Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Artensterben in Gießen – Ein Sterben ohne Erben? Folge 15: Der Rotmilan

Gießen | Unglaubliche fünfzig Prozent der weltweiten Bevölkerung dieses Greifvogels leben in Hessen, Thüringen und Niedersachsen. Keine andere Vogelart hat ihren Großteil der Gesamtpopulation derart auf unseren Raum beschränkt. Die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz, kurz HGON, nennt Hessen in immenser Verantwortung für den globalen Erhalt des Rotmilans. Immerhin leben in Hessen rund zehn Prozent dieser sehr selten gewordenen Vögel. Doch der aktuelle Bestandsrückgang des Rotmilans stellt einen Anlass zu großer Sorge und geht alle etwas an.
Denn aufgrund der Menschen im 19. Jahrhundert, die den Milan gnadenlos jagten brach der Bestand ein. Bis Mitte der Neunziger Jahre brauchte er um sich einigermaßen zu erholen.
Doch die in Hessen lebenden zehn Prozent des Gesamtbestandes sind leider nur 1000 Brutpaare, deshalb sind sie als bedroht klassifiziert. Nach der Erholung um 1990 ging seine Population in Deutschland bis heute um 25 Prozent zurück. Gründe sind auch hier ihr Lebensraum, der immer mehr der intensivierten Agrarwirtschaft zum Opfer fällt. Er bevorzugt eine reiche, bäuerliche Landschaft und lichte Altwälder, wo er seinen Horst bauen kann. Dort ernährt er sich unter anderem von Nagetieren, kleinen Vögeln, Aas und Insekten. Häufig sieht man den Rotmilan im Kampf mit einer Krähe, der er versucht die Beute abzujagen.
Mehr über...
Tierschutz (1239)Schwarzmilan (4)Rotmilan (14)Rote Liste (24)NABU (136)HGON (15)BUND (49)Aussterben (21)
Im Kreis Gießen gibt es, laut NABU, in mindestens zwanzig Gemarkungen (Gebiet; abgeschlossener Komplex von Grundstücken) Bruten und zudem noch regelmäßig Durchzügler. Doch im Vogelsberg und im Weserbergland sind sie noch zahlreicher vertreten.
Je nach Witterung ziehen einige Rotmilane im Winter ins Mittelmeergebiet oder auf die Balkanhalbinsel. Einige Rotmilane überwintern allerdings hier und ernähren sich vorwiegend von überfahrenen Tieren und Abfällen.
In Mitteleuropa leben der Rotmilan und der Schwarzmilan, der jedoch eher in der Nähe von Wasser lebt, da er sich auch von totem Fisch ernährt. Weltweit ist dieser einer der häufigsten Greifvögel.

Systematische Einordnung:
Zoologisch heißt der Rotmilan Milvus milvus und der Schwarzmilans Milvus migrans. Er gehört zur Familie Accipitridae, der Habichtartigen, in der Ordnung Falconiformes (Falken).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

BEAN
Die biologische Vielfalt des „Ziegenbergs“ in Allendorf (Lumda) muss erhalten bleiben und verbessert werden.
Frau Ingrid Moser (Geschäftsführerin der Landschaftspflegevereinigung...
Klasse 8g der Anne-Frank-Schule spendet an NABU Gruppe Linden
Klasse 8g der Anne-Frank-Schule spendet an NABU Gruppe...
Sommerfest 2019 im Tierheim Gießen
Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem beliebten Sommerfest...
ELSA
Interessante Baumreihe in Beuern
Aufmerksame Naturbeobachter können in Buseck Beuern ein seltenes...
Not-Fell PURZEL - VERMITTELT
Purzel verlor von einer Minute auf die andere sein Zuhause, als sein...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) KREATIVEs KA:OS

von:  KREATIVEs KA:OS

offline
Interessensgebiet: Gießen
KREATIVEs KA:OS
3.192
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"moonages": Peter Nachtigall, Frank Sauer, Björn Mardorf, Thorsten Doerr, Stefan Herzig und Guido Pöppler. (Foto: privat)
Moonages stellen neuen Mann an ihrer Saite vor
Auch mit neuer Besetzung lassen es sich die sechs Marburger in diesem...
Frage der Woche: Was haben Sie in den Herbstferien gemacht?
Morgen ist der letzte Herbstferientag. Schade, denken sich wohl die...

Weitere Beiträge aus der Region

23. Nordtalk in der Thomasgemeinde
Am Mittwoch den 26.02.2020 um 19:00 Uhr findet in der Thomasgemeinde...
Busverkehr am Fastnachtssonntag
Anlässlich des Fastnachtsumzugs am kommenden Sonntag setzen die...
Das Pharmaserv-Team tritt am Mittwoch bei BK Zabiny Brno an. Foto: Laackman/PSL
Marburg im Endspiel um Gruppensieg in Brünn
Auswärtsspiel in Brno CEWL-Europapokal: BK Zabiny Brno – BC...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.