Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wolfgang Zöller fordert schnelles Patientenrechtegesetz

Gießen | 2. Berliner Fachtag der UPD: Patientenvertreter
mahnen mehr Transparenz beim Umgang mit
Behandlungsfehlern an

Berlin, 4. März 2010 – Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung

Wolfgang Zöller hat die schnelle Umsetzung des geplanten
Patientenrechtegesetzes gefordert. „Patienten haben ein Recht darauf, dass Behandlungsfehlervorwürfe in einem transparenten und zügigen Verfahren geklärt werden“, sagte er am Mittwoch beim zweiten Berliner Fachtag zur Patientenberatung und -information der Unabhängigen
Patientenberatung Deutschland (UPD). „Ende des Jahres werde ich ein Diskussionspapier für ein Patientenrechtegesetz vorlegen, das auch zu diesem Punkt Regelungen enthalten wird.“
UPD-Geschäftsführerin Astrid Burkhardt bestätigte, dass beim Thema Behandlungsfehler große Verunsicherung bei den Patientinnen und Patienten herrsche: „Gut ein Viertel der Anfragen, die unsere Beratungsstellen erreichen, beschäftigen sich auch mit dem Thema Behandlungsfehler. Die UPD begrüßt daher jede Maßnahme, die für mehr Klarheit und Transparenz in diesem Bereich sorgt.“
Auf dem Fachtag diskutierten in Berlin namhafte Akteure der
Mehr über...
Zöller (1)Patientenberatung (21)
Patientenberatung und verschiedener Institutionen des deutschen Gesundheitswesens Fragen, wie patientenorientiert sich der Umgang mit Behandlungsfehlern gestaltet, wer Patienten Unterstützung anbietet und wie es gelingen kann, mehr Patientenorientierung in den
Institutionen zu erreichen, die sich mit Behandlungsfehlern
beschäftigen.
Die eingeladenen Gäste untersuchten in Vorträgen außerdem die Aspekte zu diesen Themen aus verschiedenen Sichtweisen, u.a. aus Sicht der Patientenberatung, der Krankenkassen oder der Schlichtungsstellen. Ergänzend wurde das österreichische Modell der Patienten-anwaltschaften erläutert und mit den Gästen diskutiert.
Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie Präsentationen zum Herunterladen unter
www.upd-online.de/veranstaltungen.html.

UPD Website: www.upd-online.de

Beratungsstelle Gießen 0641-301 33 45

Kostenfreies bundesweites UPD Beratungstelefon: 0800 0 11 77 22

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Unabhängige Patientenberatung Beratungsstelle Gießen

von:  Unabhängige Patientenberatung Beratungsstelle Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Unabhängige Patientenberatung Beratungsstelle Gießen
115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Fall des Monats - Omega-3-Fettsäuren: Kein Schutz vor Herzinfarkt
Sind Kapseln mit Omega-3-Fettsäuren gut fürs Herz? Eine Untersuchung...
Fall des Monats - Was tun, wenn der Arzt einen Fehler macht?
Wer falsch behandelt wurde, hat nicht nur mit den gesundheitlichen...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.