Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Jugend-Theater-Festival in Marburg: Gießener Gruppen brillierten

Gießen | Drei ganz unterschiedliche Gießener Theatergruppen traten am vergangenen Wochenende in der Marburger Waggon-Halle im Rahmen eines Mini-Festivals auf. Die Theaterfabrik Gießen und der BDP Bund Deutscher PfadfinderInnen hatten das Treffen organisiert.

Mit dem Stück „Was ist Liebe'“ begann die Multinationale Theatergruppe Gießen. Unterschiedliche Charaktere, Typen, Lebens- und Liebeserfahrungen, Phantasien und Träume (nicht nur junger) Menschen wurden aufgegriffen und szenisch umgesetzt. Tiefsinnige, mal laute, mal leise, actionreiche und auch wieder ruhige Szenen wechselten sich ab, wobei die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler mit großer Spielfreude besonders die hormongesteuerten Seiten der Liebe zeigten.

Seit etwa einem Jahr arbeitet die Schauspielerin und Theaterpädagogin Juana Sudario mit den 10 jungen Leuten aus fünf Nationen. Anna Holicova, Tschechien; Lukas Brzezina, Polen; Davy Noguera, Venezuela; Runa Förster, Lahnau; Mariella Silbe, Gießen; Charlotte Wagner, Wettenberg; Ines Lieske, Marburg; Johanna Adolph, Gießen

Zum ersten Mal auf einer Theaterbühne zeigte der Kinderzirkus Sarrely sein neues Stück „Blanc Noir - Noir Blanc” Schwarz und Weiß. Zwei Gegensätze, die nebeneinander, miteinander und gegeneinander existieren und agieren können. Dies präsentierten die Sarellys in ihrem neuen Auftritt. Während Zirkus teilweise schon mehrere Jahre zu ihrem Gebiet gehört, sind die theatralen Einlagen Neuland für alle. Im Vordergrund standen die artistischen Kunststücke, drum herum schaffen die Kinder aber auch einen Rahmen, der für die Zukunft noch einiges zu erwarten lässt.
Der Kinderzirkus „Sarelly" wird vom BDP getragen und besteht aus 11 Kindern zwischen 9 und 12 Jahren. Die Gruppe trifft sich einmal wöchentlich um an ihren Fertigkeiten und Nummern zu feilen. Aika Föll, Finja Kroner, Carla Scharf Elias Werning, Fabian Schindler, Helene Weiss, Hannah Klippel, Janno Schneider, Lion Stoodt, Miriam Brandner, Paul Becker
Leitung: Svenja Freinik, Sebastian Hambach, Katharina Brand


Im Rahmen der Werkstattaufführung wünschte die Junge Bühne Gießen allen in die Welt Geworfenen ein „Happy Birthday" . Allen, die ihren Platz suchen, die sich fragen, wie sie sein wollen, wie sie sein sollten oder wie sie zu sein haben.
„Und Du.... ? ... Bist einer von ihnen. Einer, der wahrgenommen werden will. Einer, der sich bewe¬gen will...
Und Du bist frei, sagt man. Und Du kannst tun und lassen, was Du willst, sagt man. Und Du willst gesehen werden und du willst selbst sehen. Und was siehst Du?". Mit gekonnten Choreografien und gelungenen Texten begeisterte das Ensemble die etwa 120 Zuschauer.
Die „Junge Bühne Gießen- besteht derzeit aus 17 Aktiven im Alter zwischen 14 und 26 Jahren und arbeitet seit einigen Monaten mit Improvisationen, choreografischen Elementen, Performanceansätzen, selbstproduzierten Texten und Textvorlagen zum Thema „Außenwirkungen". In der Entstehung ist eine experimentelle Theatercollage, die diese unter¬schiedlichen Theaterstile miteinander zu verbinden sucht.
Melica Dönges, Johanna Müller, Elena Sigmund, Sophia Örtel, Michel Nölle, Pina Pack,
Rosa Köstler, Karotin Stüber, Carlotta Kühnemann, Navina Piepho, Lilli Möller, Lea Seibert, Tobias Junker, Laura Mohr, Dennis Tannhäuser, Moritz Weber, Jan Richter
Leitung: Marc Geister
Kontakt: www.theaterfabrik-Giessen.de oder www.bdp.org/giessen

 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
BLUESDOCTOR: "Unsere Medizin ist rau und schmutzig!"
Songs From The Timbered House / BLUESDOCTOR Benefizkonzert zugunsten "Musik statt Straße" am 15. August in Kulturkirche St. Thomas Morus
##Benefizkonzert am 15.8.20 unter freien Himmel in St. Thomas...
Open Stage - Offene Bühne für jedermann
NICHT VERGESSEN! Am Freitagabend, 28.08.20 19 Uhr OPEN STAGE / Offene Bühne in der Sommerkulturkirche
Endlich wieder Musik machen. Endlich wieder vor Publikum auftreten....
Ria Deeg (1907-2000), die Getreue Stalins, soll durch die Stadt Gießen geehrt werden
Deeg: „Väterchen Stalin“, „Verbrechen von Stalin“ als „Übertreibungen...
Abwechslungsreicher Weihnachtsweg am Hangelstein
„Liebe Entdecker und Entdeckerinnen, herzlich willkommen auf dem...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rainer Stoodt

von:  Rainer Stoodt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rainer Stoodt
130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taucher zu Rettungsschwimmern ausgebildet
m Rahmen einer Kooperation wurden 18 Trainer und Taucher der...
Fackelschwimmen in Gießen - Weihnachtsmänner stiegen aus der Lahn
Verwundert rieben sich Besucher des Bootshauses am Nikolaustag die...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.