Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ehrungen und Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung des TV Hüttenberg

Rudi Straßheim (Vorsitzender Ehrenausschuss links) und Ramon Christ (rechts) ehrten für 50-jährige Mitgliedschaft (von links): Hans-Peter Mühl, Günther Pöpperl, Luise Schaum, Reinhard Schaum, Volker Schaum und Albert Olbrich.
Rudi Straßheim (Vorsitzender Ehrenausschuss links) und Ramon Christ (rechts) ehrten für 50-jährige Mitgliedschaft (von links): Hans-Peter Mühl, Günther Pöpperl, Luise Schaum, Reinhard Schaum, Volker Schaum und Albert Olbrich.
Gießen | Ehrungen sowie Wahlen zum Vorstand standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TV Hüttenberg, der mit aktuell 1286 Mitgliedern weiterhin mit weitem Abstand der größte Verein der Gemeinde ist.
Die Goldene Ehrennadel und eine Urkunde für 50jährige Mitgliedschaft erhielten aus den Händen des Vorsitzenden Ramon Christ und Rudi Straßheim (Ehrenausschuss) Hans-Peter Mühl, Günther Pöpperl, Luise Schaum, Albert Olbrich, Reinhard Schaum, Volker Schaum und Harald Treek.
Seit 25 Jahren (silberne Ehrennadel) sind Saskia Bepler, Andreas Schweitzer, Michael Rühl, Cornelia Schieferstein, Thorsten Schieferstein, Angelika Spengler, Werner Bechthold, Thomas Dürl, Thomas Knop, Nils Rauer, Jochen Hahn, Oliver Kleinschmidt, Ingrid Kuczera, Silvia Merz, Bianca Volk, Ansgar Sollmann, Elke Sollmann, Julia Treek, Peggy Treek, Julia Weber, Petra Hundhausen und Juliane Müller im Turnverein Mitglied.
Die bronzene Verdienstnadel des TV Hüttenberg erhielten Christina Löffler als jahrelange Jugendwartin, Anette Knop, die sich um die Internetseite des Vereins kümmert, Volker Mack, der sich schon über viele Jahre in der Marketing Gesellschaft engagiert und Herbert Zörb, der zehn Jahre Abteilungsleiter bei den Faustballern war.
Die Goldene Verdienstnadel wurde Lothar Ruppel verliehen, der seit mittlerweile 35 Jahren ehrenamtlich als Trainer, Betreuer im Verein und auch in der Marketing Gesellschaft aktiv ist.
Im Bericht des geschäftsführenden Vorstandes wurde deutlich, dass in allen Abteilungen und Gruppen im Verein der Trainings- und Wettkampfbetrieb fast reibungslos läuft. „Dies ist nicht zuletzt auch ein Verdienst der vielen engagierten Eltern“, so Ramon Christ. Im Jugendhandballbereich spielen alle Mannschaften in den höchst möglichen Klassen.
In der letzten Saison hat der Verein für die Jugendarbeit das von der Handball-Bundesliga ausgeschriebene Jugendzertifikat erhalten, das nur jährlich mit erhöhten Anforderungen beantragt werden muss, wobei Christ auch nicht verschwieg, dass erhöhte Anforderungen auch erhöhte Kosten bedeuteten. Handballsport im Leistungs- und Breitensport zu betreiben werde seitens der Verbände sichtlich erschwert. Es gibt immer mehr Auflagen, deren Kosten nicht nur die Vereinskasse, sondern auch die Zeit der ehrenamtlich Tätigen in Anspruch nehmen.
Das Aushängeschild – die erste Mannschaft – hat in der vergangenen Saison in der zweiten Liga einen einstelligen Tabellenplatz erreicht und damit wieder einmal die Erwartungen erfüllt.
Kassiererin Elke Mack wies in ihrem Kassenbericht darauf hin, dass mit Spenden, Mitgliedsbeiträgen, Einnahmen aus dem Kioskbetrieb sowie von Vereinsseite organisierten Veranstaltungen die Ausgaben gerade so gedeckt werden konnten.
Etliche Änderungen gab es bei den turnusgemäß statt findenden Neuwahlen. Bestätigt in ihren Ämtern wurden Ramon Christ (1. Vorsitzender), Michael Mack (2. Vorsitzender), Gerhard Braun (2. Vorsitzender Breitensport), Elke Mack (1. Kassiererin) und Elke Scholz (Organisationswartin). Neubesetzungen gab es beim 1. Jugendwart (Bernd Taylor: bisher Christina Löffler), beim 1.Handball-Wart (Patrick Zörb; bisher: Hans-Günther Braun) und beim 1. Schriftführer (Michael Kummer; bisher: Sophie Volk). Für den Gesamtvorstand wurden die Abteilungsleiter der einzelnen Sparten bis auf die Faustballabteilung – hier ersetzt Uwe Wörner Herbert Zörb, der nicht mehr zur Verfügung stand – durch Wiederwahl ebenfalls in Ihren Positionen bestätigt.
Herbert Horn (Hessischer Handballverband) ehrte Annika Beecht, Heiko Czech und Christoph Jung für deren sportliche Aktivitäten mit der bronzene Aktivennadel des Hessischen-Handball-Verbandes.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die 1. Vorsitzende der DIG Rita Schneider-Cartocci (vorne links) und ihr Vorstand.
Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. wählte neuen Vorstand
Seit der Ordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 25. Juni...
v.L. Bürgermeister Christof Heller, Rainer Neukirch, Landrat Wolfgang Schuster
Landesehrenbrief an Rainer Neukirch verliehen
Im Beisein von Bürgermeister Christof Heller, dem ersten...
TVH-Expedition in die „Wildnis“ - Spaziergang mit Alpaka, Esel und Co
(pm) Mit einem Teamevent der etwas anderen Art, beendeten die Spieler...
Ehrungen bei der JHV 2014 des Keller Theatre Gießen
the Keller Theatre spielt zum Saisonauftakt 3 irische Einakter "knowing: not knowing"
Nach einer äußerst zufriedenstellenden Spielzeit 2013/2014, in der...
Gescannt aus der OP Marburg
Ehrung für Bürgerreporter Wolfgang Heuser
Der Otto-Ubbelode-Preis des Landkreises Marburg-Biedenkopf ist ein...
Ehrenmitglied
Neuntes Oktoberfest vom TSV 1848 Hungen ausgerichtet
Am Tag der Deutschen Einheit feierte der TSV 1848 Hungen bereits zum...
v.L. Alexander Fidorenzky, Helmut Felber, Erwin Harnisch, Wilfried Häuser, Heinz Ottinger, Frank Westbrock, Jürgen Schäfer (Vorsitzender)
„Dinner for VIP“ und tolles Programm bei Mitgliederehrung
Bereits zum 13. Mal hatte der Gesangverein Eintracht 1869...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marco Röther

von:  Marco Röther

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marco Röther
178
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wortspiel – ein Poetry Slam Workshop
Am Sonntag, 14., 21. und 28. September 2008 sowie am Samstag, 11....
Wassergymnastik für Senioren und „XXL-Gewichtler“ im Hallenbad Laubach
Wer zuviel Pfunde auf die Waage bringt oder wer Probleme mit seinen...

Weitere Beiträge aus der Region

Ergebe dich du bist umzingelt.
Zehn neu gepflanzte Bäume auf der Halbinsel am Neuen-Teich.
Ergebe dich du bist umzingelt, könnte man denken beim betrachten des...
Tod-Schick ?
Viele würden nicht im Traum daran denken, einen Mantel aus 40 Nerzen...
Der Nächste bitte! Nicht Otti’s Schlachthof, sondern einer für Hunde in der chinesischen Provinz Jiangsu. In dieser Tötungsfabrik werden täglich 200 Vierbeiner gemetzelt – um die Nachfrage nach Echtlederprodukten im Westen zu befriedigen.
China schlachtet Millionen Hunde, damit wir, Geiz ist geil, preiswert Schuhe und Gürtel kaufen können
Dass die in China Hunde essen, wissen wir ja nicht erst seit der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.