Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Große Welt in kleinen Händen: BDP-Kinderzirkus „Sarelly“ geht auf Hessentournee

Gießen | Am kommenden Samstag, 16.10. 2010 startet der Kinderzirkus Sarelly des Bund Deutscher PfadfinderInnen Gießen eine einwöchige Straßentheatertournee durch verschiedene Hessische Städte. Die Gruppe junger Artistinnen und Artisten besteht aus acht Kindern im Alter zwischen 9 und 11 Jahren und präsentiert ein buntes Zirkusprogramm mit Jonglage, Akrobatik, Clownerie und Zauberei in Fußgängerzonen und auf Plätzen in Gießen, Marburg, Kassel, Frankfurt, Idstein und Usingen. Den Auftakt bildet am Samstag 16.10. um 15 Uhr der Auftritt der Truppe am Gießener Kugelbrunnen. Abschluss ist der Auftritt am 22.10. ebenfalls um 15h am selben Ort.

Seit fünf Jahren treffen sich die Kinder gemeinsam mit Ihren beiden Leitern Svenja Freinik und Sebastian Hambach in einer kleinen Halle in der Gießener Crednerstraße und erlernen Zirkusfertigkeiten, erarbeiten Programme und absolvieren Auftritte auf Straßen- und Sommerfesten in und um Gießen. Dieses Jahr nun ist es soweit, dass die Kinder eine neue Herausforderung in Formen einer mehrtägigen Tournee annehmen. Mit dem Zug zieht die Gruppe von Stadt zu Stadt, übernachtet bei befreundeten Vereinen und Kulturinitiativen und bereichert die Innenstädte mit ihren beeindruckenden Kunststücken.

Im BDP-Gießen sind seit fast drei Jahrzehnten Kinderzirkus- sowie Kinder- und Jugendtheatergruppen beheimatet. Zahlreiche Produktionen dieser Gruppen wurden in den vergangenen Jahren immer wieder landes- und bundesweit ausgezeichnet und prämiert.
„In den Kinderzirkusgruppen steht der Spaß am gemeinsamen Ausprobieren und Erarbeiten der Zirkus-Fertigkeiten und Programme im Vordergrund“ erläutert Marc Geisler“ Jugendbildungsreferent des BDP in Gießen. Die Arbeit mit den jungen ArtistInnen fördert aber auch gleichzeitig deren kreatives Potential, ihren Sinn für Teamprozesse sowie ihre Konzentration und Aufmerksamkeit. Die Arbeit erfordert gleichsam der Kinderzirkus ein gewisses Maß an Körperbewusstsein, Spannung, Kraft und Geschicklichkeit. Durch Auftritte und Präsentationen werden Präsenz und Selbstbewusstsein gestärkt. „Dabei kommt es bei den Präsentationen nicht immer auf die 100%ige Perfektion an, sondern auf den gemeinsamen Spaß am selbstgemachten Programm und das gemeinsame Bewältigen der großen Herausforderung, die eine Aufführung bedeutet.“ so Geisler. Infos unter www.bdp.org/giessen

Tourneedaten:
Samstag, 16.10. Gießen; Sonntag, 17.10, Marburg; Montag, 18.10. Kassel; Dienstag., 19.10. Frankfurt; Mittwoch, 20.10. Idstein; Donnerstag, 21.10. Usingen; Freitag., 22.10. Gießen

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
BLUESDOCTOR: "Unsere Medizin ist rau und schmutzig!"
Songs From The Timbered House / BLUESDOCTOR Benefizkonzert zugunsten "Musik statt Straße" am 15. August in Kulturkirche St. Thomas Morus
##Benefizkonzert am 15.8.20 unter freien Himmel in St. Thomas...
Open Stage - Offene Bühne für jedermann
NICHT VERGESSEN! Am Freitagabend, 28.08.20 19 Uhr OPEN STAGE / Offene Bühne in der Sommerkulturkirche
Endlich wieder Musik machen. Endlich wieder vor Publikum auftreten....
Ria Deeg (1907-2000), die Getreue Stalins, soll durch die Stadt Gießen geehrt werden
Deeg: „Väterchen Stalin“, „Verbrechen von Stalin“ als „Übertreibungen...
Abwechslungsreicher Weihnachtsweg am Hangelstein
„Liebe Entdecker und Entdeckerinnen, herzlich willkommen auf dem...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rainer Stoodt

von:  Rainer Stoodt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rainer Stoodt
130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taucher zu Rettungsschwimmern ausgebildet
m Rahmen einer Kooperation wurden 18 Trainer und Taucher der...
Fackelschwimmen in Gießen - Weihnachtsmänner stiegen aus der Lahn
Verwundert rieben sich Besucher des Bootshauses am Nikolaustag die...

Weitere Beiträge aus der Region

Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...
Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.