Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Auf der Suche nach dem mächtigsten Baum im Landkreis Gießen - Royal Rangers gehen am Samstag auf Expedition

von Stefan Kühnam 30.10.20101318 mal gelesen1 Kommentar
Wo steht der mächtigste Baum im Landkreis Gießen? Die Expedition der Royal Rangers soll es am Samstag zeigen.
Wo steht der mächtigste Baum im Landkreis Gießen? Die Expedition der Royal Rangers soll es am Samstag zeigen.
Gießen | Seit Oktober 2008 gibt es in Gießen die Royal Rangers – christliche Pfadfinder mit großer Begeisterung für die Natur. Für das nächste Treffen hat Timm Bernhardt, Leiter des Royal Rangers Stammes 404, etwas Besonderes organisiert. Gemeinsam mit seinen 7-15 Jahre alten Pfadfindern will er sich am Wochenende auf die Suche machen nach dem wohl mächtigsten Baum im Landkreis Gießen.

Kompetente Hilfe wird er dazu bei Stefan Kühn vom Deutschen Baumarchiv finden, der sein Büro glücklicherweise in der Lahnstadt hat. In seinem Archiv sind die bedeutendsten Naturdenkmale verzeichnet. Der Biologe und Baumfreund soll folglich den Kindern bei der spannenden Suche mit Expertenrat zur Seite stehen und wichtige Tipps geben, wo die Suche beginnen soll.

Klar ist eines, sagt Kühn: "Es wird rausgehen aufs Land!" Im Gießener Stadtgebiet oder einer anderen Stadt im Kreisgebiet steht der mächtigste und vermutlich auch älteste Baum jedenfalls nicht.
Aber wo steht er dann? Auf offenem Feld oder versteckt im Wald?
In einem kleinen Dorf oder abseits der Zivilisation?
Ist es ein heimischer Baum oder ein exotisches Gewächs?
Diese Fragen soll die Expedition beantworten.

Mehr über...
Eltern, die ihre Kinder mit auf Expedition schicken wollen, sind herzlich eingeladen, ihre Sprösslinge vorbei zu bringen. Um Voranmeldungen unter den angegebenen Telefonnummern wird aus organisatorischen Gründen gebeten. Aber Achtung! Bei den Royal Rangers geht es nicht nur um normale Bäume, sondern auch um den „Baum des Lebens“, erklärt Timm Bernhardt. So nämlich wird Jesus in der Bibel gerne poetisch genannt.
Ein Leben fest verwurzelt in der Liebe Gottes ist genau das, was den Kindern bei den christlichen Pfadfindern beigebracht werden soll. Die Neugierde kann sich also gleich doppelt lohnen.

Expedition
„Auf der Suche nach dem mächtigsten Baum im Landkreis Gießen“
Treffen des Royal Rangers Stammes 404 Gießen
Samstag, 6. November, 15:00 bis 18:00 Uhr,
Henriette-Fürth-Str. 13, Treffpunkt Parkplatz Margarethenhütte, Gießen
Besonderer Gast: Dipl.-Biologe Stefan Kühn, Deutsches Baumarchiv
Kosten: keine
Mitzubringen sind: Wetterfeste und warme Kleidung, Becher, Mitfahrgenehmigung der Eltern für ihre Kinder.
Kontakt: David Kloss (06403-9726855) Timm Bernhardt (0641-9724777)

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...
Abitur, das geht in jedem Alter: Die erfolgreichen Absolventen des Abendgymnasiums im Alter von 22 bis 72 Jahren mit ihren Lehrkräften.
„Das Abitur würde ich hier jederzeit wieder machen“: Abendschule Gießen entlässt 10 Abiturienten
„Wir möchten uns bei Ihnen, liebe Lehrer, bedanken – denn ohne Sie...
Streik der Busfahrer in der nächsten Woche
Hier Infos von...
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...
the Keller Theatre sucht Darsteller/innen für Komödie "Charley´s Aunt" - Vorsprechtermine am 04. und 11. Juni 2019
Das englischsprachige Keller Theatre lädt am Dienstag, den 04.06.2019...

Kommentare zum Beitrag

Sabine Roßkopf-Hollnagel
785
Sabine Roßkopf-Hollnagel aus Reiskirchen schrieb am 18.04.2011 um 15:09 Uhr
Über das Pfadfinderalter bin ich schon länger hinaus, aber es würde mich doch interessieren, wo die Expedition den ältesten bzw. den mächtigsten Baum gefunden hat - auch wenn ich den Link jetzt erst gefunden habe und es schon eine Weile her ist!
Freundliche Grüße!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Kühn

von:  Stefan Kühn

offline
Interessensgebiet: Gießen
12
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Achtung Kinder: Gebt eure Wunschzettel beim Christkind der GIEßENER ZEITUNG ab
Habt Ihr schon euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...
Lichterfest - Tierheim Gießen
Zu unserem Lichterfest im Tierheim laden wir Sie ein am 23.11.2019...
Also sprach Herr Gauck - ehemaliger Präsident
"Ich teile die Auffassung der politischen Menschen, die in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.