Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Jochen Distelmeyer begeistert im Gießener MuK

Gießen | Für „Bodyhitze und Sexualität“ besucht man Konzerte, meint der ehemalige "Blumfeld"-Sänger Jochen Distelmeyer. Teekesselchen wolle man nicht spielen, daher bat er am Donnerstag im MuK, doch ein wenig näher an die Bühne zu kommen. Es lohnte sich, denn Distelmeyer und Band boten über zwei Stunden das erste Soloalbum „Heavy“ und ein Best-Of aus den Jahren mit "Blumfeld".
Nach der Eröffnung des Abends mit „Wohin mit dem Hass?“ und der Erklärung, es mache sehr viel Spaß, in Gießen zu spielen, wurden die etwa 80 Anwesenden mit den Hymnen „Heiß die Segel!“ und „Wir sind frei“ schnell in den Bann des Sängers mit der Klassensprecherattitüde gezogen. Danach das psychedelische „Schmetterlings Gang“ vom Pflanzenalbum „Verbotene Früchte“, in dem die Tiere miteinander sprechen. Ganz so kryptisch sind die Texte heute nicht mehr, die universellen Themen Liebe, Hass und Gesellschaft bleiben aber weiterhin zentral.
Ein wenig abgekämpft sah der Sänger aus, doch die Band (Distelmeyer: „Wir sind Jochen Distelmeyer!“) ließ sich nicht anmerken, dass der Auftritt im MuK wahrscheinlich das am schlechtesten besuchte Konzert der ganzen Tournee sein würde. Und das zunehmend begeisterte Publikum versuchte seinerseits, diese bestechend gute Laune zu würdigen, entweder indem es mitsang oder versuchte, den Sänger mit der Aufforderung „Ausziehen!“ zu amüsieren.
Mehr über...
Muk (163)Konzert (894)
Kürzlich saß Feuilleton-Liebling und Rockstar Distelmeyer mit knallroter Hose auf einem roten Sofa im Frühstücksfernsehen und bekannte sich zum Frühaufsteher. Manche hassen den linken Intellektuellen und Aushängeschild der „Hamburger Schule“ für seine Affinität zur Volksmusik, von der er sich unterscheidet weil er „nicht so verklemmt ist, sich hinter Folien von Beschaulichkeit und 50er Jahre Muff“ zu verstecken. Genauso geschliffen wie die Texte auch der glasklare Gesang des Jochen D., der zwischen den Liedern über die Schauspielerin Megan Fox parlieren möchte und sich gleichzeitig zu verzerrten Gitarrenklängen wie Jim Morisson bewegen kann. Oder den Sprechgesang genauso gut beherrscht wie Falco. Die zahlreichen Zugaben waren wieder mit akustischen Gitarren begleitet, darunter das großartige Cover des Patti Smith-Klassikers „Dancing Barefoot“. Ein intimes, vielseitiges Konzert, das auch ratlose Zweifler Distelmeyers bekehrt hat, sich noch nachträglich an Blumfeld heranzuwagen.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der evangelische Posaunenchor Langgöns mit Dirigent Frank Seitz im Sound vereint
Posaunenchor begeistert mit Konzert
Unter der Überschrift „Querbeet“ hatte der evangelische Posaunenchor...
Ein besonderes Konzerterlebnis rückt näher! Chor TeuTonia Nordeck wieder zu Gast bei den Klosterkonzerten in Haina
Bereits zum zweiten Mal nimmt der Gemischte Chor der TeuTonia Nordeck...
2019 steht die 150 beim GV-Eintracht oben
Jubiläumskonzert Musik, Musik, Musik!
Musik, Musik, Musik! So hat der GV-Eintracht 1869...
Die Sänger aus den Niederlanden
Gesang ohne Grenzen: TeuTonia Nordeck und der Nederlands Concert Mannenkoor singen in St. Thomas-Morus-Kirche
Im Oktober wird der “Nederlands Concert Mannenkoor” (NCM), einer der...
"Die Viertakter - therapieresistent". A-Capella-Konzert
29.06.2019 20:00 Uhr Evangelische Kirche...
Orgelzyklus erklingt an Klais-Orgel
Villmar (kmp). Das Abschlusskonzert des Villmarer Orgelsommers 2019...
Der Grand-Prix-Sieger-Chor IMUSICAPELLA am 4.8.2019 16 Uhr zu Gast in St. Thomas Morus
ENDLICH: #KULTURKIRCHE19 - powered by förderverein st. thomas morus e.v.
###Förderverein stellt zweites Halbjahresprogramm vor ###Highlights...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Fiona Sara Schmidt

von:  Fiona Sara Schmidt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Fiona Sara Schmidt
762
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Keine Spur von Katerstimmung im Rauschhaus
Im Flur des „rauschhaus (3)“ in der Ludwigstraße 19 streiten sich in...
"rauschhaus (3)" öffnet seine Pforten
„Eine kindliche, freudige Erregung“ verspürt Künstler Till Korfhage...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein Wochenende in Wiesbaden 1. Landesmuseum - Moderne Kunst
Anreise erfolgte bereits am Freitag 29.11.2019 um den Samstag für den...
Jahresabschluss: Sparkasse Gießen Silvesterlauf „Rund um den Schiffenberg“
Laufstrecken von 5 bzw. 10 km und Halbmarathon von 21,1 km. ...
Liebe Jazzfreunde, am Freitag den 20.12.2019 gastiert zum 1.mal das BREAKIN`NEWS Trio zum Abschluss des Jazz Jahr 2019 im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, am Freitag den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.