Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Nichts für schwache Nerven: Hip Hopper K.I.Z. provozieren mit „Sexismus gegen Rechts“ in den Hessenhallen

von Nicole Bürgeram 18.11.20091316 mal gelesen1 Kommentar
K.I.Z.
K.I.Z.
Gießen | Schwarzer Humor, Ironie und Sarkasmus sind die Markenzeichen der deutschen Hip Hop Formation K.I.Z., die ihr neustes Album „Sexismus gegen Rechts“ am Dienstag, den 8. Dezember 2009 in den Gießener Hessenhallen vorstellen.

Mit Songs wie „Selbstjustiz“, „Preisschild“ und „Halbstark“ greifen die vier Bandmitglieder Tarek, Maxim, Nico und DJ Craft Missstände in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft auf und lassen dabei kein noch so heißes Tabuthema unerwähnt. K.I.Z. rufen ihr Publikum zur Revolution auf. Dass ihnen das gelingt, zeigt der Ansturm ihrer Fans auf die heiß begehrten Konzertkarten. So waren die Tickets für den zunächst im MuK geplanten Gig innerhalb weniger Wochen ausverkauft. Für die neue Location, die Gießener Hessenhallen, gibt es jetzt wieder ausreichend Karten.

Die jungen Hip Hopper von K.I.Z. landeten bereits 2008 mit Ihrem Album „Hahnenkampf“ auf Platz 9 der deutschen Albumcharts. Die Assoziation des Bandnamens mit den international erfolgreichen Rockgrößen von KISS ist kein Zufall. Die Band selber bezeichnet ihre Tourneen auf ihre unverwechselbare sarkastische Art selber als den Siegeszug der besten deutschen Hip Hop Band seit den 70er Jahren.

Karten im Vorverkauf für 19 Euro (zzgl. Gebühren) unter www.muk-giessen.de und an der Abendkasse für 23 Euro. Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Dr. Mathias Knoll
7.529
Dr. Mathias Knoll aus Gießen schrieb am 18.11.2009 um 22:30 Uhr
Beim Hiphop gefällt mir diese Attitüde großspurig lässiger Sprüche- das ist dann "voll grass" und doch nur formelhaftes Gequatsche, das aggressiv und pubertär daherkommt. Leider bleibt es dann dabei, obwohl sehr viele Dinge im Sinne der Jugendlichen geändert werden müssten. Aber bevor sie sich dagegen wehren, was sie "kaputt" macht, legt der DJ seine Bässe und Scratches über dieses Gelaber und schafft so einen "neuen Sound", der letztlich auch nur die Zuhörer einlullt - allerdings bei höherem Dezibel
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Bürger

von:  Nicole Bürger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nicole Bürger
791
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Trommelgruppe von Percuso
Weihnachtssamba – heiße Rhythmen zu kalter Jahreszeit
Wie in den vergangenen Jahren findet auch dieses Jahr in der...
Rap Mayhem Festival
Rap Mayhem Festival ins MuK verlegt
Das „Rap Mayhem Festival“, das am Mittwoch, 5. Dezember, 2012 in den...

Weitere Beiträge aus der Region

Die B-Jugend der JSG Wirberg freut sich zusammen mit den Trainern Manuel Reitz (blaue Jacke links) und Adrian Münch (blaue Jacke rechts) über 25 Fußbälle und ebenso viele Team-Sweatshirts. Stephanie Orlik von den Stadtwerke Gießen übergab die Ausrüstung.
Gemeinsam kicken
Zahlreiche, vor allem kleinere Vereine in ländlichen Gegenden stehen...
VertreterInnen der Lebenshilfe Gießen und der Bürgerstiftung Mittelhessen freuen sich gemeinsam mit einigen BewohnerInnen des „Mitleben“-Hauses über die nun mögliche Realisierung eines neuen Pavillons.
„Aus unserer Sicht einfach wegweisend“ - Großzügige Spende der Bürgerstiftung Mittelhessen für das Lebenshilfe-Wohnprojekt „Mitleben“
Giessen (-). Über eine großzügige Spende von 10.000 Euro für den Bau...
Vitos-Geschäftsführer Stefan Düvelmeyer (links) und der Ärztliche Direktor, Professor Dr. Michael Franz, stellen die neue Inforeihe „Psyche & Seele“ vor. Sie ist offen für alle Interessierten. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Psyche & Seele: Vitos Gießen-Marburg startet neue Inforeihe
Gießen-Marburg, 20. November 2018. Welche Sorgen und Nöte haben...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.