Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Jens Weisser liest Kempowski

Gießen | Vor kurzem hatte die Gießener Kempowski-Gesellschaft e.V. zu einer Lesung in den Margarethe-Bieber-Saal geladen. Alte und junge Freunde des Werkes von Walter Kempowski erlebten den Schauspieler und Regisseur Jens Weisser bei einer eindrucksvollen Darbietung.
Weisser, bekannt durch seine Darstellung des Robert Kempowski in Eberhard Fechners Kempowski-Verfilmung "Ein Kapitel für sich", trug eine von ihm selbst zusammengestellte Collage aus Texten der Deutschen Chronik des Rostocker Autors vor, dessen Todestag sich Ende Oktober zum zweiten Mal jährte. Ergänzt wurde die Textauswahl um Auszüge aus Kempowskis Tagebüchern, so dass eine vielfältige Mischung aus Szenen, Stimmen und Stimmungen entstand. Hier bewies Weisser den Facettenreichtum seiner Darstellungsfähigkeit und sein hervorragendes Gespür für Zwischentöne: Kempowskis Erinnerungsfragmente und Familien-Vignetten bestehen aus ganz unterschiedlichen Wortmeldungen, Meinungen und sind beileibe nicht immer beschaulich oder harmlos. Die um Fassung ringende Gewaltbereitschaft der tyrannischen Klavierlehrerin, der "vogelige" Vater auf Urlaub von der Front, die Schuljungen
Mehr über...
Literatur (75)Kultur (530)
beim Kriegsspielen und Sammeln von Bombensplittern – hinter den Szenen bürgerlichen Familienalltags, der trotz Weltkrieg stets um seine Beschaulichkeit bemüht ist, tun sich Abgründe auf, die an diesem Abend hörbar wurden. Weisser intonierte kraftvoll und geriet zusehends in den Text, verstand es, sich je nach Bedarf zu enragieren oder hinter verräterischen Formulierungen "wenn mal Frieden ausbricht" ganz zurückzuziehen, sachliche, fast behutsame Töne anzuschlagen. Trefflich auch sein Gespür für den Rhythmus der Diktion Kempowskis, dem seine wohldosiert eingesetzte norddeutsche Akzentfärbung derart zugutekam, dass Stimmen aus dem Publikum nachher vermuteten, Weisser sei selbst Mecklenburger. Langanhaltender Applaus der fast 50 Gäste bestätigte die Annahme der anwesenden Gesellschaftsmitglieder, dass der Veranstaltung weitere Einladungen zur Begegnung mit dem Werk Walter Kempowskis in Gießen unbedingt folgen sollten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...
Butzbacher Künstler stellt Ihr Projekt "un-ARTIG" in Hanau aus
"Farbe als Spiegel von Gefühl und Seele" Bis zum Ende des Jahres...
Let´s dance im Disco-Lich vom Grünen Baum Saal
Disco-Revival "Mc Baumanns Pub"
Beim dritten Heimatabend des GV-Eintracht lautete das Motto „Hey,...
Mein Traumauto bei den "Golden Oldies 2017"
Ich glaube, in diesem Jahr waren es noch mehr Oldtimer-Fahrzeuge wie...
Tonsprünge singen Teile aus der Gospelmass von Robert Ray
Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt Anna...
Generalüberholte und erweiterte Orgel erklingt im Konzert
Wetzlar (kmp). Die 1967 von der Firma Förster & Nicolaus in Lich...
Martin Gärtner mit „ Kreisleriana“ bei Odculture im Alten Schulsaal, Rabenau/Odenhausen am Sa.02.12.2017
Martin Gärtner mit „ Kreisleriana“ bei Odculture im Alten Schulsaal,...

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 10.12.2009 um 10:19 Uhr
Gibt es denn auch ein Bild von Jens Weiser?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Pfeifer

von:  Andreas Pfeifer

offline
Interessensgebiet: Gießen
11
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Drei dieser seit Jahren gewünschten Markierungen wurden jetzt auf(an)gebracht.
Wunderbare Nacht- und Nebelaktion - Gleich drei 30-Markierungen auf Kreuzung in Rödgen
Was vor Jahren noch von den zuständigen Magistratsmitgliedern...
Prof. Dr. Eduard Alter, Vorsitzender der Liebig-Gesellschaft, bei der Führung im Alten Labor des Liebig-Museums
PlasticsEurope Deutschland unterstützt das Liebig-Museum - Wirtschaftsverband der Kunststofferzeuger zu Gast in Gießen
15 Unternehmen aus der Branche der kunststofferzeugenden Industrie...
Kammerkonzert an der Francke-Schule
Für kommenden Freitag, den 24. November lädt die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.