Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ausstellung "Kinderarmut in Deutschland"

Gießen | Die Ausstellung des Studiengangs „Bildung und Förderung in der Kindheit“ der Universität Gießen befasst sich mit einigen Aspekten der Kinderarmut in Deutschland, deren Folgen und Auswirkungen für die Bildung und zeigt pädagogische Lösungsmöglichkeiten der mit Armut einhergehenden geringeren Bildungschancen auf.

Der 2. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung definiert Armut als einen relativen Armutsbegriff, da es in Deutschland schwierig ist, absolute Armut anhand von Einkommensindikatoren zu bestimmen. Folglich können Indikatoren für Armut die relative Unterversorgung mit Ressourcen, ein unterdurchschnittlicher Lebensstandart oder ein Ausschluss vom gesellschaftlichen Leben sein.
Für Kinder bedeutet dies oftmals eine schlechtere medizinische Versorgung, den Ausschluss von Schul- und Freizeitaktivitäten und damit auch schlechtere Chancen auf einen höheren Schulabschluss.
In einem Land wie Deutschland, das kaum natürliche Ressourcen besitzt und für das Bildung somit das höchste Gut darstellt, ist eine solche Chancenungleichheit besonders problematisch.
Die Entwicklungspsychologie forscht derzeit
Mehr über...
Kinder (860)Gießen (2642)Armut (97)
am Gegenstand der Resilienz, eine Eigenschaft, die Kinder trotz schwierigen Lebenssituationen dazu befähigt, den Lebensalltag erfolgreich zu meistern und gestärkt aus den problematischen Lebenslagen herauszugehen. Hier sehen auch Pädagogen eine Möglichkeit, besondere Ressourcen armer Kinder für das Überwinden der Armutssituation nutzbar zu machen.

Die Ausstellung über Kinderarmut mit dem Blick auf die Bildung beschäftigt sich mit diesen Themen rund um die Gründe für das „Armwerden“, die Empfindungen der Betroffenen, den Möglichkeiten, die schwierigen Situationen zu meistern und den pädagogischen Möglichkeiten zu helfen. Desweiteren sollen Zahlen und Fakten und die Differenzierung von Glücksbegriffen das Bewusstsein für das existierende Problem der Kinderarmut in einem der reichsten Länder der Welt schärfen.
Ziel der Ausstellung ist es, unvoreingenommen die Fakten zu betrachten und Wege zu finden, die Realität zu verbessern. Vor allem soll wieder an die bestehende Problematik erinnert und Vorurteile abgeschafft werden.


Ausstellung Kinderarmut in Deutschland: 7. bis 14. Juli 2009
Eröffnung: Dienstag, 7. Juli 2009, 16 Uhr
"Sektempfang"
Referentin: Prof. Dr. Uta Maier-Gräwe
Philosophikum II Haus A (Foyer im 1. Stock),
Karl-Glöckner-Straße 21, 35396 Gießen


Eintritt frei!!!

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Bleiben Sie zuhause" - ein Hohn für Menschen ohne Zuhause
Der Winter bringt Menschen ohne festen Wohnsitz in Lebensgefahr, ob...
Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
BLUESDOCTOR: "Unsere Medizin ist rau und schmutzig!"
Songs From The Timbered House / BLUESDOCTOR Benefizkonzert zugunsten "Musik statt Straße" am 15. August in Kulturkirche St. Thomas Morus
##Benefizkonzert am 15.8.20 unter freien Himmel in St. Thomas...
Sportabzeichen-Überreichung in Langsdorf
Kürzlich wurden beim Turnverein Langsdorf 24 Sportabzeichen-Urkunden...
Open Stage - Offene Bühne für jedermann
NICHT VERGESSEN! Am Freitagabend, 28.08.20 19 Uhr OPEN STAGE / Offene Bühne in der Sommerkulturkirche
Endlich wieder Musik machen. Endlich wieder vor Publikum auftreten....
Ria Deeg (1907-2000), die Getreue Stalins, soll durch die Stadt Gießen geehrt werden
Deeg: „Väterchen Stalin“, „Verbrechen von Stalin“ als „Übertreibungen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Julia Möckel

von:  Julia Möckel

offline
Interessensgebiet: Gießen
Julia Möckel
16
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ausstellung "Kinderarmut in Deutschland" 07.07.-14.07.2009
Die Ausstellung des Studiengangs „Bildung und Förderung in der...

Weitere Beiträge aus der Region

Lisa Kiefer, in der BC-Jugend groß geworden, erzielte in Saarlouis ihre ersten Bundesliga-Puntke. Foto: Laackman/PSL
BC siegt in Saarlouis - Sonntag gegen Heidelberg
Das war klasse! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  Inexio...
Ein Hoch auf die Planwirtschaft
Mehr als 50.000 Menschen sind in Deutschland inzwischen an Covid 19...
Busfahren nur mit medizinischen Masken
Ab Samstag gilt in Hessen: Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.