Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

- 8°C, 06:45 Uhr - Wieso nur fallen mir bei dem Bild die Boni der Banker ein ?

von Bernd Zeunam 02.12.2010964 mal gelesen6 Kommentare
Einkommen Müllmann (Fachkraft für Abfallwirtschaft): 25.000 € fix, Boni ? - Einkommen DB-Chef Ackermann (2009) 1,3 Millionen fix, 8,3 Millionen Boni (Quelle: Focus online)
Einkommen Müllmann (Fachkraft für Abfallwirtschaft): 25.000 € fix, Boni ? - Einkommen DB-Chef Ackermann (2009) 1,3 Millionen fix, 8,3 Millionen Boni (Quelle: Focus online)

Mehr über

Müllabfuhr (11)Kälte (127)Boni (1)Banker (3)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Klaus Lowitz
6.570
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 02.12.2010 um 15:29 Uhr
Ja wieso Herr Zeun? Zugegeben die Fachkräfte für Abfallwirtschaft sind in diesen Tagen nicht zu beneiden aber 12 - 16 Stunden arbeiten am Tag wie so mancher Banker möchte ich auch nicht.
Bernd Zeun
11.754
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 02.12.2010 um 17:50 Uhr
Also, ich will es mal so sagen, der Herr Ackermann arbeitet sicher viel, aber wenn ich ihn mir anschaue, verbraucht sieht er zumindest nicht aus. Und maximal doppelte Arbeit, nach Zeit gerechnet, soll das 380 fache an Einkommen in obigem Beispiel rechtfertigen? Der Herr Ackermann (und andere Manager seines Kalibers) ist nichts anderes als ein Angestellter, kein Unternehmer, der immerhin noch eigenes Kapital riskiert (ich weiß, auch darüber kann man diskutieren). Wenn es nicht die Kaste von Aufsichtsratsmitgliedern gäbe, die in der durch und durch verflochtenen Wirtschaft der Aktiengesellschaften sich gegenseitig ihre Gehälter abnicken, wäre eine solche Selbstbereicherung gar nicht möglich.
Ilse Toth
38.885
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 02.12.2010 um 21:10 Uhr
Viele Menschen verdienen viel Geld. Auch Filmschauspieler, Sänger undSportler verdienen Unsummen. Ich gönne es ihnen und es ist mir total egal. Ich möchte auch nicht die Verantwortung vieler Manager tragen. Ich persönlich bin zufrieden mit dem, was ich habe. Und ich finde es ganz toll, wenn Menschen wie Jolie oder Schumacher Millionen spenden.
Bernd Zeun
11.754
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 02.12.2010 um 22:49 Uhr
Stimmt, das mit den Unsummen müsste auch nicht sein, besonders wenn sie dann noch ihr Domizil in der Schweiz nehmen, um hier keine Steuern zu zahlen. Und dass Schumacher Millionen gespendet hat, habe ich auch noch nicht gehört. Wenn ich dann mal zwei- oder dreihundert Millionen habe, werde ich auch ein paar davon spenden, versprochen !
Ilse Toth
38.885
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 03.12.2010 um 17:16 Uhr
Angelina Jolie und Brett Pitt spenden für Kinder große Summen in Millionenhöhe und Schumacher hat eine Million für die Tsunamiopfer gespendet. Viele Menschen haben viel Geld und spenden trotzdem nichts.
Um noch etwas zu dem Foto zu sagen. Die Menschen, die unseren Wohlstandmüll entsorgen sind nur dann im Gespräch wenn sie streiken und die Bürger in ihrem Müll ersticken. Ich wäre auch dafür, dass sie mehr Lohn für ihre Arbeit bekommen. Aber ich wäre auch bereit, dafür meinen Beitrag zu leisten und mehr für die Müllabfuhrgebühren zu zahlen.
Bernd Zeun
11.754
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 03.12.2010 um 23:19 Uhr
Deshalb habe ich ja das Foto eingestellt, um ihre Arbeit auch mal zu würdigen, wenn sie bei widrigsten Bedingungen ihre Arbeit tun. Und wenn es nicht so viele Steuerflüchtlinge gäbe (der wohl baldige Ehrenbürger Heppenheims, Sebastian Vettel - selbst wenn er als Mensch auch mir sehr sympathisch ist - hat ja auch schon seinen Wohnsitz aus Steuergründen in die Schweiz verlegt) könnte man sie dafür vielleicht auch besser entlohnen, ohne die Müllgebühren erhöhen zu müssen.
Und danke für die Aufklärung zu Angelina Jolie, Brad Pitt und Schumacher, in den Zeitungen, die ich lese, hatte ich das nicht gefunden.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
11.754
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nicht mehr lange ...
Lockdown
Schließlich kann er mit den Flügeln rudern.
Er darf das!

Weitere Beiträge aus der Region

Unser Schiff "Lenin", gebaut in der DDR
"Retschnoj Kruiß" von Moskau nach St.Petersburg
Vor etlichen Jahren gewann ich in einem Preisrätsel einer...
Die Airbrushtechnik, 2 Das „Arbeitsgerät“
Um mit der Airbrush ( Feinsprühpistole ) arbeiten zu können, wird...
Hochklassiger Leistungssport braucht Sponsoren: Die SWG unterstützen die Bender Baskets für drei weitere Jahre.
Stadtwerke Gießen unterstützen Basketballdamen aus Grünberg
Bereits seit 2008 kooperieren die Stadtwerke Gießen (SWG) mit den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.