Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Landesgartenschau 2014 beschäftigt DLRG

Die geehrten Mitglieder: (v.l.) Dietrich Schwarz (1. Vorsitzender), Ferdiand Even (2. Vorsitzender), Wolfgang Stein (40 Jahre), Alexander Wolff (25 Jahre), Helge Wolff (40 Jahre) und Dieter Olthoff (DLRG-Bezirksleiter)
Die geehrten Mitglieder: (v.l.) Dietrich Schwarz (1. Vorsitzender), Ferdiand Even (2. Vorsitzender), Wolfgang Stein (40 Jahre), Alexander Wolff (25 Jahre), Helge Wolff (40 Jahre) und Dieter Olthoff (DLRG-Bezirksleiter)
Gießen | Mitgliederversammlung der DLRG-Kreisgruppe Gießen mit Jahresberichten und Ehrungen

Jahresberichte, Ehrungen langjähriger Mitglieder, die Genehmigung des Haushaltsplanes, die Wahl der Kassenprüfer sowie eine kleine Satzungsänderung standen auf der Tagesordnung der diesjährigen Mitgliederversammlung der DLRG-Kreisgruppe Gießen. Der erste Vorsitzende Dietrich Schwarz zog in seinem Bericht eine positive Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres. Traurig, so Schwarz, sei er nur über den Tod des Ehrenvorstandsmitgliedes Heinz Bölke, welcher im letzten Oktober verstorben war. Der statistische Jahresbericht der beiden technischer Leiter Christian Dickel und Markus Stertmann verzeichnete unter anderem 3534 Ausbildungsstunden und 115 neue Rettungsschwimmer. Thema der Mitgliederversammlung war zudem die 2014 in Gießen stattfindende Landesgartenschau, in die auch die DLRG Gießen als Lahnanlieger mit einbezogen ist.

Gleich zu Beginn der Versammlung erhoben sich die erschienenen Mitglieder zum Totengedenken für den im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, darunter Heinz Bölke, welcher drei Jahrzehnte zweiter Vorsitzender und noch länger Schwimmausbilder der Gießener Lebensretter war. In seiner Rede würdigte der erste Vorsitzende Dietrich Schwarz die herausragenden Verdienste des Verstorbenen, der für seine Leistungen 2003 mit dem höchsten Verdienstabzeichen der DLRG geehrt worden war.
Gemeinsam mit dem zweiten Vorsitzenden Ferdinand Even nahm Schwarz anschließend die Ehrungen langjähriger Mitglieder vor. Für eine mittlerweile vier Jahrzehnte währende Mitgliedschaft wurden Karl Landgraf, Wolfgang Stein und Helge Wolff mit dem Mitgliedsehrenabzeichen in Silber ausgezeichnet. Ein Vierteljahrhundert den Gießener Lebensrettern die Treue hält Alexander Wolff. Das Mitgliedsehrenabzeichen in Bronze konnten die beiden Vorsitzenden an Florian Beck, Thomas Normann, Tobias Schwalm und Anke Schwarz für zehnjährige Mitgliedschaft verleihen.

Rückblickend auf das vergangene Jahr zog der Erste Vorsitzende Dietrich Schwarz eine positive Bilanz und dankte allen aktiven Mitgliedern für Ihre hohe Einsatzbereitschaft und die geleistete Arbeit. Ganz besonders hob er dabei das große Engagement der Jugendabteilung hervor, welche sich bei zahlreichen Aktionen in der Öffentlichkeit präsentierte. Wie Schwarz weiter berichtete, habe sich der Vorstand der DLRG
Blick in die Versammlung
Blick in die Versammlung
Gießen auch intensiv mit den Planungen der Stadt Gießen zur Durchführung des Landesgartenschau 2014 beschäftigt und an den hierzu durchgeführten Bürgerversammlungen beteiligt. Seitens der Stadt gebe es nämlich Überlegungen, dass ab Ende der 1970er Jahre errichte DLRG-Vereinsheim, im Zuge der Umgestaltung der Lahnaue zu verlegen. Für dieses stünden in den nächsten Jahren einige größere Sanierungsmaßnahmen an, so Schwarz abschließend in seinem Bericht.

Die Leistungsbilanz der DLRG-Kreisgruppe Gießen in Form des statistischen Jahresberichtes gaben die Technischen Leiter (TL) Ausbildung, Markus Stertmann, und Einsatz, Christian Dickel. So wurden in 2010 von 27 Aktiven 3534 Arbeitsstunden für die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung aufgewendet. Dabei wurden insgesamt 23 erfolgreich bestandene Seepferdchen, 68 absolvierte Deutsche Jugendschwimmabzeichen, zwölf Juniorretter, 115 Deutsche Rettungsschwimmabzeichen und sechs Schnorcheltauchabzeichen ausgegeben bzw. verliehen. Bezüglich der Rettungsschwimmausbildung fand erneut eine enge Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Hochschulsport der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. Insgesamt 80 Personen, Kindern wie Erwachsenen, habe man im Rahmen der durchgeführten sechs Anfängerschwimmkurse
Der 1. Vorsitzende Dietrich Schwarz (m.) im Gespräch
Der 1. Vorsitzende Dietrich Schwarz (m.) im Gespräch
das Schwimmen gelehrt. Aktuell sei man dabei, so der TL-Ausbildung Markus Stertmann, zwei Mitglieder zu zertifizierten Trainern im Bereich Aquajogging auszubilden und aus der Jugend hätten Einige an dem Lehrgang zum DLRG-Kindergartenprojekt teilgenommen. Ziel dieses Projekt sei es, in Kindergärten vor Ort die Kinder spielerisch über die Gefahren am und im Wasser aufzuklären und sie für das Thema Schwimmen bei der DLRG zu begeistern. Im Bereich der Wasserrettung wurden 80 Ausbildungsstunden abgehalten und es wurde gemeinsam mit der DRK-Wasserwacht Gießen eine zweitägige Bootsausbildung in Frankfurt auf dem Main durchgeführt. Unter der Leitung des TL-Einsatz Christian Dickel trafen sich die Mitglieder der Einsatzabteilung 14-tätig im Vereinsheim zum Ausbildungsabend. Außerdem fand eine Sprechfunkunterweisung für acht Mitglieder statt. Mit insgesamt 22 Einsatzkräften sorgte man vergangenes Jahr während der Gießener Pfingstregatta, dem Gießener Drachenboot Cup, der Aktion Schlammbeisers Lahnlust und am Aartalsee für die Sicherheit von Wassersportlern und Zuschauern. Dabei wurden 547 Wachstunden geleistet und waren sieben Einsatzfälle, zumeist kleinere Erste Hilfe-Leistungen zu verzeichnen. Besonders Lobenswert, so Dickel in seinem Bericht, sei das Engagement einiger Mitglieder die einen Teil ihres Urlaubes geopfert hätten, um im Rahmen des zentralen Wasserrettungsdienstes Küste an der Ostsee einige Wochen Wachdienst zu leisten und dort für die Sicherheit der Badegäste zu sorgen. Hierfür gebühre ihnen und allen anderen Aktiven der DLRG Gießen ein besonderer Dank. Für die Pflege und Instandhaltung des Vereinsheimes und die Verwaltung wurden zusammen 260 Arbeitsstunden aufgewendet.

Den Bericht für die Jugendabteilung in Form einer PowerPoint-Präsentation gaben der bisherige stellvertretende Jugendleiter Alexander Sack und die auf der im Vorfeld durchgeführten Jugendversammlung neugewählte Jugendleiterin Katja Will. Letztere stellte sich kurz der Versammlung vor. In der Präsentation zeigte Alexander Sack Bilder der zahlreichen, öffentlichkeitswirksamen Aktionen, die die Jugend im vergangen Jahr durchgeführt hatte. So beteiligte man sich u. a. an der Aktion Schlammbeisers Lahnlust, dem Gießener Stadtfest und dem Gießener Weihnachtsmarkt.

Die Rechnungslegung über alle Ein- und Ausgaben im abgelaufenen Geschäftsjahr erfolgte durch die Schatzmeisterin Sabrina Schmidt. Ihr, wie dem gesamten Vorstand wurde auf Antrag der Kassenprüfer Michael Rohnen und Katja Will seitens der anwesenden Mitglieder einstimmig die Entlastung erteilt.

Abschließend wählte die Versammlung Christian Mehler und Jonas Neumann als neue Kassenprüfer. Zudem genehmigten die Anwesenden einstimmig den von Schatzmeisterin Sabrina Schmidt vorgelegten Haushaltsplan, billigten eine kleine Satzungsänderung, die aus steuerrechtlichen Gründen erforderlich ist, und nahmen die auf der Jugendversammlung beschlossene Jugendordnung zu Kenntnis.


Der Vorstand im Jahre 2011:
Vorsitzender: Dietrich Schwarz
Stellv. Vorsitzender: Ferdinand Even
Schatzmeisterin: Sabrina Schmidt
Technischer Leiter-Einsatz : Christian Dickel
Technischer Leiter-Ausbildung: Markus Stertmann
Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Christian Momberger
Jugendvorsitzende: Katja Will

Kassenprüfer: Jonas Neumann und Christian Mehler

Die geehrten Mitglieder: (v.l.) Dietrich Schwarz (1. Vorsitzender), Ferdiand Even (2. Vorsitzender), Wolfgang Stein (40 Jahre), Alexander Wolff (25 Jahre), Helge Wolff (40 Jahre) und Dieter Olthoff (DLRG-Bezirksleiter)
Die geehrten Mitglieder:... 
Blick in die Versammlung
Blick in die Versammlung 
Der 1. Vorsitzende Dietrich Schwarz (m.) im Gespräch
Der 1. Vorsitzende... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die alte und neue Jugendvorsitzende Leoni Korspeter (m.) mit einem Teil des Jugendvorstandes (v.l.): Raphael Schlich, Pit Fügert, Arthur Höck: rechts der Vorsitzende der DLRG Gießen Alexander Sack
Leoni Korspeter weiter an der Spitze der DLRG Jugend Kreisgruppe Gießen
Jugendversammlung mit Rückblick auf 2017 und Vorstandwahlen -...
Der neue Vorstand: Geschäftsführer Karl-Ludwig Büttel, Franziska Franke, 2. Vorsitzende Mandy Schley, Rechnerin Yvonne Wengorsch, 1. Vorsitzende Christina Schwarz, Schriftführerin Andrea Büttel
Christina (Tini) Schwarz neue Vorsitzende des Cult Club Utphe
An der Jahreshauptversammlung des Cult Club Utphe begrüßte die...
Vorsitzender Alexander Sack (3. v.l.) und sein Stellvertreter Karsten Göbel (2. v.r.) ehrten (v.l.) Sebastian Even, Mathis Oswald (10 Jahre), Reiner Krüger (40 Jahre) und Karlheinz Jung (65 Jahre) für langjährige Mitgliedschaft
75 Jahre DLRG-Mitglied: Adolf Deibel zum Ehrenmitglied ernannt
Mitgliederversammlung der DLRG Kreisgruppe diskutiert über...
Mit einem kleinen Hoffest und einer Spendenaktion zugunsten der DLRG Gießen feierte die Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani ihren 15. Geburtstag
Massagegutscheine und Rettungsbrot zugunsten der DLRG
Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani feierte 15. Geburtstag...
Für 40 Jahre Mitgliedschaft ehrte Vorsitzende Lullu Kühle (re.) Rita und Hans Jung.
Tanzen: „Auf zu neuen Ufern“ – Rot-Weiß-Club bucht auf Jahreshauptversammlung Passage auf neuem DLRG-Schiff
Nachdem am 7. Januar 2017 das DLRG-Gebäude im Uferweg - und damit...
Platz 1 - Gewitter über dem Edersee (68 Stimmen)
Die 26 Wettbewerbsbilder zeigen die ganze Bandbreite der DLRG-Arbeit - Die Sieger im Fotwettbewerb des DLRG Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg 2017
Nidda | Nun stehen die Sieger fest! Und sie zeigen die ganze...
Spannende Wettkämpfe beim Laubacher DLRG, Carina Schultheis und Philipp Dortmann Punktbeste der Vereinsmeisterschaft
Am Samstag Vormittag gab Dieter Lind im Laubacher Hallenbad den Ton...

Kommentare zum Beitrag

Stefan Walther
4.330
Stefan Walther aus Linden schrieb am 20.03.2011 um 07:01 Uhr
Hallo Christian,

= siehe Überschrift, wurde neben der Erwähnung im Bericht, auch inhaltlich über die geplante Landesgartenschau diskutiert? gibt es einen gemeinsamen (ggf. mehrheitlichen) Standpunkt der DLRG hierzu? würde mich zumindest ineteressieren!
Christian Momberger
11.080
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 20.03.2011 um 10:22 Uhr
Hallo Stefan,
eine (inhaltliche) Grundsatzdiskussion über die LaGa 2014 fand nicht statt und ich gebe zu, die wurde auch von mir nicht initiiert. Es ging in der Tat nur darum, dass der Vorstand die Mitglieder über den aktuellen Sachstand informiert hat und versichert hat, sollten wir irgendwelche Regelungen bzgl. eines neuen Vereinsheimes mit der Stadt treffen, vorher hierzu eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen wird, auf der die Mitglieder dann entscheiden dürfen.
Christian Momberger
11.080
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 22.03.2011 um 23:52 Uhr
Hallo Herr Schäfer,

> DLRG ist nicht prekäres Blau-Weiß

das ist sicherlich richtig, aber dennoch ist die DLRG betroffen, wenn auch vielleicht erst mittelfristig. Aber dennoch machen wir als Verein uns Gedanken und reden auch mit der Stadt über dieses Thema.

> und hat deshalb keine Sanktionen infolge der Landesgartenschau zu befürchten.

Sicherlich, wir sind nicht so existenziell betroffen wie Blau-Weiß, da stimmt.

Deshalb auch diesbezüglich keine Diskussionen.

Das kann man so nicht sagen. Zwar sind sich alle o.g. Vereine und Firmen einig, dass es kein Kanutencamp auf der Großen Bleiche geben darf, weil der Platz anderweitig benötigt wird. Aber nun werden sicherlich Gespräche mit der Stadt und dem Büro A24 geführt werden (müssen).
Christian Momberger
11.080
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 23.03.2011 um 00:05 Uhr
Mag sein, dass der Rudersport eine andere Lobby hat als Blau-Weiß. In der Tat war und - vielleicht ist er es zu einem kleinen Teil auch noch - ein eher elitärer Sport. Aber meine Meinung zu Blau-Weiß kennen Sie: Blau-Weiß muss bleiben wo er ist und zwar auch während der Landesgartenschau! Der Verein macht eine hervorragende Arbeit, die dadurch nicht kaputt gemacht werden darf! Und warum sollte man nicht, wenn man denn schon eine Landesgartenschau meint durchführen zu müssen und so etwas überhaupt für sinnvoll erachtet, dies dann nicht so gestalten, dass die Interessen aller betroffenen Vereine und Bürger berücksichtigt werden und die Planungen größtmöglich dem Bürgerwillen entsprechen? Nur dann wird so ein Projekt auch Akzeptanz finden.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christian Momberger

von:  Christian Momberger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christian Momberger
11.080
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Regatta-Verein Gießen e.V.
106. Gießener Pfingstregatta verspricht drei Tage Action auf der Lahn
Das Wettkampfprogramm der 106. Gießener Pfingstregatta vom 19. bis...
Sperrung der Bundeswasserstraße Lahn anlässlich der 106. Gießener Pfingst-Regatta
Anlässlich der 106. Gießen Pfingst-Regatta ist die Lahn im Bereich...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Prüfungsteilnehmer des Rettungsschwimmkurses mit den Ausbildern und Ausbildungshelfern
Viele neue Rettungsschwimmer
Erfolgreicher Kompaktkurs der DLRG Kreisgruppe Gießen Unter der...
Mit einem kleinen Hoffest und einer Spendenaktion zugunsten der DLRG Gießen feierte die Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani ihren 15. Geburtstag
Massagegutscheine und Rettungsbrot zugunsten der DLRG
Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani feierte 15. Geburtstag...

Weitere Beiträge aus der Region

BOBBIE - verschmuster Hundeopi
Gesundheit, Beruf und Familie zwangen Bobbies Besitzer dazu, den...
Hakim Rasho im Gespräch mit einer Klientin der Koordinationsstelle Migration und Behinderung.
Koordinationsstelle für Migration und Behinderung der Lebenshilfe Gießen zieht nach einem halben Jahr Bilanz
Mit der „Koordinationsstelle Migration und Behinderung“ nimmt die...
Foto: Melanie Weiershäuser
BC Pharmaserv richtet Kaphingst-Cup aus
Vom 14. bis 16. September richtet der BC Pharmaserv Marburg den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.