 Uhr wieder dunkel wird, plane ich ab 14:00 eine Radtour von Gießen zum Naturkundehaus in Damm (Wolfgang Heuser sollte an dem Tag dort Dienst tun), weiter durch das Salzbödetal ins Zillertal und die Hinterländer Schweiz bei Gladenbach und vorbei am Vogelschutzgebiet bei Niederwalgern wieder nach Gießen. Mitfahrer und -innen können sich gern anschließen. Die komplette Tour beträgt etwa 75 - 80km; wem das zuviel ist, der kann aber auch von Damm auf verschiedenen Wegen zurück fahren, dann sind es je nach Strecke nur etwa 40 - 60 km. Die Strecke ist überwiegend flach und führt fast ausschließlich über Radwege oder befestigte Wege. Einkehrmöglichkeiten für den Rückweg sind zum Beispiel für die Kurztourer Schmelzmühle oder Schönmühle oder das Kornhaus in Gladenbach für die Ausdauernderen.
Treffpunkt zwischen 13:45 und 14:00 an der direkt über das Wehr verlaufenden Fußgängerbrücke über die Lahn bei der Klinkelschen Mühle in Gießen .

Mehr über

Zillertal (16)Salzböderadweg (2)Salzböden (34)Radtour (72)Naturkundehaus Damm (28)Hinterländer Schweiz (1)Gladenbach (25)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausflugsziel Dianaburg
Entdeckt hatte ich die Dianaburg schon letztes Jahr, als ich auf der...
Kirmes in Lollar-Salzböden 2017
Am letzten Augustwochenende heißt es wieder Kirmes in...
5:32 Uhr, in Grünberg geht die Sonne auf
Der längste Tag - und trau dem Navi nicht!
Am 21.6., dem Tag der Sommersonnwende, ist es 18 Stunden hell, und...
TSG-Radler  an der Seebühne in Bregenz
Bodensee-Radtour der TSG-Sportler
Eine schöne „Bodensee-Radtour“ erlebten 14 Mitglieder der...

Kommentare zum Beitrag

Mathias Engelhart
5.319
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 20.03.2011 um 21:45 Uhr
Eine sehr nette Route. Ich würde mitkommen, wenn ich noch in Gieß'ner Landen wohnen und mein Rad nicht aus dem letzten Loch pfeifen würde. Mit dem Anstieg von der Schmelzmühle rüber nach Wettenberg hatte ich mal schlechte Erfahrung. Da hats mich fast vom Sattel gehauen, weil nach jeder Kehre eine weitere kam und ich irgendwann keine Gänge mehr hatte :)
Wolfgang Heuser
6.697
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 21.03.2011 um 00:06 Uhr
Ich werde am Sonntag im Naturkundehaus ab 15 Uhr Dienst tun, ich war heute auch mal mit dem Fahrrad dort. War mal so eine Art ... probieren wir es einfach wieder einmal, ob es noch geht ;-)
Die mit diesem Namen bekannte Hinterländer Schweiz, heißt inzwischen Gladenbacher Schweiz, warum auch immer, dass ist eine tolle Tour!
Bernd Zeun
10.372
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 21.03.2011 um 22:29 Uhr
@Mathias: Der Anstieg v. d. Schmelzmühle nach Wettenberg kann einem beim ersten Mal wirklich zur Verzweiflung bringen. Fast aus dem Sattel oder besser aus der Kurve gehauen hat's mich aber mal in der umgekehrten Richtung, weil ich bei der rechtwinkligen Kurve ziemlich unten etwas zu spät in die Eisen gegangen bin. Aber der Berg bleibt diesmal abseits der Strecke.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
10.372
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Streng passt er auf am Beckenrand
Der strenge Bademeister
Streng steht er da am Beckenrand Kaum nimmt der Spaß mal...
Nimmt man den Hexenkreis formatfüllend auf, muss man Jahr für Jahr mehr Umwelt ins Bild einbeziehen.
Er wächst und wächst und wächst ...
Der Riesen-Krempentrichterling, der mir das erste Mal 2015 in einem...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Dünsberg heute am 22. November im Abendrot, von dem Salzbödetal bei Damm so gesehen! Bis dorthin, liegen noch ein paar Kilometer dazwischen, die Windkrafträder sind rechts auf dem Bild, nur ganz klein zu Erkennen.
Dünsbergblick zum November im Abendrot
Der Grünberger Weihnachtsmann hat eine E-Mail Anschrift
Vom 8. bis 10.12.2017 ist in Grünberg wieder Weihnachtsmarkt. Ein...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

(v.l.) Torsten Petroschka von sander.hofrichter architekten GmbH und Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl übergaben den symbolischen Schlüssel an Schulleiter Jörg Keller. Bild: Landkreis Gießen
Neubau an der Theo-Koch-Schule feierlich eingeweiht
Musikalische und schauspielerische Darbietungen der Schülerinnen und...
Gallushalle 35305 Grünberg Giessener Str.45
NICHT VERGESSEN!! NOCH GIBT ES GENÜGEND KARTEN AN DER ABENDKASSE!!!!
“En Haufe Leit“ - neu aufgestellt mit Maike Heisel als Sängerin....
Litfaßsäulen wie hier im Rabenauer Burggarten werben für den Förderpreis und die Teilnehmer. Bild: Zaug
Kultur-Förderpreis geht in eine neue Runde
Bereits jetzt steht das Motto für die zweite Runde des Förderpreises...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.