Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Auf zu neuen Ufern ...

Gießen | „Sag zum Abschied leise Servus!“ – das tue ich hiermit. Und ich sage Danke! Danke für über zwei Jahre mit Ihnen/Euch allen bei der GIEßENER ZEITUNG. Nach einer so ereignisreichen und spannenden Zeit fällt es mir schwer, mich als Redakteurin der GZ zu verabschieden - zumindest in dieser Funktion. Leicht gemacht habe ich mir diese Entscheidung nicht! Das heißt jedoch nicht, dass ich von der Plattform verschwinde, ganz sicher nicht. Denn dafür bin ich viel zu gespannt, was geschieht, wer was schreibt und nicht zuletzt: Welche Veranstaltung in und um Gießen sollte ich mir nicht entgehen lassen? Ich freue mich auf eine lange ver- und besprochene Tour mit den „Wanderfreunden“ wenn es heißt: „Immer gerade aus!“, werde mir einige der Bücher kaufen, die von ebenfalls Lesebegeisterten vorgestellt werden, versuche, hin und wieder eines der köstlichen Gerichte nachzukochen, die sich bei der GZ finden oder auch mal den ein oder anderen Ausflugstipp umzusetzen. Ich werde Schnappschüsse bestaunen und immer auch ein wenig traurig sein, dass ich für Deutschlands erste Mitmachzeitung nicht mehr als Redakteurin arbeite, denn dieses Zeitungsprojekt gehört für mich zu den spannendsten, die es derzeit in der Medienlandschaft gibt.
Mehr über...
Die Mischung aus klassischer Redakteursarbeit und dem Einlassen auf alles, was Ihnen/Euch, den Bürgerreporterinnen und –reportern wichtig war, hat mir immer wieder neue Räume geöffnet, war facettenreich, manchmal verwirrend. Eines war es nie: langweilig. Und auch dafür danke ich Ihnen/Euch, denn Langweile ist nur eines: langweilig …
Natürlich gab es auch die ein oder andere Reiberei, manchmal ist etwas schief gelaufen, manchmal war es nur ein Missverständnis. Da ich immer mehr Bürgerreporter persönlich kennen lernen durfte – nicht zuletzt durch meine „Bürgerreporter-Vorstellungsreihe“, die ich sehr, sehr gerne betreut habe – konnten diese kleinen Konflikte immer leichter ausgeräumt werden und ich fand es wunderbar, dass Sie sich/ihr Euch auch immer häufiger mit Fragen, Bitten, Wünschen persönlich an mich gewandt haben/habt, wenn irgendwas „war“ und ich glaube, gemeinsam haben wir meist eine gute Lösung gefunden, oder?
Ich möchte aber auch nicht versäumen, den Kolleginnen und Kollegen in Gießen und Marburg auf diesem Weg „ganz offiziell“ Danke zu sagen. Danke für diese schöne gemeinsame Zeit, für das Vertrauen, das Lachen, die
... für Christiane und Herrn Herold auch in blond ;-)
... für Christiane und Herrn Herold auch in blond ;-)
Begeisterung für das Konzept und auch, ja, für Streit und Versöhnung, das gehört dazu. Aus unserer gemeinsamen Zeit bleiben, neben vielen Erinnerungen, auch Freundschaften und ich hoffe, dass wir uns in 10 Jahren noch regelmäßig treffen und immer mal wieder – mit einer Spur Wehmut - sagen:“Weißt Du noch … bei der GZ …!“
Und schließlich rufe ich den Menschen ein lautes "Danke!" zu, mit denen ich in den vergangenen zwei Jahren beruflich zu tun hatte, die mir Fragen beantwortet, Licht in dunkle Geschichten gebracht, Informationen zur Verfügung gestellt haben. Um es kurz zu machen: Danke an alle, die die Arbeit in der Redaktion unterstützt haben.
Ihnen/Euch allen wünsche ich alles, alles Gute und hoffe, dass wir uns immer mal wieder begegnen werden; auf der GZ-Plattform ebenso, wie im „wirklichen Leben“. Mein wirkliches Leben geht nun ganz andere Wege: Ab dem 1. Februar heißt es für mich „Guten Morgen, Frau Lehrerin!“

8
 
... für Christiane und Herrn Herold auch in blond ;-) 3
... für Christiane und... 

Kommentare zum Beitrag

Dr. Manfred Klein
1.398
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 13:48 Uhr
verstehe ich das richtig: zu Ihnen wird "Frau Lehrerin gesagt" oder sagen Sie dies zu einer solchen? Für den ersten Fall gilt das Folgende:

Viel Erfolg und Freude bei der Entfaltung ihres pädagogischen Eros...

Vielen Dank auch für das Geleistete.
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 13:56 Uhr
... ich habe vor gefühlten 100 Jahren auf Lehramt studiert ... ;-)
Ingrid Wittich
20.753
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 20.01.2011 um 14:22 Uhr
Jetzt bin ich ehrlich traurig und habe tatsächlich feuchte Augen. Trotzdem alles Gute für die neue Aufgabe.
Bjoern Gerdes
1.411
Bjoern Gerdes aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 14:31 Uhr
Ach Mensch :/ ...jetzt geht die nächste gute Seele.

Die Säulen der GZ sind eingestürzt (gefühlt) ;)
Ich wünsche Dir alles Gute, Gesundheit und Erfolg in Deinen nächsten "Berufungen"....und das wir uns ab und an doch noch mal über den Weg laufen. Wie auch immer ;)

LG, Bjoern
Ilse Toth
37.136
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 20.01.2011 um 14:35 Uhr
Nein - liebe Frau Linne- Sie gehen auch? Das bedauere ich persönlich sehr. Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute, privat und beruflich. Ich werde Sie vermissen- und nicht nur ich!
Liebe Grüße aus Heuchelheim
Mathias von Kutzleben
5.327
Mathias von Kutzleben aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 15:00 Uhr
Ich kann mich den Worten nur anschließen, insbesondere denen von Bjoern Gerdes und Ilse Toth. Wem soll ich denn jetzt die ganzen technischen Vorschläge umbinden? Oder den ein oder anderen Flachs machen?

Und vor allem: Wie kommt man dazu, nach Jahren in der Privatwirtschaft auf einmal pupertäre Bengel betreuen zu wollen? :)

Ihnen alles Gute und kommen Sie nicht zu selten hier vorbei.
N. L.
656
N. L. aus Lich schrieb am 20.01.2011 um 15:09 Uhr
Ach Simone... Björn spricht mir aus der Seele, da kann ich gar nichts mehr zufügen. Was machen wir alle bloß ohne Dich und Sabine???

Ich wünsche Dir trotzdem viel Spaß und viel Erfolg mit Deiner neuen Aufgabe, und dass Dir die Schüler nicht zu sehr auf der Nase herumtanzen ;-) Und wenn's mal wieder ein Sack Flöhe ist, den Du hüten musst... denk dran, dass es bei der GZ manchmal bestimmt nicht anders war und Du dafür jetzt viiiieeel mehr Ferien hast *lach*

Wir sehen uns garantiert noch, ich bin ja noch bis Juni oder so jeden Montagabend in Marburg, da muss sich ja mal ein Treffen ergeben :-)

Liebe Grüße,
Nicole
Helmut Heibertshausen
6.127
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 20.01.2011 um 15:27 Uhr
Liebe Frau Linne,
auch ich bedauere Ihren Weggang von der GZ-Redaktion. Trotzdem wünsche ich Ihnen für die neue Aufgabe und die Zukunft alles erdenklich Gute. Hoffe, dass wir uns bei einer unserer vielen Wanderungen einmal begegnen werden.
Liebe Grüße aus Staufenberg
Astrid Patzak-Schmidt
3.416
Astrid Patzak-Schmidt aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 15:38 Uhr
Willkommen im Club! Mehr kann ich dazu nicht sagen ... Wir werden uns nicht aus den Augen verlieren!
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 20.01.2011 um 16:03 Uhr
Was ist denn nun los !!!!!!!
Liebe Frau Linne, auch von mir die besten Wünsche für die Zukunft und viele brave... oder besser gesagt, nicht zu schlimme Schüler... :-))
Alles Gute und
liebe Grüße Doris Kick
Jutta Skroch
13.477
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 20.01.2011 um 16:26 Uhr
Na dann viel Spaß beim Neuanfang und nicht allzuschlimme Schüler.
Hugo Gerhardt
6.693
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 16:49 Uhr
Willkommen im Kreis der Bürgerreporter, bin mal gespannt bis dein Nachfolger_in einen Bericht über die Bürgerreporterin Simone Linne schreibt.
Tja, Leben ist Bewegung, ansonsten ist alles von meinen Kollegen gesagt.
Servus
Monika Bernges
8.133
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 20.01.2011 um 17:04 Uhr
Liebe Frau Linne!
In den vorhergehenden Kommentaren ist ja schon alles gesagt.
Denen schließe auch ich mich an.
Ich wünsche Ihnen für Ihren neuen Lebensabschnitt alles erdenklich
Gute,viel Erfolg und Schüler,die Sie zu schätzen wissen.
Schade um einen so netten Ansprechpartner bei der GZ.
Ich denke auch,wir werden uns nicht aus den Augen verlieren.
Ganz liebe Grüsse aus Daubringen Monika Bernges
H. Peter Herold
28.153
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 17:46 Uhr
Liebe Frau Linne, danke dafür, dass Sie spotan einem Vorschlag gefolgt sind, den Sie sicher bisher nicht bereut haben. Für die Zukunft alles Gute. Ich nehme an Sie schauen ab und an auch mal Fernsehen. Da gibt es einen netten Werbespot. Mutter und Tochter, die sich gegenseitig ein "Das schaffst du schon" wünschen. In diesem Sinne. Ich beneide schon jetzt die Kinder die mit Ihnen arbeiten dürfen.
Tara Bornschein
7.368
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 20.01.2011 um 17:49 Uhr
Jetzt bin ich aber geschockt..................die nächste vertraute Person die geht.
Was ist eigentlich los???
Bei den Printausgaben merkt man schon, dass Frau Glinke nicht mehr dabei ist, keine Schnappschüsse mehr lediglich Beiträge und wenn Sie jetzt auch noch gehen..........vielleicht melde ich mich auch ab. So langsam macht es keinen Spaß mehr...........

Liebe Simone,
ich wünsche Ihnen alles Liebe und erdenkbar Gute für Ihren weiteren Lebensweg. Sie werden bestimmt eine ganz tolle Lehrerin!

Liebe Grüße aus Ettingshausen,
Tara
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 17:55 Uhr
Liebe Simone,
Einen Neuanfang mit spannenden Erlebnissen wünsche ich Ihnen, sowie
Wertschätzung und Achtung von den Schüler/innen.
Freue mich auf Geschichten, Bilder und Kommentare von Ihnen.
Liebe Grüße
Regina Appel
Antje Amstein
6.024
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 18:56 Uhr
Danke für die schöne Zeit, viel Erfolg in Ihrer Zukunft!
Grüße aus Gießen
Bernd Zeun
11.226
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 19:05 Uhr
Auch von mir alles Gute, dann gibts ja sicher bald Fotos von den Klassenfahrten ;-)
Marianne Heibertshausen
42
Marianne Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 20.01.2011 um 19:08 Uhr
Liebe Frau Linne,
erstmal alles Gute für Ihren Neuanfang. Jeder Neuanfang hat eine gewisse Faszination in sich. Sie werden dies mit Ihrem Elan bestimmt ganz toll meistern. Schade, daß Sie die Gießener Zeitung verlassen, dies wird bestimmt eine große Lücke reissen.
Ich denke gerne an die Stunden bei uns zurück...es war schön Sie bei uns kennen lernen zu dürfen und ich hoffe, wir setzen dies bei einer unser Wanderungen fort..
Liebe Grüsse aus Staufenberg,
Marianne Heibertshausen
Marion Wallenfels
2.050
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 19:14 Uhr
Hallo Frau Linne,
langsam macht man sich so seine Gedanken - jetzt sind alle von der GZ, die beim ersten Stammtisch dabei waren, gegangen.......
Für den weiteren beruflichen sowie privaten Lebensweg wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg, vor allem aber pflegeleichte, nette Schüler/innen.
Liebe Grüße
Marion Wallenfels
Hugo Gerhardt
6.693
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 20:08 Uhr
Stammtisch, Marion das richtige Wort.
Wenn jetzt alle gehen sollten sich die Neuen mal vorstellen und da wäre ein Stammtisch bestimmt die richtige Maßnahme, gelle.
Ausserdem könnten wir dann auch mal so richtig Abschied nehmen.
Hallo neue Redaktion habt ihr das gelesen?
Nicole Freeman
10.201
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 20.01.2011 um 20:12 Uhr
Auch von mir alles Gute fuer den Neustart. Viele nette Schueler die gerne mitmachen . Zum Mitmachen haben sie ja einige Leute gebracht. Viel Glueck !
Ilona Kreiling
2.342
Ilona Kreiling aus Heuchelheim schrieb am 20.01.2011 um 20:13 Uhr
Liebe Frau Linne,
ich kann mich den anderen nur anschließen. Es tut mir sehr leid, dass Sie jetzt auch die GZ verlassen. Wünsche Ihnen aber alles Gute und viel Erfolg für Ihre neue Aufgabe.
Liebe Grüße
Ilona Kreiling
Tim Gross
545
Tim Gross aus Gießen schrieb am 20.01.2011 um 20:29 Uhr
Hallo Herr Gerhardt,
zu einem Stammtisch sage ich mit Sicherheit nicht nein.

Auch von mir alles Gute für die nächsten Abschnitte, Simone.
Annick Sommer
4.019
Annick Sommer aus Linden schrieb am 20.01.2011 um 21:07 Uhr
Liebe Frau Linne,
ganz ehrlich, ich kann es nicht ganz fassen... Sie verlassen auch die GZ-Redaktion! Echt schade, denn Sie haben der GZ ein sehr freundliches, menschliches Gesicht gegeben.
Tja, alles befindet sich in stetigem Wandeln, so auch die GZ! ...Wie geht es denn weiter? Wer sind die neuen "Macher"? Fragen über Fragen... An dieser Stelle begrüße ich Hugos Stammtisch-Vorschlag!
Bitte Frau Linne, bereichern Sie uns weiterhin - als Bürgerreporterin - u.a. mit weiteren spannenden Bücherbeschreibungen...ja?
Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Vorfreude auf Kommendes und für Ihren neuen Lebensweg viele gute Wegbegleiter! :-)
Liebe Grüße
Annick Sommer
Jörg Jungbluth
5.137
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 20.01.2011 um 21:58 Uhr
Jetzt sind ja alle gewohnten Gesichter weg. Ich hoffe Ihre Nachfolge ist genauso nett. Auf jeden Fall werde ich Sie vermissen.
Andrea Mey
10.753
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 20.01.2011 um 22:32 Uhr
Hallo Frau Linne,
auch von mir die besten Wünsche für Ihre berufliche und private Zukunft!
LG Andrea
Georg Gigler
699
Georg Gigler aus Lollar schrieb am 21.01.2011 um 00:13 Uhr
...als ich "Auf zu neuen Ufern las" schwante mir bereits Unheil, welches sich leider bestätigen sollte. Verraten Sie denn, ob Sie der Region erhalten bleiben?
Auf jeden Fall wünsche auch ich alles erdenklich Gute für die Zukunft! Vielleicht können Sie ja auch Ihre Schüler dazu animieren, sich bürgerreporterlich zu betätigen...
Die Idee des Stammtisches übrigens bitte weiterverfolgen, damit die "Nachfolger" sich vorstellen können. Man kommt sich beinahe so vor, wie in der aktuellen Politik:Ein wenig Flucht, aber irgendwo auch meinerseits Verständnis, wenn sich andere Perspektiven anbieten.
Oswald Ahlborn
1.122
Oswald Ahlborn aus Gießen schrieb am 21.01.2011 um 01:25 Uhr
Von mir auch alles alles gute Frau Linne und immer schön die Hausaufgaben machen gelle
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 21.01.2011 um 10:02 Uhr
@ all: danke, dass sie/ihr mir den Abschied so schwer macht. ;-) Ich werde in/um Marburg arbeiten und bin sicher, dass wir in Kontakt bleiben!
Ullrich Drechsel
1.786
Ullrich Drechsel aus Gießen schrieb am 21.01.2011 um 10:22 Uhr
Liebe Frau Linne, Männer weinen nicht! Aber den traurigen Männern auf dieser Kommentarseite schließe ich mich nun auch an und wünsche Ihnen mit einem lachenden und einem weinenden Auge einen erfolgreichen Start und dauerhaftes, fröhliches Überleben im nächsten Raubtierkäfig. Aus dem Sudan grüßt Sie herzlich Ullrich Drechsel.
Thorsten Lux
905
Thorsten Lux aus Gießen schrieb am 21.01.2011 um 10:45 Uhr
Da bin ich doch schon fast zu spät um noch alles Gute zu wünschen - aber nur fast. Alles gute für den Neuanfang wünsche ich und schließe mich den ganzen guten Wünschen weiter oben an.
Melanie Weiershäuser
2.473
Melanie Weiershäuser aus Gießen schrieb am 21.01.2011 um 15:22 Uhr
@ Jörg, na ja, nicht alle bekannten Gesichter sind weg. Tonia Pöppler und ich, wir sind noch da und sind auch weiterhin für die GZ tätig. Wir sind auch Ansprechpartner für gewisse Bereiche und werden auch in Zukunft alle Fragen beantworten und Hilfestellung geben, wenn nötig.

Liebe Simone,
deine Zeilen mussten ersteinaml mächtig sacken. Ich bin einfach viel zu nah am Wasser gebaut, das hat mir dein Text wieder bewiesen.
Ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge. Lachen, weil ich mich natürlich für dich freue, weil ich dich verstehen kann und weiß, dass wir in Kontakt bleiben. Da liegt mir viel dran. :-)
Weinen, weil ich immer sehr sehr gerne mit dir zusammen gearbeitet habe, du eine wunderbare Kollegin warst, die sogar einen Anschiss so rüber bringen konnte, das noch etwas positives drinsteckte. Und ich habe viel von dir gelernt. Danke, für diese schöne Zeit.

Also, wir sehn uns, bis später... ;-)

Melanie
H. Peter Herold
28.153
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.01.2011 um 16:53 Uhr
Also Frau Schneider, ich sehe hier nur das lachende Auge ;-) und ich hoffe, dass ASie uns noch lange erhalten bleiben.
KREATIVEs KA:OS
3.192
KREATIVEs KA:OS aus Gießen schrieb am 21.01.2011 um 19:39 Uhr
Ach Simönili, ich finde es ebenso fürchterlich traurig. Hab schon zweimal angefangen, einen hier Kommentar zu schreiben. Aber irgendwie fehlen mir die Worte. Für dich ist es sicherlich besser, diesen neuen Weg zu gehen, dennoch wird mir die Zeit mit unserem Weiber-Vierer-Team fehlen.
Dennoch bin ich äußerst gespannt, wie es hier bei der GZ weitergeht und freue mich auf neue Aufgaben.

Du weißt, wir bleiben in Kontakt. Und auch wenn du irgendwann nach Hinter-Timbuktu gehen solltest (die suchen bestimmt Lehrer) - wir finden dich! ;o)
Rita Jeschke
2.805
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 22.01.2011 um 09:08 Uhr
Liebe Simone, ich konnte es gar nicht glauben, als ich heute Morgen die Zeitung aufgeschlagen habe! Jetzt gehst Du auch....warum das denn?? Das war natürlich der erste Gedanke, inzwischen konnte ich ja lesen, warum Du die GZ verlässt. Das ist super schade!!! So eine nette Person....sehr sehr schade!! Du bist allerdings echt mutig, Dich dieser neuen Aufgabe zu stellen - ich stelle mir das gar nicht so einfach vor ;-) Aber Du wirst es sicherlich sehr gut meistern, davon bin ich überzeugt! Ich wünsche Dir jedenfalls alles alles Gute und viel Erfolg sowohl für den beruflichen wie auch den privaten Lebensweg. Herzliche Grüße Rita
Christian Momberger
11.207
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 22.01.2011 um 11:27 Uhr
Hallo Frau Linne, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, insbesondere auch denen von Bjoern Gerdes und Ilse Toth. Ich wünsche für den Neuanfang viel Erfolg.

Aber auch frage mich, warum sei Beide, Frau Linne und Frau Glinke, so plötzlich und innerhalb so kurzer Zeit die GZ verlassen mussten/ verlassen haben. In der Tat macht man sich so seine Gedanken und fragt warum und wie es nun weitergeht. Ich kann mich nämlich dem großen Lob an Sie und Ihre Art hier zu wirken und mit uns umzugehen nur anschließen. Der Weggang ist ein großer Verlust.

Des Weiteren hoffe die neuen stellen Sie hier bald ausführlich vor und laden mal zum persönlichen Stammtisch.
Christiane Pausch
6.381
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 22.01.2011 um 15:11 Uhr
Ach Simone,jetzt hast Du mich fast vom Stuhl gehauen,konntest Du mich nicht mal vorwarnen??Ich schließe mich Annick Sommers und Jörgs Worten an,auch ich werde Dich Dein liebenswertes Wesen,die netten Beiträge und menschlichen Kommentare sehr vermissen.Aber Du sagst ja,wir werden weiterhin -als Bürgerreporter oder wie?:))-von Dir hören.
Für den Neustart viel Glück,nette Kollegen und ganz brave Schüler:))
liebe Grüße Christiane
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 22.01.2011 um 15:28 Uhr
Ach Mensch; ihr schreibt alle sooo nett, da muss ich wirklich schlucken ...
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 23.01.2011 um 14:28 Uhr
Ich schließe mich mal kurz an und sage dazu nur: Hut ab vor deinem Mut, diesen Neuanfang zu wagen und dich zu völlig neuen Ufern aufzumachen. Ich werde immer gerne an die gemeinsame Zeit zurückdenken, an die ersten Monate im Kaminzimmer der OP, die hohen Berge an Pizzaschachteln dort, unsere Nachtschicht am Stadtfest, deinen Eiskunstlauf auf Schloss Laubach bei der Jahrestagung. Es war nicht immer leicht und wir waren uns nicht immer einig, wirklich nicht. Aber mir hat es immer sehr viel Spaß gemacht und wir haben auch viel zusammen gelacht. Jetzt kommt eine neue Ära - meine hat bereits begonnen. Ich wünsch dir alles Gute und dass die Wahl des Lehrerberufs für dich die richtige Entscheidung ist. Wir sehen uns zum Bier!
H. Peter Herold
28.153
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.01.2011 um 17:21 Uhr
Hallo Frau Glinke, auch Sie haben sich ja vom Outfit und der Frisur her verändert. Ich kann mich erinnern, da mal einen Kommentar in die Richtung gemacht zu haben;-). Also das neue Bild gefällt mir recht gut.
Nicolas L. Fromm
501
Nicolas L. Fromm aus Gießen schrieb am 24.01.2011 um 17:26 Uhr
Auch ich wünsche Euch beiden einen schönen und erfolgreichen Neuanfang! Mit ein wenig Wehmut erinnere mich noch heute sehr gerne an die Anfänge der GZ im Kaminzimmer der Oberhessischen Presse 2008. Hier haben wir gemeinsam den Grundstein für eines der mutigsten und auch erfolgreichsten Zeitungsneugründungen Deutschlands gelegt. Mit großer Begeisterung lese ich noch heute zwei mal wöchentlich Deutschlands erste Mitmachzeitung, allerdings in meinem neuen Büro in Hamburg ;-) Also, macht es gut und lasst von Euch hören!!!

Viele Grüße aus HH
Nic
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 27.01.2011 um 23:31 Uhr
Danke Nic,
ja, war eine nette und spannende Zeit und nun kommen neue Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Du kennst dich mit Menschen, die diesem Job nachgehen, ja bestens aus ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Simone Linne

von:  Simone Linne

offline
Interessensgebiet: Gießen
Simone Linne
5.041
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erschienen bei dtv für 9,90 Euro.
Buchtipp: Michel Bergmann "Die Teilacher"
Die Geschichte beginnt mit dem Tod. In Michel Bergmanns Roman „Die...
Das Buch ist erschienen bei Fischer und kostet 7,95 Euro.
Buchtipp: Geisterfjord von Yrsa Sigurdardóttir
Wenn Sie dieses Buch anfangen zu lesen, prüfen Sie zunächst, ob Sie...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kleiner Frechdachs Charly!
Der kleine Kater, 12 wochen alt, wurde von einem Bauerhof geholt....
Klimakampf ist Klassenkampf
Heute, am 20.9.2019, wurde zum internationalen Klimastreik...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Energieriese - höchster Strommast in Europa. Der "Dicke" von Hetlingen
Elbekreuzung 2 nennt sich die Überführung einer Stromleitung über...
FC Gießen: Erwartungsgemäß
Erwartungsgemäß schlug der 1. FC Saarbrücken den FC Gießen im...
Reeperbahn ist nur einmal im Jahr
Seit Donnerstag trifft sich die Musikbranche zum jährlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.