Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erste studentische Urabstimmung an der JLU

Gießen | Die Studierenden der JLU wählen aktuell nicht nur unter anderem Studierendenparlament und Senat. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ruft außerdem auch zur Teilnahme an der ersten studentischen Urabstimmung der JLU auf.
Das Studierendenparlament hatte im Dezember einstimmig beschlossen eine Urabstimmung durchzuführen. Gegenstand der Urabstimmung ist die Frage, ob der AStA im Senat einen Antrag stellt, dem zu Folge allen Studierenden die Möglichkeit eröffnet wird einen Teil ihrer Modulnoten auszuklammern. Bisher ist es in fast allen modularisierten Studiengängen üblich, dass alle im Studium erbrachten Noten unmittelbaren Einfluss auf die Abschlussnote haben. Da die Abschlussnote ein maßgebliches Kriterium für die Zulassung zu einem Master-Studienplatz ist, sehen sich die Studierenden bereits ab dem ersten Semester einem starken Druck ausgesetzt. Auch die Abschlussnote eines Masterstudiums hat weitreichende Auswirkungen für die Zukunft der Studierenden. Nicht nur für die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch und den späteren Jobs, auch bei Promotionsstipendien und -stellen spielt die Abschlussnote eine entscheidende Rolle.
Die Reduzierung des Prüfungsdrucks war auch eine der zentralen Forderungen im Rahmen des Bildungsstreiks im November 2009. Auch wenn im Rahmen des Monitoring-Prozesses und durch engagierten Studierenden bereits in einigen Studiengängen Verbesserungen erzielt werden konnten, ist die Gesamtsituation immer noch mangelhaft. Das die Forderung noch aktuell ist, zeigen einige alarmierende Fakten, die Studien und Presse uns präsentieren: Zuviel Prüfungsdruck führt zu negativem Stress, woraus schlechte Lernerfolge sowie miserable Noten resultieren können. Zudem birgt der Notenstress die Gefahr von psychischen Erkrankungen. Die vom Deutschen Studentenwerk beauftragte Sozialerhebung beziffert den Anteil der Studierenden, die mit Prüfungsangst kämpfen, unter depressiven Verstimmungen leiden und die Lern-/Leistungsprobleme haben mit 12 bis 13 Prozent. Dabei sind Ängste und Depressionen die häufigsten Symptome, die durch einen hohen Leistungsdruck entstehen. Der signifikant erhöhte Absatz von Medikamenten, wozu vor allem Psychopharmaka zählen, während der Prüfungsphasen finden selbst Vertreter von Krankenkassen beängstigend.
Neben dem Aspekt der psychologischen Folgen erscheint es auch sonst nicht sinnvoll, dass jede Note unmittelbare Auswirkungen auf die Endnote hat. Durch die Berücksichtigung aller Noten eines Studiums haben die Studierenden keinerlei Spielräume, um sich selbst problemlos wissenschaftlich „auszuprobieren“. Außerdem würde es eine selbstbestimmte Klammerregelung ermöglichen, eine Spezialisierung im Rahmen des Studiums auch in der Abschlussnote abzubilden.
Angestoßen wurde die Urabstimmung vom AStA Referat Studium und Lehre sowie einigen engagierten Studierenden aus verschiedenen Fachbereichen, die sich in einem Arbeitskreis organisiert haben. Eine Klammerregelung existiert schon in einigen wenigen Studiengängen an der JLU und hat bereits zu deutlichen Entlastungen geführt. Durch eine allgemeine Regelung erhoffen sich die Studierenden eine Reduzierung des Notendrucks. Aus der Regelung entstehen für die Studierenden aus Sicht des AStAs keinerlei Nachteile. Für einen Erfolg der Urabstimmung ist es nötig, dass sich mindestens 20 Prozent der Studierenden an der Abstimmung beteiligen, wovon die Mehrheit dem Anliegen zustimmen muss.
Wichtig ist nicht nur das Thema, sondern auch die erstmalige Nutzung des Instruments der Urabstimmung. Erstmalig können alle Studierenden direkt zu einer aktuellen Frage abstimmen. Der AStA sowie der studentische Arbeitskreis rufen alle Studierenden auf sich an der Abstimmung zu beteiligen.
Fragen und Kommentare können per E-Mail an urabstimmung@asta-giessen.de gerichtet werden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Keller Theatre Ensemble The Mousetrap, photo: Nils D. Peiler
The Keller Theatre spielt Krimiklassiker "The Mousetrap" von Agatha Christie, Premiere am 22.09.2017, 19.30 Uhr
The Keller Theatre läutet mit Agatha Christie´s Krimiklassiker "The...
Demo fur eine moderne Forschung ohne Tierleid in Gießen
Am 28.10.17 wird die Tierrechtsgruppe Gießen, mit Unterstützung...
the Keller Theatre präsentiert Adam Barnes in concert am 16.11.2017, 20:00 Uhr in Gießen
Das Keller Theatre freut sich, zum wiederholten Male, den britischen...
Vorsprechtermine für Run for your Wife/ the Keller Theatre
the Keller Theatre sucht Darsteller/-innen und Mitwirkende - Vorsprechtermine am 12. und 14.12. 2017, 19:30 Uhr, Kleine Bühne Gießen
Das englischsprachige Keller Theatre lädt am Dienstag, den 12.12.2017...
Quelle: Tierrechtsgruppe Gießen
Demonstration gegen Tierversuche der JLU ein großer Erfolg
Am vergangenen Samstag trafen sich rund 250 Demonstrant_innen in der...
Probenfoto von Nunsense, the Keller Theatre
the Keller Theatre spielt "Nunsense", Premiere am Freitag, 24.11.2017, Kleine Bühne Gießen
Ein Musical, das seinesgleichen sucht: witzig, schnell, absurd und in...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
10.963
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 30.01.2011 um 05:13 Uhr
Gibt es denn schon ein Ergebnis der Urabstimmung und der Wahlen?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) AStA der JLU

von:  AStA der JLU

offline
Interessensgebiet: Gießen
AStA der JLU
288
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neueste Vorfälle bestätigen AStA in seiner Haltung
Sowohl die Frankfurter Rundschau, als auch andere Medien berichteten...
Westdeutsche Haus AG setzt Mieterschaft auf die Straße
Betroffen sind 140 Zimmer im privaten Wohnheim Anneröderweg 58. Nach...

Veröffentlicht in der Gruppe

Justus-Liebig-Universität Gießen

Justus-Liebig-Universität Gießen
Mitglieder: 25
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Geben für ein schöner Leben
Wie auch in vorangegangenen Jahren möchten wir auch 2017 wieder eine...
Unsere diesjährige Spende erhielt das Gießener Tierheim.
"Alle Jahre wieder…" Die Geo-Giessensis Weihnachtsspende
Wie bereits in den vergangenen Jahren haben wir uns wieder dazu...

Weitere Beiträge aus der Region

Gegen die Instrumentalisierung des Antisemitismus
Die jüngst von der Bundesregierung angenommene...
„Studium oder Ausbildung?“ Thema im abi-Chat
Bücher wälzen oder den Hammer schwingen? Wissenschaftlich forschen...
Kleiner Tipp: Wer? WBreites Dienstleistungsangebot der Arbeitsagentur auf der „Chance 2018“as? Das Wichtigste an den Anfang.
Bei der zweitägigen Messe „Chance 2018“ sind am Stand der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.