Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erster "Hessischer Biostoffttag" an Gießener Uni

Gießen | Der „Hessische Biostofftag“ findet am Donnerstag, 11. September, von 10.30 bis 17 Uhr in der Aula des Uni-Hauptgebäudes der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen in der Ludwigstraße 23 in Gießen statt.
In Deutschland haben rund fünf Millionen Beschäftigte ein erhöhtes Infektionsrisiko. Denn jeden Tag kommen sie berufsbedingt mit Krankheitserregern in Kontakt. Be­troffen sind zum Beispiel Menschen, die in Krankenhäusern arbeiten, in der Bio­technik, der Nahrungsmittelproduktion, Landwirtschaft oder in der Abfall- und Ab­wasserwirtschaft. Der Ausschuss für biologische Arbeitsstoffe (ABAS) berät unter anderem in solchen Fragen das Bundesmi­nisterium für Arbeit und Soziales (BMAS). Erstmals lädt der ABAS jetzt zu einer Tagung ein, bei der sich rund 200 Wissenschaftler und Fachleute über Laborsicherheit, Biosafety und Biosecurity austauschen. Auch sollen neue Metho­den zum Nachweis biologischer Arbeitsstoffe vorgestellt werden.
Die Tagung richtet sich an alle verantwortlichen Personen in Wissenschaft und Forschung, wie etwa Beauftragte für biologische Sicherheit, Projekt- und La­borleitungen aber auch an die Anwenderinnen und Anwender im Labor. Unterstützt wird der ABAS durch das hessische Sozialministerium und die JLU.
Der Ausschuss für biologische Arbeitsstoffe setzt sich aus Vertretern der Arbeitge­ber, Gewerkschaften, Forschung und Wissenschaft sowie der Länder und der Un­fallversicherungsträger zusammen. Er ist nicht nur Beratungsgremium des Bun­desministeriums für Arbeit und Soziales. Auch erarbeitet er Empfehlungen und Re­gelungen zum Arbeitsschutz bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen. Derzei­tiger Vorsitzender ist Prof. Dr. Dr. Peter Kämpfer vom Institut für angewandte Mikro­biologie der JLU.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.222
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das GZ Christkind sorgte auch in diesem Jahr wieder für leuchtende Augen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Auch im vergangenen Jahr war die GIEßENER ZEITUNG mit dabei.
Lecker und Handgemacht: Die GIEßENER ZEITUNG beim Existenzgründertag in Gießen
Auch die GIEßENER­ ZEITUNG wird beim Existenzgründertag am 23....

Weitere Beiträge aus der Region

Lockerungen auch bei TSV Allendorf/Lahn spürbar
Nachdem in den letzten beiden Monaten doch sehr viele Onlineangebote...
In diesem Bereich wurde die kranken Kiefernbäume ausgeforstet!
Der Wald- und Klippenbereich am Hainpark in Gladenbach!
Vor Jahren war ich des Öfteren in diesen Waldbereich am Hain und bei...
Rachel Arthur hat bislang mehrfach gegen Marburg gespielt. In der kommenden Saison trägt sie das BC-Trikot. Foto: Tom Eisele
Aus Heidelberg zum BC Marburg
In den vergangenen drei Jahren spielte sie für die Bascats...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.