Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Fernsehtipp: SOS Schweinegrippe

Gießen | Heute Abend, den 12.10.09 um 21:00 Uhr im ARD Fernsehen möchte ich eine Medizin-Dokumentation empfehlen, die noch unsicheren Menschen zur weiteren Information dienen soll, ob sie sich impfen lassen oder nicht !?

Alptraum oder Panikmache? - Die Autoren suchen nach Antworten über die tatsächliche Gefahr der Grippe-Epidemie.

Mehr über

Schweinegrippe (7)Grippe (12)Fernsehtipp (2)Epidemie (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.308
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 12.10.2009 um 14:51 Uhr
Also ich habe mich ab 65 2 x Grippeimpfen lassen. Dann habe ich es gelassen. Ging auch. Ich glaube auf all die Nachteile die durch eine Impfung entstehen können kann ich verzichten. Gegen sein Schicksal kann man nichts unternehmen. Es ist vorbestimmt.
Marion Wallenfels
2.050
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 12.10.2009 um 22:40 Uhr
Ich habe mich vor Jahren 1 x gegen Grippe impfen lassen und in diesem Winter, gerade über Weihnachten und Sylvester, war ich so stark erkältet, wie noch nie mit total hartnäckigem Husten, war sehr quälend. Die Grippeimpfung schützt ja nicht gegen Erkältungen, sondern lediglich gegen Grippe mit hohem Fieber usw.
In der o.g. heutigen Sendung wurde wieder vor dem Adjuvans, welches die Impfung verstärken soll, gewarnt und die unerwünschten Nebenwirkungen hervorrufen kann. Momentan ist die Schweinegrippe nicht gefährlicher, als die jährliche saisonale Grippe, denn daran sterben jährlich ebenfalls viele Menschen.
Falls das Virus mutiert, ist die jetzige Impfung nicht ausreichend, um dann geschützt zu sein!
Wir können nur hoffen, dass das nicht passiert und keine wirkliche Pandemie entsteht, so wie 1918/1919 die Spanische Grippe !!!
H. Peter Herold
28.308
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 13.10.2009 um 13:29 Uhr
Liebe Frau Wallenfels, habe heute in der Zeitung gelesen, dass es drei Impfstoffe geben soll, von denen einer nicht mit Zusätzen belastet sein soll. Kommt aus Amerika und wurde von der Bundeswehr geordert. Unsere noch Gesundheitsministerin meint, die beiden anderen wären ungefährlich. Na ja. Wer glaubt eigentlich einem Politiker. Ich jedenfalls nicht. Ich höre auf meine Frau, die mir sicher als Apothekerin hier einen besseren Rat geben kann, als Frau Schmidt.
Marion Wallenfels
2.050
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 13.10.2009 um 23:23 Uhr
Lieber Herr Herold, dass die Bundeswehr den unbelasteten Impfstoff bekommt habe ich in den Nachrichten gehört und zwar weil sie schon sehr früh geordert haben und diesen Impfstoff noch bekommen haben !?
Schwangere sollen sich nicht impfen lassen, da man logischerweise den Impfstoff nicht an Schwangeren testen konnte, wäre ja auch noch schöner, wenn man das täte, aber man könnte eventuell mit dem konventionellen Impfstoff ohne Zusätze impfen, aber hallo, ich würde mich als Schwangere doch nicht solch einem Experiment aussetzen!
Ich finde der Impfstoff durchlief, wegen des Zeitdruckes, eine zu kurze Testphase und ist nicht ausgereift genug mit zu vielen ? behaftet und die Abwägung von Risiken und Nutzen ergibt für mich keinen Ausschlag zum Entschluss mich impfen zu lassen !
H. Peter Herold
28.308
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.10.2009 um 10:04 Uhr
Also liebe Frau Wallenfels vertrauen wir auf unsere Abwehrkräfte und wenn ich hier schon über Abwehr schreibe, dann auch über Heilung/Linderung. Hatte dieser Tage wie eine Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk.
3 x mit Rescuecreme eingerieben, weg wars. Das hier am Rande bemerkt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marion Wallenfels

von:  Marion Wallenfels

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marion Wallenfels
2.050
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Günter Kürten
Bilder Ausstellung von - Günter Kürten - er präsentiert Winterlandschaften und Impressionen von seinen USA Reisen
Noch bis Ende Februar sind in der Stadtresidenz Casino in der...
Links im Bild die Malerin, der Pferdebilder, Frau Bender
Ausflug nach Hungen/Villingen zu den Kunst und Kürbistagen 2015
Sonntag, den 21.09.2015 haben wir zu den "Kunst und Kürbistagen" in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Naturheilverfahren

Naturheilverfahren
Mitglieder: 11
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
„Handy-Nacken" - das Krankheitsbild des digitalen Zeitalters
Immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene leiden an...
Heuschnupfen und Allergien
Wodurch entstehen Allergien? In Deutschland leiden ca. 20 Millionen...

Weitere Beiträge aus der Region

Paula
Emma, Paula und Mia - drei absolut liebe und zahme Rattendamen
Emma, Paula und Mia kamen ursprünglich wegen Zeitmangel ins Tierheim...
Tierheime in Deutschland sind in ihrer Existenz bedroht
Wie kann die Zukunft gesichert werden? Die Gründe hierfür sind...
Neues Kurs Heft ist da! 16 Kurse bietet der TSV Klein-Linden an
Der TSV Klein-Linden wird ab sofort die Flyer mit den neuen Kursen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.