Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Dunkler Rock aus Italien: „Klimt 1918“ halten den 80er Sound hoch

Klimt 1918
Klimt 1918
Gießen | Eine dunkle Mischung aus 80er Dark Wave, 90er Indie Postrock und Metal Rock gibt es am Donnerstag, dem 2. September im Musik- und Kunstverein Gießen (MuK) zu hören: Die italienischen Musiker von „Klimt 1918“ haben sich Bands wie „Bauhaus“, „The Cure“ und „Joy Division“ zum Vorbild genommen und sind damit ganz auf der Seite der ehemaligen Kassettengeneration. Deswegen erschien Ihr Album "Just in case we'll never meet again" 2008 nicht nur auf CD, sondern - ungewöhnlicher Weise - auf einem eben solchem Kassettentape. In Deutschland werden „Klimt 1918“ dieses Jahr lediglich in Hamburg, Leipzig und in Gießen zu sehen sein.

Gründer der Band sind die Brüder Marco und Paolo Soellner, die sich 1999 in Rom zusammentaten und bisher drei Alben veröffentlichten. Der Name „Klimt 1918“ leitet sich von dem Maler „Gustav Klimt“ und dessen Todesjahr ab, da es laut Marco Soellner Parallelen zwischen ihrer Musik und Klimts Kunst gibt.

Unterstützt werden die Italiener von der Gießener Indie-Rockband “Mon Petit Chou Chou“.

Karten im VVK 8 € (zzgl. Gebühren) unter www.muk-giessen.de, AK 10 €, Einlass 20.00 Uhr, Beginn 21.00 Uhr, Musik- und Kunstverein Gießen (MuK), An der Automeile 16, 35394 Gießen.

Mehr über

The Cure (1)Postrock (2)Musik- und Kunstverein Gießen (130)Muk (163)Metalrock (1)Klimt 1918 (2)Joy Division (2)Indie (24)Dark Wave (2)bauhaus (28)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neues aus der Staatsgalerie Stuttgart
Du lebst nur keinmal. Dieser Titel einer aktuellen Ausstellung lockte...
Zweckmässigkeit und Kunst wusste das Bauhaus zu verbinden
101 - Jahre Bauhaus
Vortrag mit „Lichtbildern“ und Diskussionsmöglichkeit der VHs...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Bürger

von:  Nicole Bürger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nicole Bürger
791
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Trommelgruppe von Percuso
Weihnachtssamba – heiße Rhythmen zu kalter Jahreszeit
Wie in den vergangenen Jahren findet auch dieses Jahr in der...
Rap Mayhem Festival
Rap Mayhem Festival ins MuK verlegt
Das „Rap Mayhem Festival“, das am Mittwoch, 5. Dezember, 2012 in den...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bands und Events

Mitglieder: 8
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
"moonages": Peter Nachtigall, Frank Sauer, Björn Mardorf, Thorsten Doerr, Stefan Herzig und Guido Pöppler. (Foto: privat)
Moonages stellen neuen Mann an ihrer Saite vor
Auch mit neuer Besetzung lassen es sich die sechs Marburger in diesem...
Burg Staufenberg
Tolles Wetter, traumhafte Location - Mittelaltermarkt Burg Staufenberg
2013 wird die Stadt Staufenberg um eine Veranstaltung bereichert:...

Weitere Beiträge aus der Region

Unser Schiff "Lenin", gebaut in der DDR
"Retschnoj Kruiß" von Moskau nach St.Petersburg
Vor etlichen Jahren gewann ich in einem Preisrätsel einer...
Die Airbrushtechnik, 2 Das „Arbeitsgerät“
Um mit der Airbrush ( Feinsprühpistole ) arbeiten zu können, wird...
Hochklassiger Leistungssport braucht Sponsoren: Die SWG unterstützen die Bender Baskets für drei weitere Jahre.
Stadtwerke Gießen unterstützen Basketballdamen aus Grünberg
Bereits seit 2008 kooperieren die Stadtwerke Gießen (SWG) mit den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.