Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Astrologie mal anders gesehen - Der Steinbock

Gießen | Der Steinbock

Sein Symbol: Der Kreis zieht sich zusammen, den Inhalt auf engstem Räume komprimiert und so einen Kristallisationskern als Extrakt aller vorangegangenen Erfahrungen.

Sein Temperament ist die Erde welches seine Bodenhaftigkeit symbolisiert.

Wir schauen in die Natur wenn der Mensch geboren wird.
Es ist kalt, die Natur hat sich auf das Wesentliche reduziert.
Wir feieren die Weihnachtstage mit dem Christusfest, die Zeit, in der Christus geboren wurde.
Diese Geburt und der Neubeginn zum Jahreswechsel ist immer eine Zeit der Gelegenheit zur geistigen, inneren Neugeburt die uns auffordert dies auch in uns geschehen zu lassen.
Der Neubeginn ist auch in der Natur zusehen.
Die Wintersonnenwende mit der längsten Nacht im Jahr am 21.Dezember, von nun an werden die Tage wieder länger.

Genau wie der Steinbock in den Bergen immer auf die höchsten Gipfel klettert, genauso strebt der Steinbock-Mensch nach den höchsten Gipfeln menschlichen Seins.
Immer ist der Mensch auf dem Weg nach oben. Unten hat er keine Ruhe.
Dabei nimmt die Vorbereitung zum Aufstieg immer einen grossen Platz ein. Es geht nicht von heute auf morgen. Zu allem braucht er viel Zeit; jedes Ding muss vorher gründlich durchdacht sein. Grösste Sorgfalt und Vorsicht werden aufgewendet, damit nichts Unvorhergesehenes dazwischenkommen kann. »Was lange währt, wird endlich gut«, ist sein Motto.
Der Steinbock-Mensch hat unermüdliche Kraft, Zähigkeit und Arbeitswillen, - Eigenschaften, die ihn oft befähigen, aussichtslos erscheinende Aufgaben allen Widerständen zum Trotz doch zu vollenden. Hindernisse spornen ihn zu erhöhten Leistungen an.
Er verfügt über eine starke, freie Persönlichkeit, sein Wille ist sein höchstes Gut und in der Einsamkeitserfahrung erwacht der Wille zur Vereinigung, weil sich das Herz in der eisernen Kälte der »isolierten Einheit« nach Liebe und Wärme sehnt.
Erwacht diese Liebe nicht so kann der Mensch egoistisch und kalt wirken.

Das ist einer der Gründe, warum sich gerade zur Weihnachtszeit die Menschen zusammenfinden, um gemeinsam das Christusfest zu feiern. Wenn die Sehnsucht nach Zugehörigkeit, nach Geborgenheit stark genug ist, wird sie die Mauern sprengen und den in Verbitterung sich abschliessenden Stolz aufbrechen. Wenn die Not der Einsamkeit durchlitten wurde, dann erwacht wieder die Liebe im Herzen.

Auch wir können in diesem Steinbock-Monat durch solche Erfahrungen gehen und froh und dankbar sein für jedes freundliche Wort, für Mitempfinden und Aufmerksamkeit, für jede menschliche Zuwendung. Wir können uns aus der Festung des ICHs befreien, aus unserer Abschliessung, Verbitterung und inneren Kälte und uns wieder auf den Weg machen, die Liebe als das kostbarste menschliche Gut zu suchen. Wir erkennen, dass wir ohne Liebe nur intelligente Roboter wären. Der Mensch muss häufig durch Einsamkeitserfahrungen gehen, damit er zu dieser Erkenntnis gelangt.

In diesem Sinne wünsche ich allen Gzlern, besonders denjenigen die bald Geburtstag haben ein liebevolles und warmes Weihnachtsfest.

 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Astrid Patzak-Schmidt
3.416
Astrid Patzak-Schmidt aus Gießen schrieb am 18.12.2009 um 13:09 Uhr
Danke, lieber Hugo, von einer Steinbock-Frau ...
Bram Vingerling
960
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 18.12.2009 um 14:28 Uhr
Danke schön, sagte der Steinbock ...
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 18.12.2009 um 16:25 Uhr
Hier noch eine Steinbockfrau... :-))
Ilse Toth
37.460
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 18.12.2009 um 17:49 Uhr
Waage grüßt alle Steinböcke!
H. Peter Herold
28.308
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 18.12.2009 um 18:19 Uhr
Zum Steinbock kann ich nicht viel sagen. Ich kenne keinen. Aber ich bin schon auf den Wassermann gespannt;-)
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 18.12.2009 um 19:48 Uhr
Hallo Peter... so ganz erkenne ich mich nicht in diesem Text... es trifft zwar einiges zu ... aber es kommt halt immer auf den einzelnen Menschen drauf an...
Barbara Felde
405
Barbara Felde aus Gießen schrieb am 18.12.2009 um 19:51 Uhr
Ich meinerseits freu mich schon auf den Löwen!
Marion Wallenfels
2.050
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 19.12.2009 um 00:34 Uhr
Habe mich früher auch einige Zeit mit der Astrologie beschäftigt, aber muss sagen, dass natürlich an dem Einen oder Anderen immer etwas dran ist, allerdings bin ich der Überzeugung, dass der Mensch eine Summe aus seinen vererbten Genen, Erziehung, soziales Umfeld (ganz wichtig), Erfahrungen usw. ist.
Diese Faktoren prägen den Menschen und vieles mehr (würde den Rahmen sprengen), als Planeten Konstellationen.
Grüße alle anderen Sternzeichen und wünsche noch eine schöne, besinnliche Advent Zeit.
Rita Jeschke
2.805
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 19.12.2009 um 11:40 Uhr
Liebe Marion, ich bin da ganz Deiner Meinung. Aber interessant ist es schon; wie gesagt, das ein oder andere wird stimmen, aber es wird auch immer Dinge geben, die bei einem selbst nicht zutreffen. Ich bin mal gespannt, was bei dem Wassermann stehen wird :-)
H. Peter Herold
28.308
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.12.2009 um 14:21 Uhr
Hallo Doris, zu jedem Sternzeichen steht auch ein Ascendent und der gehört bei der Betrachtung dazu. Es gibt da ausführliche Literatur. Ich habe da ein Büchlein aus einer Reihe, die immer nur für den jeweiligen Geburtstag gelten. Hier die ISBN Nr.
ISBN 3.8184.1329.0, wobei ich nicht weiß ob dies nur für meinen Tag gilt und für mich war es für den Zeitraum 1988 - 1992 gültig. Die Reihe heißt: Das persönliche Horoskop für alle, die am "jeweiliger Geburtstag" geboren sind. Da muss ich ja selber schauen, ob ich eine aktuelle Auisgabe bekomme.
Frohe Weihnachten
An Frau Wallenfels, ich gebe zu bedenken, dass das was aus uns wird/werden wird eventuell doch auch von der Konstellation der Planeten beeinflusst sein könnte. Denn jeder Mensch reagiert sicher anders auf Umwelteinflüsse.
Das Frohe Weihnachten auch für Sie und alle die diesen Beitrag lesen/lasen.
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 23.12.2009 um 10:14 Uhr
Sehr liebevoller Blick auf den Steinbock. Ist DIR wunderbar gelungen lieber Hugo !!!
Sehe es ebenso, einerseits sind wir 100 % genetisch festgelegt, doch auf der anderen Seite auch 100 % FREI, wie wir damit umgehen und das obliegt unserer eigenen Entscheidung. So sehe ich es auch bei den Konstellationen der Planeten. Diese Einflüsse sind da, doch ich entscheide wie ich damit umgehe. Gerade über die Weihnachtstage liegt eine Konstellation über uns, die ein stark erhöhtes Aggressionspotential schürt. Ist man sich dessen bewusst, so kann ich mich dazu entscheiden, das aggressive Potential ins leere laufen zu lassen. Ich muß ja nicht auf diesen Zug aufspringen.
H. Peter Herold
28.308
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.12.2009 um 14:14 Uhr
Be cool ;-))
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 24.12.2009 um 09:16 Uhr
In diesem Zusammenhang hat dann das "cool sein" eine ganz ganz positive Seite.

Wünsche IHNEN ALLEN gesegnete Weihnachtstage alles alles Liebe & ein erfülltes 2010.
Susanne Steinrück-Krauß
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hugo Gerhardt

von:  Hugo Gerhardt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Hugo Gerhardt
6.693
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ausstellung der Fotofreunde Mittelhessen
Ich bin wieder hier, in meinem Revier, war nie wirklich weg, hab mich nur versteckt
Getreu dem Songtext von Marius Müller Westernhagen Lang...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Katzenliebe!
Sheila und Ramon sind ein süßes Pärchen! Sie möchten zusammen durchs...
Schmusepartner gesucht!
Penelope ist eine sehr angenehme Katze! Sie sucht eine Familie, die...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Paula
Emma, Paula und Mia - drei absolut liebe und zahme Rattendamen
Emma, Paula und Mia kamen ursprünglich wegen Zeitmangel ins Tierheim...
Tierheime in Deutschland sind in ihrer Existenz bedroht
Wie kann die Zukunft gesichert werden? Die Gründe hierfür sind...
Neues Kurs Heft ist da! 16 Kurse bietet der TSV Klein-Linden an
Der TSV Klein-Linden wird ab sofort die Flyer mit den neuen Kursen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.