Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wintervogelzählung vom 08. bis 10. Januar 2021!

In diesem Falle war nicht klar was es für Wildvögel waren, zu weit weg waren diese Stare, da kommt das Zoom der Kamera zum Einsatz!
In diesem Falle war nicht klar was es für Wildvögel waren, zu weit weg waren diese Stare, da kommt das Zoom der Kamera zum Einsatz!
Gießen | Eine Aktion welche schon so zu meinem Standard in unseren Gartenbereichen zählt. Eigentlich habe ich bei uns ständig die Wildvögel im Fokus, welche sich in diesen Bereichen bewegen. Auch auf Grund der Vogelstimmen wird da schon mal gezählt, denn man sieht sie nicht immer! Nur zu dieser Zeit gibt es noch keine großen Vogelgesänge und meist nur kurze Merkmale.

Insgesamt würde ich in unseren Gartenbereichen und auch was man so von anderen Naturfreunden*innen hört. So sind es meiner Ansicht nach weniger Wildvögel in den Gärten und an den Futterplätzen! Da aber inzwischen etliche Naturfreunde*innen solche Wildvögel füttern, könnte es aber auch sein, das sie sich bei uns im Ort in der Breite verteilen.

Zu beobachten ist immer mal wieder, wenn es eine Schneewetterlage hat, dann kommen sie verstärkt an den Futterplatz! Gerade solche Zählergebnisse werden bei so einer Winterzählung vom 08. bis 10. Januar gebraucht und von den Experten ausgewertet. Solche Vogelbeobachtungen zur Wintervogelzählung beim NABU, können noch bis zum 18. Januar 2021 gemeldet werden!

Gemeldete Zahlen, Stand am 18. Januar 2021 beim NABU:

Der Landkreis Gießen, mit 639 Gärten, 21851 Vögel und 878 Vogelfreunde. 1.) Haussperling, 2.) Kohlmeise, 3.) Feldsperling, 4.) Blaumeise, 5.) Amsel

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf, mit 697 Gärten, 25165 Vögel und 993 Vogelfreunde. 1.) Haussperling, 2.) Blaumeise, 3.) Kohlmeise, 4.) Amsel, 5.) Feldsperling

In diesem Falle war nicht klar was es für Wildvögel waren, zu weit weg waren diese Stare, da kommt das Zoom der Kamera zum Einsatz!
In diesem Falle war... 
Einer der Rabenvögel welche da ständig nach Futter suchen
Einer der Rabenvögel... 
Solche Elstern gehören auch dazu, sie sind auch ständig auf der Futtersuche
Solche Elstern gehören... 
Solche Ringeltauben sind da immer mal am suchen
Solche Ringeltauben sind... 
Goldammern haben da ihren speziellen Platz unterm Kirschbaum
Goldammern haben da... 
Die Haussperlinge kommen da auch schon mal auf den Terrassenbereich
Die Haussperlinge kommen... 
Diese Sperlinge nutzen solche Schneereste auf der Hecke für ihren täglichen Wasserbedarf!
Diese Sperlinge nutzen... 
Diese männliche Amsel nutzt die angebotenen Äpfel als Winterfutter
Diese männliche Amsel... 
So ein Eisvogel verirrt sich schon mal in so einen Garten, aufgenommen vor ein paar Tagen bei uns im Kirschbaum!
So ein Eisvogel verirrt... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die kommen ohne Futter aus und sind den ganzen Sommer über draußen, der Marder der Nachts darum schleicht, macht denen nichts!
Pflegeleichte Deko Tiere in unserem Garten!

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.754
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 13.01.2021 um 19:11 Uhr
Ich hätte bestenfalls 1 Rotkehlchen bieten können, es gibt einige Spatzen und einige Meisen, aber insgesamt sind so wenig Vögel wie nie da. Ich kann aber in diesem Jahr auch nur einen Birkenast mit Meisenknödeln bieten, weil im Haus ein Welpe ist, der noch alles, was er findet, sich ins Mäulchen stopft. Im nächsten Jahr kann ich sicher wieder mehr aufhängen.
Wolfgang Heuser
8.561
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 14.01.2021 um 11:55 Uhr
Vielen Dank Jutta, zum Interesse und Kommentar!

Die Rotkehlchen sind sowieso im Winter so Einzelgänger, aber schon beständig bei uns im Gartenbereich zu sehen. Aber insgesamt würde ich von meinen jahrelangen Beobachtungen sagen, es sind weniger Arten in den Gartenbereichen zu sehen! Da spielen natürlich einige Fakten mit rein, welche man in verschiedenen Veröffentlichungen so raus lesen kann. Durch die breite Zählung kommt auch viel Information bei dem NABU an, welche dadurch verwertet werden kann.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.561
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Salzböde hat wieder gut Wasser, an dem alten Wehr zu einem nicht mehr vorhandenen Mühlbach gibt es dann immer eine flotte Wasserwelle!
Wieder mal eine flotte Welle hat das alte Wehr!
Diese goldigen Goldammern sind immer beim Frost- oder Schneewetter in unseren Gärten anzutreffen! Das Foto wurde am Sonntag den 17. Januar 2021, in dem Lebensbaum von Nachbarsgarten aufgenommen.
Schneereste und eine hübsche Goldammer!

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Vormittag um die 10 Uhr
Ein Unterschied von 7 Stunden
Dazwischen wechselnde Wolkenstimmungen, Sonnenschein, auch etwas...
Diese goldigen Goldammern sind immer beim Frost- oder Schneewetter in unseren Gärten anzutreffen! Das Foto wurde am Sonntag den 17. Januar 2021, in dem Lebensbaum von Nachbarsgarten aufgenommen.
Schneereste und eine hübsche Goldammer!
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Fastnacht funktioniert auch zu Hause. Foto B. Meinhardt
Fasten und Feiern - Karnevalsbräuche,ihre Herkunft und Bedeutung
IN Coronazeiten müssen die Volkshochschule und der Karneval andere...
Online-Seminar für Frauen: Mein gelungenes Vorstellungsgespräch
Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ist häufig mit Freude und...
Frühling gemalt
Frühling und Herbst Bilder
Bis zu den ersten Ackerfurchen hat es noch Zeit und den Herbst haben...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.