Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

PBC Gießen erneut in 2. Bundesliga ohne Sieg, PBC Gießen I im Aufwind

Gießen | Nachdem die Snooker-Spieler des PBC Gießen schon zum Saisonauftakt zwei Niederlagen kassie­ren mussten, waren auch der 3. und 4. Spieltage am Samstag und Sonntag des vergangenen Wo­chenendes (3. und 4. Oktober 2009) nicht von Erfolg gekrönt. Mit Niederlagen von jeweils 1:7 in Stuttgart und Karlsruhe, blieben die Spieler Chris Hahn, Andreas Haupt, Arslan Gevsek und Lutz Gümbel deutlich unter ih­ren Möglichkeiten. Einzig Andreas Haupt sorgte mit einer bisweilen guten bis sehr guten Vorstel­lung für einen kleinen Hoffnungsschimmer in der Tristes des Gießener Snooker-Alltages. Nach vier Niederlagen in Folge, muss man sich deshalb auch seitens der sportlichen Leitung im Snooker-Be­reich des PBC Gießen eingestehen, dass man sich schon unmittelbar nach dem Saison­start im direk­ten Abstiegskampf befindet. Die nächsten Begegnungen gegen Dresden, Leipzig und Rüssels­heim werden zeigen müssen, in welche Richtung der Daumen zeigt.
Die erste Mannschaft des PBC Gießen fand nach einem eher unbefriedigten Saisonauftakt mit einer Niederlage sowie einem Unentschieden mit zwei souverän herausgespielten Siegen zurück in die Erfolgsspur.
Mehr über...
Sport (1051)Gießen (2642)Billard (44)
Am Samstag musste sich der Gastgeber SG Johannesberg mit einem 1:7 deutlich ge­schlagen geben. Obwohl der erst 12jährige Raphael Wahl im 14.1e gegen den amtierenden deut­schen Vizemeister im 8-Ball, Steffen Jeszberger, gut mithielt, setzte sich die Erfahrung des Gieße­ners durch und Jeszberger konnte mit 125-103 abschließen. Nichts an­bren­nen ließ Peter Rattacher beim 8-Ball gegen Simon Weber mit einem 7:2, sowie Mark Majlat im 9-Ball mit einem 9:5 im 9-Ball gegen die frisch gebackene Jugendeuropameisterin im 14.1e, Jasmin Michel. Christian Häring konnte sich im 10-Ball gegen Daniel Fischer mit 7:6 durchsetzen. In der zweiten Hälfte der Begeg­nung gab es ein ähnliches Bild: Majlat schlug Weber im 14.1e deutlich mit 125:67, Ratta­cher Michel im 10-Ball mit 7:3 und Häring hielt Wahl im 9-Ball mit 9:4 auf Distanz. Lediglich Jeszberger unterlag im 8-Ball Fischer mit 5:7. Beim Heimspiel am Sonn­tag gegen Walldorf erarbei­te­ten sich die Gießener mit 6:2 einen weiteren wich­ti­gen Dreipunkteerfolg. Jeszberger zeigte nach der eher durchwachsenen Leistung vom Vortag eine deut­liche Leistungs­stei­gerung und setzte sich im 14.1e überraschend gegen den am­tierenden Team-Ju­gendeuropameister Marlin Köhler mit 125:46 durch. Spannend machte es Rattacher gegen den Frank Becker im 8-Ball. Obwohl Rattacher bereits mit 6:3 führte, kam Becker zu­rück in die Partie und konnte zum zwischenzeitlichen 6:6 ausgleichen. Im entscheidenden dreizehn­ten Spiel nutzte der Gießener einen Fehler seines Kontrahenten und beendete ohne weiteren Stoß­fehler das wichtige Spiel. Die weiteren Punkte holten Majlat gegen Julian Thiel mit 9:7 im 9-Ball, sowie Häring mit einem überragenden 7:1 gegen Nils Großbach im 10-Ball. Nach der optimalen Punktausbeute zur Halbzeit ließen es die Gießener in der zweiten Hälfte etwas ruhiger angehen. Jeszberger unterlag nach etwas un­glück­li­chem Spielverlauf Köhler im 10-Ball mit 4:7, Häring musste sich im 14.1e gegen Thiel mit 125-116 geschlagen geben. Besser machten es Majlat und Rattacher: während Majlat im 8-Ball einen 3:5 Rückstand gegen Großbach umdrehte und mit 7:5 gewann, ließ Rattacher seinem Kontrahenten Becker im 9-Ball nicht den Hauch einer Chance und beendete das ungleiche Match mit 9:2. Für den ehemaligen öster­rei­chi­schen Bundes­liga­spieler ist dies nach drei verlorenen Begegnungen vom ersten Spielwochenende ein wichtiger Schritt zur alten Form!
Die zweite Mannschaft musste sich am Samstag gegen Gelnhausen 3:5 geschlagen geben. Nach der Niederlage vom Vortag mobilisierten die Spieler jedoch am Sonntag ihre Kräfte und konnten sich mit ei­nem 6:2 eindeutig gegen Johannesberg durchsetzen.
Für die Mannschaft der Verbandsliga lief es am Wochenende nicht wie gewünscht und es musste eine 2:6-Niederlage gegen Karben hingenommen werden.
Auch in der Landesliga lief es nicht besser und sie verloren mit 3:5 gegen Johannesberg.
Die Bezirksligamannschaft musste eine Niederlage von 2:6 gegen Korbach hinnehmen.
Für die 6. Mannschaft lief es in der Kreisliga besser. Sie gewannen im Heimspiel gegen Kassel 5:3.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
BLUESDOCTOR: "Unsere Medizin ist rau und schmutzig!"
Songs From The Timbered House / BLUESDOCTOR Benefizkonzert zugunsten "Musik statt Straße" am 15. August in Kulturkirche St. Thomas Morus
##Benefizkonzert am 15.8.20 unter freien Himmel in St. Thomas...
Sportabzeichen-Überreichung in Langsdorf
Kürzlich wurden beim Turnverein Langsdorf 24 Sportabzeichen-Urkunden...
Open Stage - Offene Bühne für jedermann
NICHT VERGESSEN! Am Freitagabend, 28.08.20 19 Uhr OPEN STAGE / Offene Bühne in der Sommerkulturkirche
Endlich wieder Musik machen. Endlich wieder vor Publikum auftreten....
Ria Deeg (1907-2000), die Getreue Stalins, soll durch die Stadt Gießen geehrt werden
Deeg: „Väterchen Stalin“, „Verbrechen von Stalin“ als „Übertreibungen...
Abwechslungsreicher Weihnachtsweg am Hangelstein
„Liebe Entdecker und Entdeckerinnen, herzlich willkommen auf dem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Astrid Kriege-Steffen (1. PBC Gießen 1986 e.V.)

von:  Astrid Kriege-Steffen (1. PBC Gießen 1986 e.V.)

offline
Interessensgebiet: Gießen
Astrid Kriege-Steffen (1. PBC Gießen 1986 e.V.)
97
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
PBC Gießen 1 schließt Saison als Tabellenzweiter ab
Mit zwei souveränen 8:0 Siegen konnte die erste Mannschaft des...
PBC GIESSEN I VERSPIELT MEISTERSCHAFT
Aus und vorbei – mit der letzten versenkten Kugel beim Spitzenspiel...

Weitere Beiträge aus der Region

Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...
Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.