Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

50 Jahre Orgelweihe in St. Thomas Morus am 31.1.2021 um 18:30 Uhr

50 Jahre Orgelweihe St. Thomas Morus am 31.1.21 um 18:30 Uhr
50 Jahre Orgelweihe St. Thomas Morus am 31.1.21 um 18:30 Uhr
Gießen | ## Kreienbrink-Orgel in St. Thomas Morus wird 50 Jahre alt
## Festgottesdienst am 31.1. um 18:30 Uhr in Zeiten von Corona
## Stilbildendes Instrument einer „orgelbewegten“ Zeit

Am 31. Januar 1971 wurde die Orgel des Orgelbauers Matthias Kreienbrink aus Osnabrück in der damals neugebauten St.-Thomas-Morus-Kirche feierlich eingeweiht. Das 50jährige Jubiläum wird am kommenden Sonntag, den 31. Januar 2021, mit einem Festgottesdienst um 18:30 Uhr in der St.-Thomas-Morus-Kirche, Grünberger Straße 80, gefeiert. Wegen der aktuellen pandemischen Lage ist die Anzahl der Plätze in der Kirche begrenzt. Plätze sind aber noch vorhanden. Anmeldungen können über die Homepage (www.st-thomas-morus-giessen.de) unter der Rubrik „Gottesdienste“ erfolgen.


Erster Preisträger beim Orgelwettbewerb der EKHN

Den Gottesdienst hält Dekan Pfarrer Hans-Joachim Wahl, selbst ausgebildeter C-Kirchenmusiker und Organist. Die Orgel spielt Herman Wilhelmi aus Laubach. Wilhelmi studierte an der Hochschule der Künste in Berlin, seit 2006 ist er Oberstudienrat an der Liebigschule Gießen. Es folgten verschiedene Chorleiter-Tätigkeiten (u.a.
Mehr über...
Thomas Morus (99)Orgel (208)michel (3)Kreienbrink (8)Kirchenmusik (36)Kirche (849)Jubiläum (245)GS80 (126)Gießen (2665)Förderverein (243)Bach (83)
stellvertretender Chordirektor am Stadttheater Gießen, Leiter des Blues-Chores Laubach), Korrrepetitor bei den Bad Hersfelder Festspielen, solistische Darbietungen an Orgel und Flügel, Kurkantor auf der Nordseeinsel Langeoog und erster Preisträger beim Orgelwettbewerb der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau.


Fröhlich, mitreißender Überschwang

In einer „Orgelmesse“ spielt der Laubacher Kirchenmusiker Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Eugène Gigout (1844-1927) und Johannes Matthias Michel (*1962). Von Bach erklingt unter anderen das Präludium in G-Dur (BWV 541). Es ist eines der bekanntesten und meistgespielten Orgelwerke Bachs. Das Werk entstand vermutlich in den allerersten Leipziger Jahren. Charakteristisch ist der fröhlich, mitreißende Überschwang, der mit einem tokkatenartig den gesamten Tonraum vom hohen g’’ bis zum tiefen D ausgelassen durcheilenden Manualsolo einsetzt. Klare Übersichtlichkeit prägt das Präludium.


Instrument des Jahres 2021

Die Orgel selbst - übrigens „Instrument des Jahres“ 2021 - ist ein stilbildendes Instrument ihrer Zeit, einer „orgelbewegten“ Epoche, die das Ziel verfolgte durch einen ausgeprägten Mixturen- und Aliquotklang dem vermeintlichen (neo-)barocken Klangideal jener Zeit zu entsprechen. Nicht viele Orgeln dieser Zeit haben sich über diesen langen Zeitraum so gut erhalten. Nicht zuletzt dank umfangreicher Renovierungsmaßnahmen 2014 erstrahlt dieses Instrument heute im neuen alten Glanz.


Spenden willkommen!

Der Förderverein St. Thomas Morus e.V. hat sich seit seiner Gründung 2013 sehr um den Erhalt dieser „Königin der Instrumente“ verdient gemacht. Der Verein freut sich über Spenden, die auch in Zukunft zum Erhalt dieses wichtigen Gießener Kulturdenkmals beitragen. (IBAN: DE11 5139 0000 0025 5651 00). Anmeldungen zum Festgottesdienst am 31. Januar 2021 um 18:30 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche sind über die Homepage (www.st-thomas-morus-giessen.de) möglich.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Abwechslungsreicher Weihnachtsweg am Hangelstein
„Liebe Entdecker und Entdeckerinnen, herzlich willkommen auf dem...
Ria Deeg (1907-2000), die Getreue Stalins, soll durch die Stadt Gießen geehrt werden
Deeg: „Väterchen Stalin“, „Verbrechen von Stalin“ als „Übertreibungen...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Dietrich Bonhoeffer "Dem Rad in die Speichen fallen"
NICHT VERGESSEN! Heute und Morgen: Dietrich Bonhoeffer Ausstellung in der Kulturkirche St. Thomas Morus, 18 Uhr bis 19:30 Uhr
In einem Brief an Mahatmaji Ghandi schrieb Dietrich Bonhoeffer 1934,...
Weihnachtszeitraum vom 21.-23.12.2020 täglich von 18-20 Uhr St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße 80
Kein Lockdown der Kirche! St. Thomas Morus Kirche vom 21. - 23. Dezember täglich von 18 bis 20 Uhr offen.
Lockdown hin, Lockdown her - die Kirchen bleiben offen. Weihnachten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

Weitere Beiträge aus der Region

Der Verkehrswendeplan, in dem die Fahrradstraßen auf dem Anlagenring enthalten sind
Gießener Einzelhandelsspitze hat recht: Ein umfassender Verkehrswendeplan ist nötig!
Verkehrswende-Aktive geben dem Gießener Einzelhandel recht: „Die...
Gloria läuft wieder aus Hamburg aus. An den Masten "kleben" die Matrosen.
Segelschulschiff "GLORIA" (Kolumbien) in Hamburg
Nach der gestrigen Vorstellung der "EAGLE" will ich's aber damit auch...
Bei der Anfahrt über die B401 fahre ich über den vereisten Küstenkanal
Zum Moor im Schnee bei der Gedenkstätte Esterwegen
Sonntag 14. Februar. Wetter kalt es hatte geschneit, aber die Straßen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.