Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Viel Müll bei der Lahnreinigung in Gießen

von Rainer Stoodtam 09.10.20101610 mal gelesen2 Kommentare
Gießen | Gießen.„Fette Beute“ machten die Taucher vom Grün-Weiß-Gießen, die am vergangenen Samstag gemeinsam mit dem Angelclub Gießen und dem Ski- und Kanuclub die Lahn im Bereich der Kinkelchen Mühle reinigten.
Wie bei den vergangenen gemeinsamen Aktionen wurden auch diesmal wieder zahlreiche Fahrräder, Einkaufswagen, Reifen und Verkehrsschilder geborgen. Auch zwei Fässer mit unklarem Inhalt wurden aus der Lahn gezogen.
Bei gutem Wetter mit strahlendem Sonnenschein waren die Bedingungen zum Tauchen ideal – obwohl die Sichtweiten unter Wasser in dem 12 Grad kalten Wasser nur etwa 80 cm betrugen. Bei wenig Strömung waren die Taucher emsig unterwegs, um den Wohlstandsmüll wieder nach oben zu bringen – die Lahn ist in diesem Bereich zwischen 50 cm und 3 Meter tief. Die Kanuten brachten alles zum Ufer, wo das städtische Fuhramt einen Container bereitgestellt hatte.
Insgesamt zeigten sich die Verantwortlichen der Vereine, Lars Wolkewitz vom Angelclub Gießen, Inge Dammshäuser und Sven Liebenow sehr zufrieden. Denn die Müllmenge ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Getränkedosen sind so gut wie gar nicht mehr vorhanden und auch die Anzahl der Reifen ist deutlich zurückgegangen.
Die Taucher berichteten über die große Artenvielfalt unter Wasser. Die Anstrengungen zur Verbesserung der Gewässerqualität haben sich sichtbar gelohnt. Durch die neuen Aufstiegshilfen für Fische sei die Lahn noch lebendiger geworden. Ein Tauchgang dort lohne sich auf jeden Fall – auch ohne Müll zu sammeln.
Infos zum Tauchen in Gießen: www.gwg-sub.de

 
 

Mehr über

Tauchen (25)Ski- und Kanuclub (1)Sauberhaftes Gießen (12)Lahn (345)Grün-Weiß-Gießen (26)Gießen (2388)Angeln (12)Angelclub (2)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
BiZ-Veranstaltung: „Schulabschlüsse nachholen“
• Infoveranstaltung am 19.10 ab 10 Uhr im BiZ...
Sind Sie fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft?
• Filmreihe zum 20-jährigen Jubiläum der Beauftragten für...
Der schönste Schlammbeiser von Gießen
Liebe Leser, bitte geht unbedingt auf die Seltersweg Seite und...
Lumdatalbahn - die präzise Planung ermöglicht eine sachliche Diskussion
Die Diskussion um die Reaktivierung der Lumdatalbahn hat deutlich an...
Omas gegen rechts!
Die Gießener OMAS GEGEN RECHTS möchten sich nicht dem Vorwurf ihrer...

Kommentare zum Beitrag

Christiane Pausch
6.183
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 11.10.2010 um 11:37 Uhr
Tolle Aktion! Aber ich kann überhaupt nicht verstehen wie man seinen Müll in die Lahn oder sonstwo ins Gelände schmeißen kann!!
Rainer Stoodt
130
Rainer Stoodt aus Gießen schrieb am 11.10.2010 um 12:09 Uhr
Verstehen nicht, aber leider finden sich ja überall Müllberge...
Zum Glück gab es diesmal kein Sondermüll wie Öl oder Batterien, haben wir aber auch schon alles gefunden.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rainer Stoodt

von:  Rainer Stoodt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rainer Stoodt
130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taucher zu Rettungsschwimmern ausgebildet
m Rahmen einer Kooperation wurden 18 Trainer und Taucher der...
Fackelschwimmen in Gießen - Weihnachtsmänner stiegen aus der Lahn
Verwundert rieben sich Besucher des Bootshauses am Nikolaustag die...

Weitere Beiträge aus der Region

Gruppenbild beim 9. Hessischen Breitbandgipfel 2018: Breitbandberater Dennis Pucher, Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen), Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Landrätin Anita Schneider (Kreis Gießen), Breitbandberater Klaus Bernhardt (v.l.n.r.)
Interview: Auf in die Gigabitgesellschaft – was macht der Breitbandausbau in Mittelhessen?
Interview mit den regionalen Breitbandberatern Klaus Bernhardt und...
St. Knut Tag
Nein, es ist keine Erfindung eines Möbelhauses, es gibt ihn wirklich...
Christina Mülich (M.) freut sich mit ihrer Freundin Christiane Dellner über das von Horst Schäty mitgebrachte T-Shirt mit den Autogrammen der BVB-Spieler.
Trikot mit den Unterschriften der BVB Spieler überreicht
Groß war die Freude bei Christina Mülich aus Wißmar, als sie dieser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.