Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

NACHTGEDANKEN: Im Spiegelkabinett ( I )

Gießen | Eigentlich wollte ich sterben. Aber dann traf ich Ruth und änderte meine Meinung. Ich habe also keine Zeit mehr zu verlieren. Aber wenn ich meine Meinung ändere, heißt das nicht, dass ich sie aufgebe. Ich weiß nur nicht mehr, was ich will. Und manchmal frage ich mich:
Kann ich mich am Ende noch selber erträumen?
Wenn ich aber zu viel quatsche, dann liegt es an dem Stoff, den ich genommen habe. Dann kann ich reden. Das ist das Gute an dieser beschissenen Sucht. Jetzt will ich nicht behaupten, dass ich mich wie im Paradies fühle. Aber ich fühle mich so leicht wie ein Vogel.
Orf wälzte sich hin und her. Aber kaum, dass er sich streckte, fühlte er nur noch kaltes Glas, das seine Zelle in ein Spiegelkabinett verwandelte.
Als aber der Kommissar die Zelle betrat, drehte sich Orf nur noch flüchtig um und gähnte:
Ach, Sie schon wieder…
Der Kommissar trat an das vergitterte Fenster und sah hinunter auf den Gefängnishof. Es regnete. Dann setzte er sich an den Tisch, der Mitten in der Zelle stand:
Sie hätten sich früher trennen müssen?! sagte der Kommissar leise, als erwartete er nun ein Geständnis.
Wir erfühlten
Mehr über...
uns zu schnell ohne uns zu kennen, dachte Orf im Schlaf. Aber immer nur den Mephisto zu spielen, dazu hatte ich auch keine Lust. So lernte ich sogar mit den Jahren die Zeitung zu lesen, selbst wenn Eura mit den Türen schlug. Je hysterischer sie wurde, desto gleichgültiger konnte ich mich benehmen.
Plötzlich aber stand Eura in den tückischen Spiegeln und schrie wie eine böse Königin.
Ruhe, verdammt nochmal! klopfte von draußen der Wärter gegen die Zellentür.
Orf schreckte aus dem Schlaf und zischte:
Du verdammtes Weib treibst mich noch in den Wahnsinn.
Nicht doch, säuselte eine Männerstimme. Euras Anwalt stand neben Orf, der noch immer auf seiner Pritsche lag. Der Anwalt grinste nur hinterhältig und legte Orf den Finger auf den Mund. Nun löste sich auch Eura aus dem Spiegel und zwinkerte ihrem Anwalt zu:
Kann denn Liebe Sünde sein…?
…darf man davon nichts wissen? trällerte der Anwalt weiter und ließ seinen Talar fallen. Was meinen Sie, Orf?
Ihr verdammten Anwälte verteidigt jede Sauerei! schrie Orf und wälzte sich hin und her.
Anfangs glaubt man tief zu fallen…, lächelte Eura, als beginne sie einen Vortrag …wie auf der Achterbahn. Aber schon im nächsten Augenblick hast Du einen grandiosen Ausblick aus einsamer Höhe, lachte sie und sah ihren Anwalt zärtlich an.
Und dann kommt die Höllenfahrt und das wunderbare Kribbeln, lächelte der Anwalt selbstgefällig und griff zwischen seine Beine.
Eura setzte sich auf die Pritsche und feilte selbstvergessen ihre Nägel, während Orf sich im Schweiß auflöste. Plötzlich lachte sie wie eine meckernde Ziege.
Sie genießt es, wenn ich leide, dachte Orf verzweifelt.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dr. Mathias Knoll

von:  Dr. Mathias Knoll

offline
Interessensgebiet: Gießen
Dr. Mathias Knoll
7.529
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
PHILO-SOFA
Was wäre die „Geschichte“ ohne ihre Geschichten? Das Leben steckt...
Gedankensplitter zum I. Weltkrieg
Als Konstantin Heinrich Schmidt von Knobelsdorf (General der...

Weitere Beiträge aus der Region

Einladung zur Vormaifeier
der DKP Sie findet statt am 29. April 2019 ab 19 Uhr im...
Einige Tage unterwegs in Deutschland - 2. Spaziergang auf der Platte 7. April
Nach einem Essen im Gasthaus oben auf der Platte, gleich neben dem...
Der Bahnhof
Einige Tage unterwegs in Deutschland - 1. Wiesbaden 6.-8. April
Da ich einige Bilder eines Waldspaziergang auf der Platte hoch über...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.