Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

783 Läuferinnen und Läufer beim 48. Silvesterlauf des LAZ Giessen Stadt und Land sorgten für Rekordbeteiligung in der virtuellen-Form

Gießen | (jth) Es war ein Silvesterlauf der besonderen Art am letzten Tag des Jahres 2020.Mit einer Finisher-Zahl von 783 Läuferinnen und Läufern endete der traditionelle 48. Sparkasse-Gießen Silvesterlauf „Rund um den Schiffenberg“. Die Verantwortlichen des LAZ Giessen Stadt und Land konnten mit einer 90 % Erfüllungsquote im Vergleich zur Anmeldung aufwarten. „Das Feedback zum virtuellen Laufangebot ist überwältigend. Der Upload der Laufzeiten hat gut funktioniert. Wir sind nur zwei Mal um Unterstützung gebeten worden. Von vielen Leuten haben wir ein Dankeschön erhalten. Sie haben sich alle gefreut, dass sie mal wieder unter besonderen Wettkampfbedingungen starten konnten, wenn auch virtuell. Wir hoffen dass dies für uns als Ausrichter ein einmaliges Format bleiben wird“ so LAZ Vorsitzender Martin Theimer.

Mit einer extrem hohen Frauenquote von 47% (365 Teilnehmerinnen) konnte der diesjährige Laufabschluss auch neue Akzente setzen. Mit einem spontanen Besuch der Hessenschau am Originalstart und im Anschluss im Stadion in Lollar wurde am Abend auch noch ein TV-Beitrag ausgestrahlt. Vereinzelte Läuferinnen und Läufer nutzen das Angebot des Veranstalters, den Silvesterlauf auf der Original-Strecke unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygienevorschriften zu absolvieren.

Mehr über...
Auf der 10 km Distanz konnte sich Benjamin Lückert vom ausrichtenden Verein des LAZ Giessen als Sieger in 34:36 min. behaupten. Der Athlet von Trainer Erich Gebhardt konnte damit Philipp Haas ( 36:25/“Schunk läuft“) und Timo Biedenkapp (37:07) ebenfalls von „Schunk läuft“ auf die Plätze zwei und drei verweisen. „Benjamin ist in Schwalmstadt gelaufen. Er hat seine Bestzeit um eine Minute verbessert. Die gute Zeit basiert auf drei Säulen. Er absolviert ein verbessertes Ausdauertraining mit höherer Qualität. Dazu gehören lange Tempoläufe mit kurzen schnellen Trappausen und eine hohe Anzahl von Wiederholungsläufen mit kurzer Pause. Als 1500 m Läufer erwarte ich für den Sommer ein deutliche Steigerung“ so Trainer Gebhardt zur Leistung seines Schützlings.

Im Feld der Damen gelang Franziska Rachowski vom TSV Krofdorf-Gleiberg in 38:25 min. der virtuelle Sieg. Zusammen mit ihrem Freund Moritz Weiß und Laufkollege Tobias Kriesel von der LGV Marathon Giessen, lief sie bei Schneetreiben, 25 Runden im Stadion in Lollar. „Ich hätte nicht gedacht zum Jahresabschluss noch einmal so
eine Zeit zu laufen und bin mehr als zufrieden. Wir haben uns im Training mehr zum Triathlon hin orientiert und vermehrt Kilometer auf dem Rad trainiert. Dadurch konnte ich noch mal einiges an Kraft gewinnen“ so die Lehrerin. Auf dem Silberrang lief mit 40:15 min. Maria Hivner vom SC Königsbrunn. Mit Kristina Jago vom Therapiezentrum Berno Pelikan konnte sich eine weitere heimische Läuferin in 42:30 den Bronzerang ergattern.

Der Halbmarathon-Sieg ging ebenfalls mit Johannes-Sören Gärtner an einen TSV Krofdorf-Gleiberg Athleten. „Dadurch, dass dieses Jahr fast alle Wettkämpfe ausgefallen sind, hat es mich besonders gefreut, dass der Silvesterlauf Gießen virtuell stattfinden konnte. Als krönenden Jahresabschluss hatte ich mir eine Verbesserung meiner Bestzeit über die Halbmarathon-Distanz vorgenommen. Deswegen war die Streckenauswahl essentiell. Ich habe eine flache Runde in Heuchelheim gefunden, die etwas länger als eine Meile ist. Dort habe ich dann Runde um Runde abgespult. Mit zunehmender Streckenlänge habe ich mich immer wohler gefühlt, so dass ich hinten raus noch deutlich schneller laufen konnte als ursprünglich geplant. Nach 1:17:47 stoppte dann die Uhr, was für mich eine Verbesserung meiner Bestzeit um über vier Minuten
bedeutete. Für 2021 hoffe ich, dass größere Städtemarathons wieder stattfinden können. Dort möchte ich die nächste Bestzeit in Angriff nehmen“ so der Sieger. Auf Rang zwei konnte sich Teamkollege Moritz Weiß in 1:20,05 platzieren. „Die ersten 10km bin ich als Pacer zusammen mit oder besser vor Franzi gelaufen. Danach konnte ich alleine auf den verbleibenden 11km noch etwas reinsteigern. Im Ganzen war es eine gute Trainingseinheit. Johannes hat sich ziemlich gut gemacht. Wie ich mitbekommen habe, hat er viele Laufkilometer im Sommer machen können und entwickelt sich stetig weiter“ so dass Statement von Moritz Weiß. Als Dritter konnte sich Jörn Wack vom FC Oberwalgern in 1:25,56 behaupten.

Die Konkurrenz der Damen entschied Sandra Linne (LT Biedenkopf) in 1:39,52 für sich. „Ich bin mit meinem Mann auf dem Radweg zwischen Wolfgruben und Kernbach gelaufen; ca. 10,6 Kilometer Richtung Marburg und wieder zurück (Wendepunkt-Strecke). Mein erster virtueller Lauf war eine interessante Erfahrung! Wenn man ohne Konkurrenz läuft, fehlt natürlich teilweise der Wettkampf-Charakter“ so die Siegerin. Elli Freiter (1:47,12/ FSG Gettenau-Florstadt) und Anke Konnertz (1:49,35/ TSV Krofdorf-Gleiberg) folgten Ihr auf den weiteren Rängen.

Auf den
5 km Strecke siegte Gabriel Lautenschläger (16:13/TSV Krofdorf-Gleiberg) vor Tom Stöber (17:11/ TV Wetzlar) und Finn Regina (17:16 / TV Wetzlar). Die Krofdorferinnen Judith Krechting (18:48 min) und Hana Hofstetter (19:15) platzieren sich auf der 5 km Distanz vor Betty Will in 19:20 vom TV Wetzlar.

Die 5km Walking Distanz entschied die Siegerin Ilona Roth (38:06/ Sparkasse Gießen) vor Tanja Pöggeler (41:04) und Bettina Kienholz (43:00) vom Lauftreff Biebertal für sich. Im Herrenfeld konnte sich Christian Jammer vom Treiser LWT in 34:08 min vor Jens Farschtschiyan (41:04/ RK Wetterau) und Ralf Kienholz (43:00 / TSV Fellingshausen) behaupten.

Mit Dirk Münch (1:22,55 / Kulkflitzer), Matthias Schäfer (1:24,06/LLT Wallernhausen) und Martin Seipp (1:34,10/ TSG Leihgestern) sowie bei den Frauen Christine Marth-Schäfer (1:24,03 / LLT Wallernhausen), Heidrun Neidel (1:25,58 / TSG Leihgestern) und Birgit Müller (1:35,33 / Traiser FC) erreichten die Sieger und Platzierten der 10 km Walking-Distanz das Ziel.

Beim Gassi gehen mit 45 Teams hatten Ralf und Elke Strobl vom Team „Rennlöckchen“ mit 17:04 min. die Hundenase vorne. Johanna Wenk (17:54) und Cornelia Müller (20:07) folgten bei den Frauchen. In der Herrchenwertung konnten sich Steffen Becker (30:35) und Christoph Seichter (30:49) beide von „THEO rennt“ platzieren.

In der Teamwertung konnte sich mit 55 Finishern der Laufstall-Weilburg vor der Theodor-Litt –Schule in Gießen, die unter dem Projektnahmen „THEO rennt“ mit 52 Startern platzieren. Auf dem Bronzerang reihten sich mit 40 Finishern die Läuferinnen und Läufer des TSV Krofdorf-Gleiberg ein.

Die Zeiten sind in diesem Jahr nur bedingt vergleichbar, da die Teilnehmer auf unterschiedlichen Strecken mit verschiedenen Bedingungen unterwegs waren.

Im Vorfeld hatte das LAZ Giessen die Starter aufgefordert ein Teil des Laufes zu werden und ihre Eindrücke mit Bilderpostings zu dokumentieren. „Am Donnerstag-Nachmittag ist unser Instagram-Story fast übergelaufen. Wir haben eine tolle Social-Media-Resonanz der Teilnehmer erfahren. Alle waren somit trotz der besonderen Umstände ein Teil des Laufes“ so Projektverantwortlicher Jörg Theimer.

Ergebnisse, der Online-Urkundendruck sind unter www.silvesterlauf-giessen.de einzusehen.

 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Meldeschluss für Medaillenjäger des Sparkasse Gießen Silvesterlauf
Meldeschluss für Medaillenjäger des Sparkasse Gießen...
„Gassi gehen“ Runde beim Silvesterlauf
Neuer Wettbewerb „Gassi gehen“ Runde beim Sparkasse Gießen...
VIRTUELLER Sparkasse Gießen Silvesterlauf
Laufstrecken von 5 bzw. 10 km und Halbmarathon von 21,1 km ...
Traditioneller Sparkasse Gießen Silvesterlauf findet statt
(jth) In Zeiten in denen regelmäßig Volksläufe in der Region wegen...
Meine persönliche Startlinie
Adventslauf mal anders
Alljährlich ist der erste Advent bei vielen Laufsportlern im Kalender...
Randnotizen zum Silvesterlauf 2020
(jth)Nachdem der virtuelle Startschuss erfolgte, bekam Projektleiter...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) LAZ Giessen Leichtathletikzentrum

von:  LAZ Giessen Leichtathletikzentrum

offline
Interessensgebiet: Gießen
LAZ Giessen Leichtathletikzentrum
380
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Randnotizen zum Silvesterlauf 2020
(jth)Nachdem der virtuelle Startschuss erfolgte, bekam Projektleiter...
VIRTUELLER Sparkasse Gießen Silvesterlauf
Laufstrecken von 5 bzw. 10 km und Halbmarathon von 21,1 km ...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mit dem Ziel vor Augen motiviert bleiben: Karina Scholl und Celine Schmitt vom TV07 Watzenbron-Steinberg,
Hiphop beim TV07: "Wir machen einfach immer weiter"
Viele neue Online-Workouts sind beim TV07 Watzenborn-Steinberg...
Run & Help for Lesbos
"Durch eure Teilnahme an unserem Charity Lauf RUN & HELP for Lesbos...

Weitere Beiträge aus der Region

von links Tobi Winter, Gerhard Kerzmann, Nawid Mdjidian, Michel Winter, Astrid Eibelshäuser
SPD Gießen-Süd übergibt Fair-Trade Fußbälle an Menschen Tore Vielfalt
Die Spitzenkandidatin der SPD Gießen für die Kommunalwahl am...
Krokusse und andere Frühblüher
Frühling die Zeit de Krokusse, Christrosen, Schneeglöckchen und...
Der Frühling ist da - Hornveilchen 45 Cent das Stück
Das Gartencenter hat wieder auf. Sofort hin und mir die kleinen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.