Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Frankfurt 21 gestoppt – Aktiv gegen S21 und für eine bessere Bahn

Gießen | Am Frankfurter Hauptbahnhof demonstrierten ROBIN WOOD-Aktive gestern Abend Solidarität mit der Bewegung gegen den Kellerbahnhof Stuttgart 21. Kletternde hängten in den Platanen vor dem historischen Bahnhofsgebäude ein Transparent gegen Stuttgart 21 auf. Der Frankfurter Kopfbahnhof, Ende des 19 Jahrhunderts erbaut und in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts erweitert, ist die wichtigste Drehscheibe im Zugverkehr bundesweit und damit das vermutlich größte gemauerte Argument gegen den Abriss eines leistungsfähigen oberirdischen Bahnknotens in Stuttgart. Vor rund fünfzehn Jahen gab es auch für den Frankfurter Bahnhof Pläne, ihn unter die Erde zu verlegen und die frei werdenen innerstädtischen Immobilien hochprofitabel zu verscherbeln. Der Plan landete wie fast alle so genannten 21er Bahnhofsprojekte auf dem Müllhaufen der Immobilien-spekulation. Übrig blieben Stuttgart 21 und Lindau.

Fordern Sie bitte von Minister Ramsauer einen Kurswechsel der Bahn statt Stuttgart 21. Beteiligen Sie sich am Online-Protest von unserem Bündnis Bahn für Alle. Mehr Infos finden Sie im frisch aufgelegten Reiseplan.
http://www.robinwood.de/?id=618
Quelle: ROBIN WOOD

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wegen polizeilicher Ermittlungen
Ist die Bahnhofshalle gesperrt, so die Durchsage. Mein Zug kommt erst...
Onkel Otto vom Hessischen Rundfunk besucht Lumdatalbahn
Allein auf Reisen: Seit Dienstag, 8. Mai, trampt Onkel Otto durch...
Bahnhofsfest Stockheim

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.040
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 05.03.2011 um 21:32 Uhr
Danke für den Artikel! Ich wünschen den S21-Gegnern vollen Erfolg!
Lumdatal Bahn
408
Lumdatal Bahn aus Allendorf (Lumda) schrieb am 09.03.2011 um 09:06 Uhr
Bei Twitter gerade gelesen:
Anläßlich des Fassenacht in Stuttgart durfte ein PRO Mappus Wagen mitfahren. Ein S21 Gegner Wagen wurde hingegen nicht zugelassen. Es sei zu politisch.
-)
Christian Momberger
11.040
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 09.03.2011 um 17:13 Uhr
Das darf ja wohl nicht wahr sein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Antje Amstein

von:  Antje Amstein

offline
Interessensgebiet: Gießen
Antje Amstein
6.008
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Baumbesetzung gegen drohenden Kahlschlag für den Frankfurter Flughafen
Seit dem vergangenen Wochenende halten rund ein Dutzend AktivistInnen...
Gülle killt Wald / Nur noch 12 Prozent der Buchen ohne Schäden
ROBIN WOOD fordert zum Schutz der Wälder eine ökologische Wende in...

Veröffentlicht in der Gruppe

GZ Stammtisch - Sushi Gruppe

GZ Stammtisch - Sushi Gruppe
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
das Boot ist für uns beladen
Sushi-Stammtisch hat zuwachs bekommen - immer mehr lieben Sushi!
Zu unserem Herbst- Sushitreffen wurde wieder reichlich diskutiert, geschlemmt und gelacht.
Welches Sprichwort fällt Ihnen dazu ein?
Lieber den Spatz in der Hand, als die Ziege auf dem Dach!

Weitere Beiträge aus der Region

Kulturfestival der Eritreer: Frieden ist möglich
Am Samstag war es wieder soweit. Die eritreische Gemeinde, die...
Kindergeld nach der Schulausbildung
Die Familienkasse Hessen möchte Eltern auch nach dem Schulende ihrer...
Große Freude über die Gewinne bei allen Teilnehmern.
Kulinarische Grillschlacht in Lollar
Für alle Fußball- und Grillsympathisanten waren die vergangenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.