Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zwischen Stille und schneidenden Eruptionen - Klangperformance mit Ulrich Phillipp (Wiesbaden) im fastenZEITraum am 27. Februar in Kulturkirche St. Thomas Morus

fastenZEITraum: Improvisation als Quelle der Spiritualität - gefördert durch das Kulturamt der Stadt Gießen
fastenZEITraum: Improvisation als Quelle der Spiritualität - gefördert durch das Kulturamt der Stadt Gießen
Gießen | Im fastenZEITraum - dem Forum für Neue Improvisierte Musik - in der Kulturkirche St. Thomas Morus, Grünberger Straße 80, ist am kommenden Samstag, den 27. Februar, zwischen 17 und 19 Uhr Ulrich Phillipp aus Wiesbaden zu Gast. Ulrich Phillipp ist Gründungsmitglied des Musikerkollektivs „KOOPERATIVE new jazz“ in Wiesbaden. Seit den frühen 80er Jahren konzentriert er sich auf improvisierte und experimentelle Musik sowie Klanginstallationen und Audiokunst.


Live und Elektronisch

In der Zeit des Corona-Lockdowns hat Ulrich Phillipp eine Klangperformance zu entwickelt, als deren Ausgangsmaterial nur Klänge dienen, die in einem abgeschlossenen elektroakustischen System selbst entstehen, beziehungsweise vorhanden sind. Diese geräteinternen Klänge wie Rauschen, die elektromagnetischen Schwingungen des arbeitenden Computers, des Mischpultes und der Controller sowie Rückkopplungen werden hörbar gemacht und mit einem von ihm mit der Software MAX/MSP entwickelten Klangbearbeitungsprogramm live-elektronisch weiterverarbeitet. Die Musik bewegt sich in einem breiten Spektrum zwischen Stille, punktuellen Gestalten, minimalistischen Klangflächen und schneidenden Eruptionen.

Auszeit für die eigene Seele

Improvisation als unerschöpfliche Quelle zur Spiritualität - so lautet das Motto des fastenZEITraums, immer samstags zwischen 17 und 19 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus. Aus einer Intuition entsteht sie im Geiste des Augenblicks, geht vorüber und hinterlässt doch Bleibendes, lädt ein zu einer Reise ins Innere und offenbart Persönliches - eine persönliche Auszeit in der Woche für die eigene Seele. Das komplette Programm ist über die Homepage (www.kulturkirche-giessen.de) abrufbar.
Der Eintritt ist frei. Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln (Maske und Abstand). Zwecks Corona-Kontaktverfolgung wird darum gebeten, am Eingang seine Kontaktdaten zu hinterlassen.

fastenZEITraum: Improvisation als Quelle der Spiritualität - gefördert durch das Kulturamt der Stadt Gießen
fastenZEITraum:... 
Zwischen Stille und schneidenden Eruptionen: Ulrich Phillipp (Wiesbaden)
Zwischen Stille und... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Abwechslungsreicher Weihnachtsweg am Hangelstein
„Liebe Entdecker und Entdeckerinnen, herzlich willkommen auf dem...
Ria Deeg (1907-2000), die Getreue Stalins, soll durch die Stadt Gießen geehrt werden
Deeg: „Väterchen Stalin“, „Verbrechen von Stalin“ als „Übertreibungen...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Dietrich Bonhoeffer "Dem Rad in die Speichen fallen"
NICHT VERGESSEN! Heute und Morgen: Dietrich Bonhoeffer Ausstellung in der Kulturkirche St. Thomas Morus, 18 Uhr bis 19:30 Uhr
In einem Brief an Mahatmaji Ghandi schrieb Dietrich Bonhoeffer 1934,...
Weihnachtszeitraum vom 21.-23.12.2020 täglich von 18-20 Uhr St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße 80
Kein Lockdown der Kirche! St. Thomas Morus Kirche vom 21. - 23. Dezember täglich von 18 bis 20 Uhr offen.
Lockdown hin, Lockdown her - die Kirchen bleiben offen. Weihnachten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

Weitere Beiträge aus der Region

1.000 Bäume für Rödgener Wälder
Die Freie Wähler Rödgen, der Freie Wähler Stadtverband Gießen und die...
Kastration der Katzen bedeutet Tierschutz
Der Frühling kommt - und mit ihm die Babyzeit! Doch so süß die...
Aufruf zum Internationalen Frauentag am 8. März 2021
Das 8. März Bündnis ruft auch in diesem Jahr zur Demonstration zum...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.