Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Giessener Verein für Freizeitgestaltung mit Menschen mit geistiger Behinderung auf großer Fahrt

Die Gießener auf großer Tour
Die Gießener auf großer Tour
Gießen | Auch in diesem Jahr hat der eingetragene Verein seine Freizeit, wie schon fast 35 Jahre lang, trotz des Mangels an Ehrenamtlichen durchführen können. Vom 19. bis 29. Juli 2008 verbrachten acht Menschen mit geistiger und teilweise geistiger mit körperliche Behinderung und sechs Personen zu ihrer ehrenamtlichen Unterstützung im Geschwister-Scholl-Haus, einem sehr guten Selbstversorgerhaus, in Hormersdorf bei Stollberg wunderbare Tage im Erzgebirge.
Die Freizeit war angefüllt mit einigen Ausflügen, zum Beispiel nach Augustusburg und Karlsbad. Erholung und Entspannung (zum Beispiel Besuch des Musicals „Dschungelbuch“ auf der Bühne Greifenstein bei Geyer, die Teilnahme an einem Straßenfest und Besuch eines Naturbades) kamen aber auch nicht zu kurz.
Werden auch die Teilnehmer immer älter – zwei Rollstühle und zwei Rollatoren mussten mitgenommen werden – so ist es immer ein Erlebnis zu erleben, dass vermeintlich Schwächere in unserer Gesellschaft, wird ihnen nur genügend Freiraum gegeben, zu allgemein nicht erwarteten Dingen fähig sind.
So war zum Beispiel diesmal die Sommerrodelbahn in Gelenau „der große Renner“. Auch fuhren viele 100 Meter tief in ein Besucherbergwerk ein. „Das war sehr mutig“ so die Kassenwartin des Vereins Kathrin Fertig, „bedenkt man, dass eine große Menge Nichtbehinderte vor beidem auch Angst haben.“
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Martin Wagner vom Vereinsvorstand kündigte an – falls sich bis nächstes Jahr mehr Ehrenamtliche zur Mitarbeit finden sollten – das zu dem dann 35-jährigen Jubiläum die Freizeitfahrt mit mehr Teilnehmer durchgeführt werden könnte. Ein bewährtes Selbstversorgerhaus stünde in Aussicht; aber Einzelheiten wolle er noch nicht verraten. Der Vorstand freue sich über neue „Mitstreiter“. Im Gegensatz zu anderen Vereinen mit gleichen Zielen gehört es seit Gründung zum Selbstverständnis des Vereins, dass für das Ehrenamt keine besonderen Voraussetzungen als notwendig erachtet werden. „Denn die beste Form der Nichtdiskriminierung von Menschen mit geistiger Behinderung ist nun einmal“, so Martin Wagner, „der soweit wie irgend möglich unbefangene Umgang zwischen Menschen mit und ohne Handicap". Nötige Hilfestellungen für alltäglich Dinge des Lebens bedürften keiner Ausbildung, die kann jeder leisten.“
Der Vorstand ist über die Telefonnummer 0641 - 76549 (nach Kathrin oder Martin fragen) erreichbar.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.210
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
12. Grünberger Schaufenster öffnet am 5. und 6. Oktober
Neben dem Gallusmarkt ist das Grünberger Schaufenster­ ­wahrlich ein...
Die Schulband „The Cool Music Kids“ wird am Sonntag auf der großen RoCo-Bühne am Selterstor ihren eigenen Song spielen.
The Cool Music Kids – Schulband auf dem Stadtfest: Am Sonntag auf der RoCo-Bühne am Selterstor
Die Idee zum Projekt einer Schulband für die Musterschule entstand im...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD Gießen-Süd spendet Kirschbäume für die Margaretenhütte
Im März 2019 fand ein Bürgergespräch der Bewohner des Wohngebiets...
Blick über den Garten auf die Gebäude
„Kein Grund zum Jubeln“ - Projektwerkstatt in Saasen begeht 30-Jahres-Jubiläum mit Filmabenden, Trainings und Informationsveranstaltungen
Vor 30 Jahren, genauer am 28. November 1989, weihte ein kleiner Kreis...
Öffentlicher Vortrag am 16. Oktober 2019 im Rahmen von „Liebig lebt!“
Professor Gebelein spricht über „Alchemie und Chemie“: Öffentlicher Vortrag am 16. Oktober 2019 im Rahmen von „Liebig lebt!“
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Liebig lebt!“ lädt die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.