Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

BI ProTreppenensemble macht weiter I

Wir können auch anders. Wunderkerzen werfen ihre Lichter voraus.
Wir können auch anders. Wunderkerzen werfen ihre Lichter voraus.
Gießen | Herzlichen Dank unseren weit über 3.000 bisherigen UnterstützerInnen. Es macht Spaß mit BürgerInnen zusammen zu arbeiten, die klüger agieren, als es einige Lokalgrößen noch zu fassen vermögen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Straßenbeiträge - Hessens ungelöstes Problem
Vor einem Jahr, am 26.9.2019, haben im Hessischen Landtag die...
Ergreifen Sie die Initiaven- Bürgerinitiativen sind gefragt
Bernt Nehmer 29.7.2020 Limesstraße.15 35410...
Neues Online-Magazin für Nachhaltigkeit im Lumdatal gestartet
Regionale und saisonale Ernährung, Tipps zum energiesparenden Heizen,...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.295
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 01.01.2011 um 23:44 Uhr
Hallo Kröger,

freut mich zu hören. Ich wünsche viel Erfolg! Die Treppe muss auf alle Fälle bleiben! Und Herr Rausch gehört weg!
Stefan Walther
4.899
Stefan Walther aus Linden schrieb am 02.01.2011 um 07:20 Uhr
Viel Erfolg!

Wenn Sie Zeit haben Herr Kröger, dann schreiben Sie doch `mal einen etwas ausführlicheren Beitrag zur Bürgerinitiative, deren genaue Vorstellungen, dem aktuellen Stand usw.
- ich denke, es würde viele LeserInnen interessieren
- Öffentlichkeit schafft Diskussion und auch Unterstützung

und dass die wahren Experten die BürgerInnen sind, dies werden die "Lokalgrößen" schon noch lernen :-))
H. Peter Herold
29.232
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.01.2011 um 15:25 Uhr
Rausch weg! Ich bin dabei ;-))
Stefan Walther
4.899
Stefan Walther aus Linden schrieb am 02.01.2011 um 16:42 Uhr
Rausch weg? Okay, einverstanden, aber darauf darf man es meines Erachtens nicht reduzieren:
- es geht generell um (mehr) BürgerInnenbeteiligung, egal wer "regiert"!
Christian Momberger
11.295
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 02.01.2011 um 20:37 Uhr
Sicherlich Stefan. Aber wenn Herr Rausch weg ist, wäre schon viel gewonnen. Denn auch da wo es nicht nur um Bürgerbeteiligung geht, ist viel falsch gelaufen.
H. Peter Herold
29.232
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 05.01.2011 um 17:20 Uhr
Da hat sich doch bereits eine Gruppe um Janitzki gefunden
Stefan Walther
4.899
Stefan Walther aus Linden schrieb am 05.01.2011 um 18:25 Uhr
Eine Gruppe, ein breites Bündnis, ja, Peter, richtig, aber dies ist keine "Janitzki-Gruppe"
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernhard Kröger

von:  Bernhard Kröger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernhard Kröger
377
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Laga: 1.000 Pfosten und noch ein Vollpfosten fürs Rathaus
BALD GEHT'S LOS! BLOCKUPY IN FfM. GROSSDEMO GENEHMIGT!

Weitere Beiträge aus der Region

+++ORIGINAL SIGNIERTES BORUSSIA VFL 1900 MÖNCHENGLADBACH TRIKOT ZU VERSTEIGERN +++
+++ORIGINAL BORUSSIA VFL 1900 MÖNCHENGLADBACH TRIKOT ZU...
Ehl-i keyf – Neues Geschäft mit orientalischen Spezialitäten in Gießener Walltorstraße 2 eröffnet
Täglich frisch gemahlener Mokka, frisch geröstete Nüsse, Gewürze und...
Foto: Marcus Machens
Die Kälte im November hat er nicht überlebt
Ein Obdachloser starb am 20.11. Vielleicht haben hier Leser den Mann...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.