Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

NABU finanziert wieder Hamsterschutz

Nach der Ernte werden die Stoppeln bearbeitet. Im Vordergrund ein Hamsterstreifen.
Nach der Ernte werden die Stoppeln bearbeitet. Im Vordergrund ein Hamsterstreifen.
Gießen | Bereits im dritten Jahr in Folge finanziert der NABU Kreisverband Gießen Schutzmaßnahmen für die letzten Feldhamster im Kreisgebiet. Mehrere Landwirte in Langgöns und Holzheim lassen gegen finanziellen Ausgleich auf ihren Getreideäckern bei der Ernte bis zu 4m breite Streifen mit Feldfrüchten bis in den Oktober stehen. die Hamster, die auf den abgeernteten Feldern sonst weder Nahrung noch Deckung finden verlagern ihre unterirdischen Baue schnell in diese Streifen. Hier können sie dann auch ihre Vorräte für den Winter "hamstern".

Mehr Info über die kuscheligen Nager gibt es beim NABU:
www.nabu-giessen.de/hamster

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hier ist noch Luft nach oben ... V.L. Michael Hanschke und Timo Dickel zwei vom Orgatem-BCF!
WM-Studio bei "Mini-Kirmes"
„Aller guten Dinge sind drei“, so lautet die Überschrift der 3....
Kueken-Geburtshilfe; Drama mit HappyEnd :-)
Hilfe, die Glucke brütet die letzten 4 Eier nicht mehr aus. Im Ei...
Brombeere Futter für Schmetterlingsraupen, Schmetterlinge und viele Bienen und Hummelarten. Winterquatier für Schmetterlinge und Bienen.
,,Wilde Ecke,, Welche Pflanzen sind die Richtigen?
Mal sehen was da so wächst. Seit dem Frühling darf es nun wachsen....
Hey, das ist die falsche Schüssel zum Pfoten kühlen ;-))

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) NABU Kreisverband Gießen

von:  NABU Kreisverband Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
NABU Kreisverband Gießen
476
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
NABU-Kreisverband gibt 26. Jahresbericht heraus
Kreis Gießen. Ungezählte ehrenamtliche Stunden stecken in dem Werk –...
Die Kuh und die Artenviefalt
Haben Sie sich schonmal darüber Gedanken gemacht, weshalb ein Wechsel...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur+Umwelt

Natur+Umwelt
Mitglieder: 43
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Grube Fernie II
Grube Fernie I

Weitere Beiträge aus der Region

So viele Lehrer wie noch nie
Wahlzeit ist Märchenzeit. Es war ein mal Viele Parteien die ........
Aus den Märchen werden dann später meistens Lügen. Zu Bild 1: „So...
Konzertveranstaltung "MOVIE SOUNDS" 20.+21.10.2018
130 Jahre GV Jugendfreund Watzenborn-Steinberg Großes Kino in der...
Blick auf dem Marktplatz
Sperrung der Neustadt bis zum Marktplatz. Fußgänger sollten wissen wohin sie genau hin wollen, eine Überquerung der Straße ist nicht möglich.
Fußgänger werden sich in der nächsten Zeit Gedanken machen wohin sie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.