Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zum ersten Mal im See abgetaucht

Gießen | Was lebt im See? Wie atmen Wasserpflanzen? Darf man Fische streicheln? Dies waren nur einige Fragen, die sich 14 Kinder aus der Tauchabteilung des Sportvereins Grün-Weiß Gießen an einem See in Niederweimar bei Marburg stellten. Mit Kescher und Eimer wurden Wasserproben entnommen und Libellenlarven oder Köcherfliegenlarven untersucht. Unter der fachkundigen Anleitung des Biologen Johannes Rech wurde das Ökosystem See den jungen Teilnehmern näher gebracht.

Die meisten fieberten dann noch einem besonderen Erlebnis entgegen: das erste Mal abtauchen in einem See. Da alle schon fleißig im Schwimmbad für diesen Moment gelernt hatten, konnten die Tauchlehrer mit viel Spaß den Kindern unter Wasser Barsche und Flusskrebse, aber auch Teichmuscheln oder Armleuchteralgen zeigen.

Jugendleiterin Maria Henning zeigte sich zufrieden über den Eifer, mit dem die kleinen Taucherinnen und Taucher über und unter Wasser dabei waren. Das Interesse am Ökosystem Wasser soll nach Ansicht des GWG-Vorsitzenden Rainer Stoodt schon bei den jüngsten Mitgliedern geweckt werden. Nur so kann der Tauchsport umweltschonend durchgeführt werden.

Am Ende der zweitägigen Veranstaltung erhielten alle von "Poseidon" einen neuen Namen und vom GWG ein Logbuch, in das sie ihre Tauchgänge eintragen können.

Mehr über

Tauchen (25)Kinder (794)Grün-Weiß-Gießen (26)Gießen (2388)Gewässerkunde (2)Biolgie (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…
…und viele andere Lieder hörten die Senioren und Seniorinnen des AWO...
Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
8. Biebertal spielt!
„Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser...
BiZ-Veranstaltung: „Schulabschlüsse nachholen“
• Infoveranstaltung am 19.10 ab 10 Uhr im BiZ...
Sind Sie fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft?
• Filmreihe zum 20-jährigen Jubiläum der Beauftragten für...
Der Haifisch, der hat Zähne und was für welche. Re. Zahnärztin Bärbel Glombik-Wörz
Zähne gesund - im Kundermund
„Lernen fürs Leben“ hätte man die Zahnpflegetrainingsstunde mit...

Kommentare zum Beitrag

Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 17.06.2009 um 15:01 Uhr
das hört sich nach einer richtig tollen Veranstaltung an!!!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rainer Stoodt

von:  Rainer Stoodt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rainer Stoodt
130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taucher zu Rettungsschwimmern ausgebildet
m Rahmen einer Kooperation wurden 18 Trainer und Taucher der...
Fackelschwimmen in Gießen - Weihnachtsmänner stiegen aus der Lahn
Verwundert rieben sich Besucher des Bootshauses am Nikolaustag die...

Weitere Beiträge aus der Region

Gruppenbild beim 9. Hessischen Breitbandgipfel 2018: Breitbandberater Dennis Pucher, Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen), Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Landrätin Anita Schneider (Kreis Gießen), Breitbandberater Klaus Bernhardt (v.l.n.r.)
Interview: Auf in die Gigabitgesellschaft – was macht der Breitbandausbau in Mittelhessen?
Interview mit den regionalen Breitbandberatern Klaus Bernhardt und...
St. Knut Tag
Nein, es ist keine Erfindung eines Möbelhauses, es gibt ihn wirklich...
Christina Mülich (M.) freut sich mit ihrer Freundin Christiane Dellner über das von Horst Schäty mitgebrachte T-Shirt mit den Autogrammen der BVB-Spieler.
Trikot mit den Unterschriften der BVB Spieler überreicht
Groß war die Freude bei Christina Mülich aus Wißmar, als sie dieser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.