Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

GZ-Gewinnspiel: Sommerkrimis für Lesebegeisterte

Gießen | Haben Sie auch gerade Urlaub, Lust zu lesen und sind noch auf der Suche nach Lesestoff? Die GIEßENER ZEITUNG verlost 5x jeweils zwei Krimis aus dem Fischerverlag.

Und das ist in dem Krimi-Paket drin:
In Tana French Roman "Totengleich" wird die Polizistin Cassie Maddox an einen Tatort gerufen. Dort muss sie feststellen, dass ihr die Ermordete aufs Haar gleicht. Doch wer ist die Tote? Als die Ermittlungen stocken, schlüpft Cassie in die Rolle der Toten, um den Mörder zu finden.
Jörg Maurer hat mit "Föhnlage" einen Alpenkrimi geschrieben. Schon zu Beginn beschäftigt er sich mit einer klimatischen Besonderheit: dem Föhn, der nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch befremdliches Verhalten fördert.
Während eines Konzertes stürzt ein Mann ins Publikum, er und der Mann, auf den er fiel, sind tot. Nun tritt Kommissar Jennerwein auf den Plan. Er muss klären, ob es Selbstmord oder Mord war. Und während er seine Arbeit tut, hocken die Einheimischen beim Bier und spekulieren genüsslich über die ungewöhnlichen Geschehnisse. Schließlich bringt ein Zufall den Kommissar auf die richtige Spur.

Der Autor Jörg Maurer ist gebürtiger Garmisch-Partenkirchener und tritt regelmäßig in München als Kabarettist auf. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt er 2005 und 2006 den Agatha-Christie-Krimipreis.

Was müssen Sie tun, um an dem Gewinnspiel teilzunehmen? Schreiben Sie einfach einen kurzen Kommentar unter diesen Text, warum Sie die beiden Bücher gewinnen möchten und schon sind Sie dabei. Der Einsendeschluss ist der 11. August.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.759
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 24.07.2009 um 18:50 Uhr
Hallo, natürlich bin ich als leidenschaftliche Krimileserin an jedem neuen Werk interessiert. Tana French ist durch "Grabesgrün" bekannt. Wie wird wohl der Nachfolgeroman sein? Und als Klufti-Fan interessiert mich durchaus auch ein anderer Bayerischer Autor.
Birgit Schmidt
28
Birgit Schmidt aus Heuchelheim schrieb am 24.07.2009 um 22:08 Uhr
Krimis sind genau das richtige ,um Laue Sommerabende gemütlich Lesend zu verbringen .
Volker Herbrik
542
Volker Herbrik aus Mücke schrieb am 25.07.2009 um 01:06 Uhr
Allein schon die Beschreibung macht Lust auf mehr
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.07.2009 um 14:09 Uhr
Schließe mich wegen Klufti Frau Wittich an. Alpen ist etwas höher als das gemeine Allgäu.
6
Nadja Loeblein aus Gießen schrieb am 25.07.2009 um 18:29 Uhr
Da ich sehr gerne Krimis lese wäre das Paket perfekt für mich
122
Sabine Albrecht aus Linden schrieb am 26.07.2009 um 08:40 Uhr
Als alte Leseratte freue ich mich über jedes Buch :-) Außerdem paßt so ein Krimi gut zu den lauen (schwülen) Sommerabenden auf meinem Balkon.
Carsten Kestawitz
115
Carsten Kestawitz aus Lich schrieb am 27.07.2009 um 16:57 Uhr
Damit ich auch mal andere Bücher lese als die von Andreas Franz, Simon Beckett, Sebastian Fitzek, ... ;-)
6
Dirk Rottler aus Gießen schrieb am 27.07.2009 um 17:22 Uhr
Da mein Regal mit noch nicht gelesen Büchern im letzten Urlaub stark geschrumpft ist brauch ich neues Futter.
Sabrina Möser
170
Sabrina Möser aus Buseck schrieb am 28.07.2009 um 20:29 Uhr
Da ich nur im Urlaub Zeit habe, ein Buch nach dem anderen zu lesen, würde ich mich über neuen Lesestoff sehr freuen!
Außerdem würde ich gerne mal einen Alpenkrimi lesen :-) Das hört sich sehr spannend an!
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.07.2009 um 10:52 Uhr
Liebe Frau Moser,
ich empfehle Ihnen mit dem "Milchgeld" anzufangen. Ist das erste Buch von fünfen von zwei Autoren geschrieben. Journalist Volker Klüpfel und Lehrer Michael Kobr ranken amüsant, spannendes um Ihre Hauptfigur Kommisar Kluftinger. Siehe mehr unter:
http://www.br-online.de/kultur/literatur/regionalkrimis-DID1197985641806/regi...
Gute Unterhaltung ;- )
Astrid Patzak-Schmidt
3.416
Astrid Patzak-Schmidt aus Gießen schrieb am 29.07.2009 um 11:32 Uhr
Ich habe als leidenschaftliche Krimi-Leserin großes Interesse an den beiden Büchern, da ich sie ganz einfach noch nicht kenne!
6
Martina Schwarz aus Gießen schrieb am 30.07.2009 um 07:47 Uhr
Wozu in die Ferne schweifen,wenn doch das Gute liegt so nah?Ein bißchen Sonne und Ruhe...ein spannendes Buch...die kleinen Freuden des Lebens genießen!Und...neugierig geworden...deshalb :-)
Edeltraud Kuhl
922
Edeltraud Kuhl aus Hüttenberg schrieb am 30.07.2009 um 09:56 Uhr
Ich möchte auch nach meinem sehr schönen Urlaub noch Lesestoff haben. Die Inhaltsangaben der Bücher klingt nach mehr...
Ute Voß
81
Ute Voß aus Laubach schrieb am 30.07.2009 um 12:44 Uhr
Ja Lesestoff fehlt wirklich noch für meinen Urlaub auf Balkonien. Und ich bin ein Krimifan. Also........ ich glaube an die Glücksfee!!
6
Monika Gradl aus Allendorf (Lumda) schrieb am 30.07.2009 um 13:27 Uhr
Die schönste Abkühlung an heissen Sommertagen ist für mich die Gänsehaut bei einem guten Krimi. Und was wäre da für einen Bayern nicht besser geeignet als ein Alpenkrimi?
37
Thomas Müller aus Fernwald schrieb am 30.07.2009 um 13:28 Uhr
Ich suche etwas Spannendes um etwas zu Entspannen ....
Silja Römer
623
Silja Römer aus Lich schrieb am 30.07.2009 um 13:32 Uhr
Ich habe alle Bayern Krimis von Kommisar Kluftfinger gelesen und möchte nun gerne auch andere Krimibücher kennenlernen die in Oberbayern spielen. Ich fahre jedes Jahr in die Region Garmisch und kenne mich dort gut aus und finde es klasse manche Orte in den Büchern wiederzuerkennen.
6
Andrea Wladasch aus Allendorf (Lumda) schrieb am 30.07.2009 um 15:07 Uhr
Die Beschreibung macht Lust auf`s Lesen.
6
Elizabeth Matthiesen aus Allendorf (Lumda) schrieb am 30.07.2009 um 17:44 Uhr
Ich bin als leidenschaftliche Krimileserin natürlich sehr dran interessiert zu gewinnen.
Ich lese sehr gerne und Krimis sind das beste Lesestoff, Spannung bis zum letzte Seite. Hoffentlich habe ich Glück.
Mario Neumann
6
Mario Neumann aus Laubach schrieb am 30.07.2009 um 18:06 Uhr
Ich würde mich freuen.
6
Juergen Marowsky aus Allendorf (Lumda) schrieb am 30.07.2009 um 18:31 Uhr
Ich lese sehr viel, habe aber leider nicht die Mittel um mir neue Bücher zu kaufen, durch ihre Aktion könnte ich jetzt "sehr günstig" drankommen :)
7
Claudia Currey aus Laubach schrieb am 30.07.2009 um 19:26 Uhr
Ich brauche das Krimi-Paket unbedingt! Endlich habe ich Ferien und Zeit, ungestört zu lesen. Bei einm Krimi muss man schließlich "am Ball" bleiben und dazu komme ich während meiner Arbeitszeit eben einfach nicht. Ich freue mich jetzt schon auf Jörg Maurers und Tana Frenchs Spannung....
13
Dorit Moeller aus Gießen schrieb am 30.07.2009 um 19:39 Uhr
Krimis sind die idealen Bücher für Urlaub und Freizeit. Da sie meistens so spannend sind, legt man sie immer nur kurz zur Seite und liest sie fast an einem Stück durch. Man braucht viel zeit am Stück und das passt ganau zur Urlaubszeit. Ich fahre nicht weg, deshalb brauche ich spannende Bücher zum lesen. Ich hoffe, dass ich bei den Gewinnern bin.
Auf eine spannende Lesezeit freut sich
Dorit Möller
6
x y aus Gießen schrieb am 30.07.2009 um 22:21 Uhr
Für alle Krimi Fans...die isländische Krimi Reihe von Arnaldur Indridason kann ich Ihnen alle nur emfehlen!!! :-)

Da ich das letzte Buch aus der Reihe gerade eben zu Ende gelesen habe, würde ich mich über eins der Krimi-Pakete mehr als freuen...
6
Armin Thinius aus Allendorf (Lumda) schrieb am 31.07.2009 um 08:22 Uhr
Ich habe noch nie einen Alpenkrimi gelesen. Bin echt neugierigst. Klar daß ich (nicht nur) diesen im Urlaub sehr gerne "konsumieren" würde...
Den nicht so 'alpophinen' Zweitkrimi nehme ich natürlich auch gerne....
Monika Bernges
8.135
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 31.07.2009 um 23:44 Uhr
Da die Alpen ein beliebtes Urlaubsziel von uns sind,
würde der Roman auch vor Ort gelesen.
Und man kann sich bein Lesen gut die
Landschaft vorstellen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.08.2009 um 15:59 Uhr
Na ja Herr Pollack, ich weiß von 30 Jahren in München nur, dass bei Föhn das Wetter immer Klasse war.
KREATIVEs KA:OS
3.192
KREATIVEs KA:OS aus Gießen schrieb am 02.08.2009 um 11:26 Uhr
Oje, so viele Interessenten ... aber auch so viele, die immernoch ohne Profilfoto sind. Tztztztz...
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.08.2009 um 14:06 Uhr
Eventuell scheuen sie die Öffentlichkeit ;-( Soll ja in Krimis vorkommen ;-)))
13
Dorit Moeller aus Gießen schrieb am 02.08.2009 um 14:35 Uhr
Muss nicht sein! Dies ist nur pauschal gedacht! Vielleicht ist nur das Gesicht bekannter, als der Name. Und diese Kommentare sind eine "private Sache".
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.08.2009 um 10:52 Uhr
meinem ;-))) hoffte ich das Augenzwinkern, also den Unernst entnehmen zu können.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 03.08.2009 um 11:09 Uhr
@Dorit Möller: Nein, diese Kommentare sind keine private Sache. Wir befinden uns hier auf der Plattform einer Zeitung, und die ist in der Tat öffentlich. Und umso besser: Wessen Gesicht bekannt ist, der muss sich doch auch hier nicht verstecken ;-)
Anke Pahlkötter
59
Anke Pahlkötter aus Gießen schrieb am 03.08.2009 um 13:22 Uhr
Ich bin im Moment dabei, für's Physikum zu lernen. Da wäre ein Krimi zum Entspannen zwischendurch mal wieder echt angebracht.
Die Autoren kenne ich beide nicht, aber ich bin immer offen für neue Erfahrungen!
13
Dorit Moeller aus Gießen schrieb am 03.08.2009 um 21:50 Uhr
Hallo Sabine, hier geht es nicht um Vertstecken. So siehst Du das. Es ging um den Kommentar am 02.08. von Peter Herold. Du bist Reporterin der Giessener Zeitung und solltest eigentlich neutral bleiben für die Kommentare der Leser.
Sollte das aber nicht der Fall sein, werde ich mich in der Zukunft bei den Kommentaren der Giessener Zeitung heraushalten.
Ingrid Wittich
20.759
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 04.08.2009 um 09:12 Uhr
Vielen Dank für Ihren Kommentar, Herr Pollack. Genau so sehe ich die Sache auch.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.08.2009 um 10:12 Uhr
Also ich fand und finde meinen Kommentar vom 2.08. nicht so wie er eventuell aufgefasst wurde. Habe ich doch versucht am 3.08. zu erklären.
Er war nicht persönlich gemeint, siehe die Bemerkung mit dem abschließenden ;-)))
Von mir aus kann jeder mit oder ohne Foto hier seine Beiträge und Kommentare abliefern. Ich denke halt ohne Grund wurde von der giessener-zeitung diese Möglichkeit nicht geschaffen.
@Herrn Pollack, ich habe es mir abgewöhnt hier in den Foren auf die Palme zu gehen. Ich nehme die Kommentare und Beiträge nicht persönlich, so wie meine auch nicht persönlich gemeint sind. Ich hatte dem Kommentar von Frau Möller vom 2.8. schon entnommen, dass sie das ;-))) nicht richtig erfasst hatte und daher am 3.8. es versucht zu erklären.
Sorry, war also nicht so ernst gemeint wie es ankam und ich betrachte die Kommentare nicht als privat, sondern der Öffentlichkeit preisgegeben und muss mir daher eine andere Meinung/Aufassung gefallen lassen.
Das akzeptiere ich und ich denke ich kann es auch erwarten.
H.P.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 04.08.2009 um 11:42 Uhr
@Dorit Möller: Ich bin keine Reporterin, sondern Redakteurin. Das ist ein Unterschied. Ich weiß, dass es sich der Kommentar auf den von Herrn Herold bezogen hat - dennoch erhielt er mit der Aussage "das ist privat" - eine falsche Aussage. Und meine Aufgabe ist es, eben solche Aussagen zu korrigieren, damit hier kein falscher Eindruck entsteht. Genau das tun wir, um die so eben eingeforderte Neutralität zu gewähren und die Interessen der Redaktion und des Verlages zu vertreten.
Im Übrigen: Genaugenommen sind Kommentare Meinungsbeiträge und müssen nicht wirklich neutral sein, wenn denn die Aussagen begründet werden. Das gilt für Leser wie für Journalisten auch. Im Übrigen hätte ich bei jedem anderen, der einen ähnlichen Kommentar verfasst hätte, genau so kommentiert. Und auch kommentieren müssen.
Fakt ist, dass unser Ziel ist, hier die größtmöglichste Transparenz herzustellen. Und mit Bildern kriegt jeder nunmal einen besseren Eindruck, mit wem er's zu tun hat. Deswegen sind wir eben drum bemüht, dass möglichst Viele ein Bild hochladen. Gerade, weil wir mit den Bildern in der Printausgabe ja auch arbeiten in vielerlei Hinsicht. Herrn Herold gebe ich in soweit Recht, als das man das ja auch so möglich gemacht hat auf dieser Plattform. Zur Erklärung: Die Hemmschwelle ist für Viele weniger hoch, sich überhaupt zu registrieren, als ein Bild hochzuladen. Deswegen wurde diese Möglichkeit geschaffen. Das heißt aber nicht, dass wir uns nicht von allen Bürgerreportern Bilder wünschen.
KREATIVEs KA:OS
3.192
KREATIVEs KA:OS aus Gießen schrieb am 04.08.2009 um 14:38 Uhr
Oje, kaum sind wir mal mit der neuesten Ausgabe beschäftigt, brechen hier Wasserfälle an Kommentaren ein.
Ich wusste gar nicht, dass Kommentare "privat" sind. Ich weiß noch nicht mal, wie Sie, sehr geehrte Frau Möller, auf die Idee kommen. Diese Internetplattform und die GIEßENER ZEITUNG sind eine "Mitmachsache". Jeder veröffentlicht so viel er will - aber eben, wie im Wort "veröffentlicht" verankert - ÖFFENTLICH. Nicht privat.
Und ich verstehe nicht, wieso Sie sich zieren ein Bild hochzuladen, aber ursprünglich ganz unverblümt ihre postalische Adresse in den Kommentar packen. Und auch wenn der Kopf bekannter als der Name ist, sollten Sie unbedingt nochmal überlegen, ob Sie nicht doch ein Bild hochladen sollten, denn nur dann scheint Ihre Meinung auch "echt" und glaubwürdig. Gleiches Recht für alle.
13
Dorit Moeller aus Gießen schrieb am 04.08.2009 um 15:21 Uhr
"Gleiches Recht für alle". Ja! Aber es ist mir neu, dass es bei der Aktion der Giessener Zeitung Pflicht ist ein Bild hochzuladen. Ich bin hier nicht die Einzige, die kein Bild veröffentlicht hat. Was soll das eigentlich? Sie sind Redakteurin bei der Zeitung, dann teilen Sie es auch bitte öffentlich mit, dass man nur glaubwürdig m i t Bild ist. Es geht doch hier eigentlich nur um Verlosung der Krimis. Oder?
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.08.2009 um 15:58 Uhr
Ja und das scheinen Sie liebe Frau Moeller aus dem Auge verloren zu haben. Wenn Sie hier etwas schreiben, dann müssen Sie damit rechnen, dass irgendjemand dazu einen Kommentar, der nicht unbedingt eine Kritik sein muss, abgibt. Zugegeben, ich bin sehr öffentlich mit dem was ich von mir gebe. Das muss nicht jeder sein. Trotzdem verstehe ich nicht warum hier so ein Drumrum wegen eines fehlenden Bildes gemacht wird. Ich habe einen kleinen Scherz versucht, wenn Sie den nicht verstehen wollen ......
13
Dorit Moeller aus Gießen schrieb am 04.08.2009 um 16:07 Uhr
Herr Herold, verfolgen Sie mal bitte die Kommentare. Das hat nichts mit Ihrem Kommentar zu tun. Die Redakteurin Tonia Simone Bernhard schreibt dass ich mich ziere ein Bild von mit hoch zu laden. Das ist nicht der Fall, ich wußte nicht, dass es Pflicht ist um mit meiner Meinung glaubwürdig zu sein.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 04.08.2009 um 19:10 Uhr
Jetzt muss ich mich nochmal einschalten: Es sagt keiner, dass es Pflicht ist, ein Bild hochzuladen. Wir haben seitens der Redaktion nur versucht, plausibel zu machen, warum es besser sein könnte, ein Bild hochzuladen und dass dadurch, wenn kein Foto hochgeladen ist - gerade bei kritischen Äußerungen - ein falscher und wahrscheinlich ungewollter Eindruck entstehen könnte. Wir tun das nicht aus Jux - wir hatten tatsächlich schon Fälle, wo genau dies schon so war. Im Übrigen: Das Ganze begann, als Tonia Bernhardt ganz allgemein angemerkt hat, dass Viele hier ohne Kopf seien - Viele, niemand im Besonderen.
Zur Richtigstellung: Tonia Bernhardt ist keine Redakteurin, aber feste Mitarbeiterin in unserem Redaktionsteam. Dies ist übrigens auch im Porträt über sie nachzulesen. Sie ist übrigens auch für die Profilfotos verantwortlich.
Und ja, es geht eigentlich nur um die Verlosung der Krimis.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 05.08.2009 um 10:22 Uhr
Nachdem der 11. August der Einsendeschluss ist, wird das mit dem "Verlosungskrimi" ;-)) sicher auch bald soweit sein. Bin gespannt!
Rose Friedmann
171
Rose Friedmann aus Gießen schrieb am 09.08.2009 um 19:02 Uhr
Was soll denn diese ganze Diskussion über Bilder oder Nichtbilder. Es gibt doch genügend Gründe, kein Bild einzustellen. Das sollte doch jedem selbst überlassen bleiben.
Eigentlich geht es aber hier nur um die Chance, zwei Superkrimis zu gewinnen und um nichts anderes. Man könnte natürlich aus dieser Diskussion auch einen neuen Krimi erschaffen. Die Exposition ist gegeben. Das Ende offen.
Die beiden vorgestellten Krimis machen beide den Eindruck, den Urlaub etwas bereichern zu können. Selbst am Meer kann man sich mit etwas
Phantasie in die Alpen versetzen und die Vorstellung, dass eine Tote einem selbst ähnlich sieht, ist schon faszinierend und kann eine Gänsehaut verursachen.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 10.08.2009 um 12:34 Uhr
Ich kann nur wiederholen, dass es genügend Gründe gibt, ein Bild einzustellen - vor allem auch redaktionelle. Aber das ist ja oben nachzulesen...
6
Gisela Andres aus Allendorf (Lumda) schrieb am 10.08.2009 um 18:30 Uhr
Brauche dringend Lektüre- Nachschub -bei meiner Finanzmisere.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.08.2009 um 10:19 Uhr
Empfehle fürs Erste die Kommentare zu dem Beitrag zu lesen;-( Die kosten nichts und lesen sich auch ganz spannend, zumal das Ende scheinbar noch offen ist. Aber nicht mehr lange, denn heute ist Einsendeschluss;-)))
6
Inka Reinhardt aus Gießen schrieb am 11.08.2009 um 12:44 Uhr
Einen spannenden Krimi lesen ist besser als jeder Film dazu.
6
Thomas Bachler aus Allendorf (Lumda) schrieb am 11.08.2009 um 15:30 Uhr
Ich habe schon eine grosse Sammlung an spannenden Krimis und würde mich über zwei weitere Exemplare sehr freuen. Ein zusätzlicher Anreiz ist, dass ich von den beiden Autoren bisher nichts gelesen habe.
7
Andreas Karg aus Allendorf (Lumda) schrieb am 11.08.2009 um 16:03 Uhr
weil ich einfach zu wenig bücher (ca.2000) habe
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 11.08.2009 um 16:29 Uhr
Hallo Herr Karg,

das überzeugt mich ;-)))) Aber es ist ja tatsächlich so, dass man eigentlich IMMER zu wenig Bücher hat, nicht wahr!? Und etwa 100.000 Neuerscheinungen pro Jahr stellen für jeden Bücherliebhaber eine echte Herausforderung dar ...
7
Andreas Karg aus Allendorf (Lumda) schrieb am 11.08.2009 um 17:00 Uhr
Hi frau Linne,
Bücher müssen immer dabeisein,aber 100.000 wären selbst mir zuviel.

p.s. hab ich gewonnen ?

mfg
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 12.08.2009 um 12:43 Uhr
jetzt bin ich also "Guter Hoffnung";-) Wann gibt es ein Ergebnis?
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 12.08.2009 um 15:06 Uhr
jaja, wir sind hier gnädig, auch Frau Zischofsky darf noch in den Lostopf. Aber nun ist Schluss und wir veröffentlichen in den kommenden Tagen die Gewinner. Also: Daumen drücken!
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 12.08.2009 um 15:57 Uhr
wer drückt für mich mit;-))))
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 12.08.2009 um 17:41 Uhr
Hallo Herr Herold,

das übernehme ich. Aber ohne Garantie ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Simone Linne

von:  Simone Linne

offline
Interessensgebiet: Gießen
Simone Linne
5.041
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erschienen bei dtv für 9,90 Euro.
Buchtipp: Michel Bergmann "Die Teilacher"
Die Geschichte beginnt mit dem Tod. In Michel Bergmanns Roman „Die...
Das Buch ist erschienen bei Fischer und kostet 7,95 Euro.
Buchtipp: Geisterfjord von Yrsa Sigurdardóttir
Wenn Sie dieses Buch anfangen zu lesen, prüfen Sie zunächst, ob Sie...

Veröffentlicht in der Gruppe

Leseratten

Leseratten
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Pharmaserv-Team bestreitet am 20. Oktober sein drittes Spiel binnen acht Tagen. Foto: Laackman/PSL
Marburg empfängt am Sonntag Göttingen
Müde, aber keine Ausreden Damen-Basketball-Bundesliga: BC...
Mein Weg zurück in den Beruf - Infoveranstaltung
Eine Infoveranstaltung für Berufsrückkehrer/innen bietet die...
FC Gießen : Alle guten Dinge sind drei !
Nachdem man den FSV Mainz 05 II im eigenen Stadion mit 1:3 besiegte...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.