Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

U13 VfB 1900 Giessen – Starke Vorstellung zum Auftakt

Gießen | In einem vorgezogenen Gruppenligaspiel landeten unsere Jungs im ersten Spiel den ersten Dreier.

Vom Anpfiff weg präsentierte sich die von Ömer Köse hervorragend eingestellte Mannschaft hellwach und hoch konzentriert. Enorme Laufbereitschaft und bedingungsloses Tempospiel über die Flügel war angesagt. Doch brauchte es zunächst eine Chance der Gäste, als sich Moritz Schmidt am rechten Flügel durchsetzte, nach innen flankte und Niklas Diebel nur knapp das Gehäuse von Dominik Bender verfehlte.
Danach ging es Schlag auf Schlag. In der 8. Minute wäre der VfB dann auch beinahe in Führung gegangen. Benni Spelkus schlug eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Fabi Grau den Ball volley über den Querbalken hämmerte. Wenige Augenblicke später war es erneut Bennis Spelkus der mit einem tollen Pass Fabi Grau auf die Reise schickte. Dessen Zuspiel war für Besim Kücükkaplan einen Tick zu lang. Doch beim nächsten Angriff sollte es „klingeln“.
Maxi Wießner erkämpfte sich den Ball in der Nähe der Mittellinie, brachte mit seinem Zuspiel Besim Kücükkaplan in Position und seine herrliche Flanke in den Rücken der Abwehr verwertete
Mehr über...
Edu Dursun mit einem satten Schuss ins kurze Eck. Nur eine Minute später streifte ein Flachschuss des sehr starken Jannik Brück nur um Zentimeter am langen Eck vorbei. In der 17. Minute war es Toni Giordano, der unmittelbar nach seiner Einwechslung frei zum Schuss kam, doch der Cleeberger Torhüter konnte die Möglichkeit entschärfen. Auch an der nächsten Aktion war Toni Giordano beteiligt. Per Doppelpass spielte er Jannik Brück frei, der den Ball punktgenau in den Strafraum flankte. Dort nahm Besim Kücükkaplan den Ball volley und verfehlte das Tor nur knapp.
In der 22. Minute dann endlich das erlösende 2:0. Marcel Bork sah den aufgerückten Justin Schulz, der die Kugel auf den Elfmeterpunkt flankte. Dort behinderten sich zwei FC-Spieler im Luftkampf. Nutznießer war wiederum Edu Dursun, der am schnellsten schaltete und einschob. Kurz vor dem Pausenpfiff schaltete sich Abwehrchef Nico Rinderknecht mit ein, trieb den Ball durchs Mittelfeld und zog aus 20 Metern mit links ab. Doch der Gästekeeper lenkte den Ball mit einer Glanztat zur Ecke. Die brachte zwar nicht unmittelbar Gefahr, doch als die Situation noch „heiß“ war, gab Benni Spelkus den Ball in die Mitte. Dort schüttelte Edu Dursun noch zwei Gegenspieler ab und besorgte mit seinem Hattrick eine beruhigende Pausenführung.

Nach der Pause waren gerade mal Sekunden gespielt, als Besim Kücükkaplan einen Steilpass von Benni Spelkus erlief und auf Toni Giordano flankte. Dessen toller Linksschuss krachte ans Lattenkreuz. Beim Abpraller zeigte erneut Edu Dursun wo ein Stürmer zu stehen hat. In der 33. Minute prüfte Moritz Schmidt, bei einem der wenigen nennenswerten Gästeangriffe Dominik Bender mit einem Weitschuss. Doch bereits im Gegenzug sollte es zum fünften Mal im FC-Tor einschlagen. Maxi Wießner passte quer auf Jannik Brück. Der zog beherzt Richtung Cleeberger Tor und vollendete mit einem Hammer ins kurze, obere Eck. Auch am 6:0 war Jannik Brück beteiligt, Zunächst erkämpfte er sich einen Eckball, als wieder mal über die rechte Seite durchgebrochen war. Die Ecke trat er selbst; und zwar genau auf den „Schlappen“ von Toni Giordano der per Direktabnahme aus 16 Metern ins Tor traf.

In der 44. Minute gelang den tapfer kämpfenden und nie aufsteckenden Gästen der Ehrentreffer. Luca Fuss und Niklas Diebel hebelten per doppeltem Doppelpass die gesamte VfB-Abwehr aus und Letzterer ließ bei seinem Schuss aus kurzer Distanz Dominik Bender keine Chance.
Zwei Minuten vor Schluss sorgten die Dursuns noch mal für Aufregung vor dem Gästegehäuse. Leon passte auf seinen Bruder Edu, der drehte sich kurz und spitzelte den Ball aufs Tor. Doch vom Innenpfosten sprang die Kugel in die Arme des Cleeberger Torstehers.

Fazit: Ein gelungener Auftakt in die Gruppenliga-Saison, aber auch nicht mehr als 3 Punkte. Toll die mannschaftliche Geschlossenheit und das druckvolle Spiel über die Außenpositionen mit „gefühlten 350 Flanken“. Doch der nächste Gegner heißt Staufenberg, gegen den sich die Truppe schon mal sehr schwer tat.
Cleeberg merkte man an, dass das Team fast ausschließlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs zusammengesetzt ist. Wenn die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schmidt zusammen bleibt und es schafft sich für die eingleisige Gruppenliga zu qualifizieren, dann wird in der nächsten Spielzeit sicher mit ihr zu rechnen sein.

Die Aufstellung:
Dominik Bender; Justin Schulz, Nico Rinderknecht, Dominik Gering, Benni Spelkus; Marcel Bork, Jannik Brück, Besim Kücükkaplan, Maximilian Wießner, Eduardo Dursun, Fabian Grau, Toni Giordano, Leonardo Dursun, Mark Serwuschok, Deniz Tekin.


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

BAUHAUS KIDS CUP 2018 – Das größte Fußball-Jugendturnier der Region!
Das BAUHAUS Gießen veranstaltet 2018 wieder den BAUHAUS KIDS CUP für...
VfB 1900 Giessen wird aufgelöst!
Überraschend hat der Vorstand vom VfB 1900 Giessen verkündet, dass...
Zukunft des VfB 1900 Giessen
Nach der Schocknachricht, dass sich der VfB 1900 Giessen auflöst,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Bender

von:  Andreas Bender

offline
Interessensgebiet: Lich
Andreas Bender
176
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
D-Junioren erhalten neue Aufwärm Shirts !
Seit kurzem präsentieren sich unsere D-Junioren Spieler in einem...
VFB Marburg II gegen TSV Langgöns 1:2 - Das Glück des Tüchtigen
Bei heißen 28 Grad am 10.09.11 hatten es die Jungs des TSV an diesem...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Team Mittelhessen errang bei der Endrunde um die Deutsche U18-Meisterschaft der Mädchen den dritten Platz. Foto: Peter Voeth
WNBL: Team Mittelhessen holt DM-Bronze
Mit Willen und Energie auf Rang 3 Weibliche U18-Bundesliga:...
Güterbahnhof: Parkhaus mit 9 Parkebenen.
Seit Dienstag wächst das Stahlskelett vom neuen Parkhaus neben der...
Dieser alte Obstbaum hatte eine gewaltige Menge an Blüten an den Ästen!
Eine komplexe Blütenzeit hat es in diesem Frühjahr
Wenn man die letzten Tage in der Natur unterwegs war, hatte man den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.