Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erste Hilfe aus der Natur: Lavendel

Lavendel im Botanischen Garten
Lavendel im Botanischen Garten
Gießen | Jetzt blüht er wieder, der Lavendel und erfreut uns mit Duft und üppigem Blau.
Aber der Lavendel kann noch viel mehr - in dem aus der ganzen Pflanze gewonnenen Lavendelöl steckt eine kleine Hausapotheke:
am bekanntesten ist die entspannende und beruhigende Wirkung des Lavendelöls, dazu wird es über eine Duftlampe verbreitet, 10-20 Tropfen Öl als Badezusatz mit Sahne oder Honig vermischt ins Wasser gegeben oder einfach ein paar Tropfen direkt aufs Kopfkissen geträufelt.
Was weniger bekannt ist: Lavendelöl ist ein wunderbares „Erste-Hilfe“-Mittel bei Bienen- und Wespenstichen! Trägt man es sofort unverdünnt auf die Einstichstelle auf, kann es die Schwellung und den Schmerz vermindern; das Gleiche gilt für kleine Brandwunden, da wird meistens sogar eine Blasenbildung verhindert.
Auch bei Sonnenbrand kann Lavendelöl nützlich sein: 1-2 Tropfen in der Hand mit einer duftneutralen Körperlotion gemischt und vorsichtig auf die gereizten Stellen aufgetragen – und schon am nächsten Morgen sieht die Haut erholter aus und schält sich vielleicht gar nicht.
Ein kleines Fläschchen Lavendelöl in der Handtasche oder im Rucksack kann also gerade im Sommer sehr nützlich sein, Voraussetzung ist aber, dass es eine rein natürliche ätherische Lavendelessenz ist!

Mehr über

Sonnenbrand (2)Naturmedizin (3)Lavendel (29)Insektenstiche (1)Entspannung. (27)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zitronenfalter
Nelken und Lavendel haben Besuch
Gestern erster Besuch eines Falters bei den Nelken überhaupt. Dazu...
Der Lavendel verblüht langsam, es wird nachgepflanzt und die alten demnächst zurückgeschnitten
Die drei im September 2018 gepflanzten Lavendel sind langsam am...
Mein Garten nach einem Jahr
Meine Heideecke hat sich gut eingewöhnt. Alle Pflanzen gedeihen gut...
Entspannungstraining und Stressreduktion - Neuer Kurs beim BSV-Biebertal
Wer kennt es nicht; Stress und hohe Anforderungen in Beruf, Familie...

Kommentare zum Beitrag

Mathias von Kutzleben
5.327
Mathias von Kutzleben aus Gießen schrieb am 10.07.2010 um 15:53 Uhr
Tolle Tipps, Danke.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Edith Ahrens

von:  Edith Ahrens

offline
Interessensgebiet: Gießen
Edith Ahrens
23
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Süße StadtLandFrauen
Die StadtLandfrauen Gießen erlebten ein Pralinenseminar mit allem...
Stress abbauen mit Basilikum
Tomaten, Mozzarella, Balsamico , Olivenöl und als Krönung obendrauf...

Veröffentlicht in der Gruppe

Naturheilverfahren

Naturheilverfahren
Mitglieder: 11
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
„Handy-Nacken" - das Krankheitsbild des digitalen Zeitalters
Immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene leiden an...
Heuschnupfen und Allergien
Wodurch entstehen Allergien? In Deutschland leiden ca. 20 Millionen...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Traum des FC Fischer ist geplatzt ein Kommentar!
So könnte man die momentane Situation beim FC Gießen beschreiben ....
Der Bund Königin Luise - ein Kampfbund der völkischen Frauenbewegung
Hitler verdankt seinen ‚Erfolg’ auch einer Reihe von völkischen...
Kickers Offenbach ist sauer !!
Nach und nach tauchen immer mehr Dinge auf, was kommt als nächstes ?...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.