Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neun kleine Miezen in der Tierheim-Schleuse ausgesetzt

Gießen | Als die Tierheimpfleger vor ein paar Tagen morgens zum Dienst das Tierheim aufschlossen, staunten sie nicht schlecht: leises, aber vielfältiges Gemaunze drang aus der Katzenschleuse heraus. Ein Korb stand dort, mit neun(!) kleinen Kätzchen, hungrig und ängstlich, waren sie doch noch sehr klein.
Schnell wurden sie ins Haus gebracht und sofort begann die Versorgung: mit Milch bzw Futter, Bäuchlein massieren, damit sie den Darm entleeren können.
Empört stellten die Pfleger fest, dass man nichts über die Tiere weiß, nicht das Alter, nicht, woher sie kommen, wer die Mutter ist. Man vermutet drei verschiedene Würfe, also drei Mütter, denen man die Kinder evtl. weggenommen hat.
Handaufzucht ist eine langwierige Arbeit, Mütter können das zweifelsohne besser. Es gibt genügend Jungkatzen, die ihre Mutter verloren haben und von Hand aufgezogen werden müssen. Aber dies scheinen Babies von drei Katzen zu sein, die nicht kastriert wurden, wo die Jungen eben so entsorgt werden.
Die Tierheimmitarbeiter appellieren an die anonymen Katzenhalter, jetzt sofort die Mütter kastrieren zu lassen. Sonst kann es passieren, dass sie in ein paar Tagen oder Wochen wieder neu gedeckt werden und bald schon wieder Babies entstehen.
Mehr über...
Tierschutz (1183)Tierheim (251)Katzenbabys (87)Katzen (486)
Inzwischen sind die Jungen aber versorgt und von der Tierärztin untersucht worden. Einige Tiere brauchen Augentropfen, weil die Äuglein leicht entzündet sind, eines hat wohl Schnupfen.
Aber es ist eine Freude, die Tiere zu beobachten, mit ihnen zu spielen, sie zu kraulen. Eines ist fuchsrot getigert, mehrere unterschiedlich grau-schwarz getigert, mit weiß, schwarz-weiß, zwischen 4 und 6 Wochen alt. Insgesamt werden im Tierheim jetzt 14 Babies aufgezogen, einige schwarze sind noch dabei.
In einigen Wochen werden die Kleinen ein neues Zuhause suchen. Interessenten können sich schon in den nächsten Tagen im Tierheim Gießen melden. Telefon unter: 0641 52251 von Mo bis Do von 10 bis 12 Uhr, oder besuchen Sie uns zur Öffnungszeit Fr, Sa, So von 15 bis 18 Uhr.
Vielleicht sind Sie ja auch ein Katzenliebhaber und möchten uns unterstützen, vielleicht einige der Tiere groß ziehen, einen Pflegeplatz zur Verfügung stellen, sie bis zur Vermittlung versorgen.
Aber auch über Unterstützung finanzieller Art auf unser Tierheimkonto freuen wir uns.
Konto 200 505 424 bei der Sparkasse Gießen, BLZ 513 500 25 unter dem Stichwort Katzenschutz.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der schwarz-grüne Koalitionsvertrag: Die Rolle rückwärts im Tierschutz!
Vom Herodes-Plan bis zum Haustierabschuss Pünktlich vor...
Unbezahlbare GALINA - VERMITTELT
“Hund zu verschenken”, oft steckt hinter diesen Aushängen nicht nur...
VERMITTELT -Sheila wünscht sich ein Zuhause
Das ist SHEILA! Sheila ist eine im März 2018 geborene...
Mix-Hündin Vulpe sucht ein Zuhause -VERMITTELT-
Der Name Vulpe bedeutet übersetzt Fuchs. Den Namen gab ihr ihre Paten...
NICHT VERGESSEN - Adventsbasar im Tierheim Gießen
Am kommenden Samstag, den 08.12.2018 (ab 15.00 Uhr) feiern wir im...
SAMMY - ein trauriges Weihnachtsgeschenk - VERMITTELT
Das neue Jahr ist noch keine drei Wochen alt und da haben wir ihn...
Stubenkaterchen NESTOR
Kater Nestor wurde einfach mit seiner Freundin Neila ohne...

Kommentare zum Beitrag

Ramona Schweigert
15
Ramona Schweigert aus Allendorf (Lumda) schrieb am 15.10.2009 um 20:48 Uhr
alle neun miezen haben ein zu hause gefunden
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Angela Achenbach-Heinzerling

von:  Angela Achenbach-Heinzerling

offline
Interessensgebiet: Gießen
Angela Achenbach-Heinzerling
1.956
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dieses Kleine hat es leider nicht überlebt!
Tierheim unterstützt einkommensschwache Katzenhalter
Das Tierheim Gießen ist jetzt in der Lage, einkommensschwachen...
Winzling Daisy sucht dringend ein artgerechtes Zuhause
Winzling Daisy trauert unendlich....vermittelt!
Das süße kleine Hundemädel wurde vor ein paar Tagen im Tierheim...

Weitere Beiträge aus der Region

Tonisha Baker spielt auch in der Saison 2019/20 für den BC Pharmaserv Marburg.
BC Marburg: Neues von Tonisha Baker
Intensiv spielen und genießen Seit September 2013 läuft Tonisha...
"Wilde Hummel" CITA
Cita – oder auch kleine Chaosqueen oder wilde Hummel – ist ein...
Marx wäre heute dabei gewesen
Heute waren über 800 Schülerinnen und Schüler auf der Straße mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.