Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein bißchen Satire zum Jahresende

statt eines Silvester-Feuerwerks
statt eines Silvester-Feuerwerks
Gießen | Tiefseefunde
In einem Tiefseegraben im Pazifischen Ozean wurden in 8250 Metern Tiefe massenhaft Teile von Mikroplastik entdeckt. Die zuständigen Umweltbehörden haben sofort Anzeige gegen unbekannt erstattet. - Die Plastikteile befanden sich nicht im gelben Sack.

…und hier noch einmal die wichtigste Corona-Regel:
Wenn sich drei Menschen aus unterschiedlichen Haushalten in einem Raum treffen, ist das streng verboten und wird mit einer hohen Geldbuße bestraft.Wenn sich dagegen jeden Tag dreitausend Beschäftigte in einer Fabrikhalle treffen,
ist das erlaubt. – Weil den Unternehmern die Fabrikhalle gehört - …und die Beschäftigten.

Bayerisches Kabinett
Wahr ist, dass im Kabinett von Markus Söder kürzlich ein Corona-Fall bekannt wurde. - Es wird das Schlimmste befürchtet. Söder hatte in der Quarantäne viel Zeit, sich was Neues auszudenken.

Haltbarkeit
Zwanzig-Euro-Banknoten werden nach Mitteilung der Bundesbank jetzt mit einem Spezial-Lack überzogen, damit sie länger halten. – Bei mir wird das nichts nützen.

Verfassungsänderung
Das Wort „Rasse“ wird aus dem Grundgesetz gestrichen.
Unklar ist noch, wie es bei einem nicht unbeträchtlichen Teil der Bevölkerung aus den Köpfen verschwindet, wie hoch die mittlere Verfallszeit und wie sicher das Endlager ist.

Mehr über...
Silvester (72)Satire (78)
Nächste Rentenreform
Alle paar Jahre wieder beschließt eine Bundesregierung eine neue Rentenreform. - Eines ist beim nächsten Mal schon sicher: Die Rente heißt dann Rendite, und die kriegt nicht mehr der Versicherte, sondern eine Versicherungsgesellschaft.

Nobelpreis
Wahr ist, dass Reinhard Genzel vor kurzem den Nobelpreis erhielt, weil er den wissenschaftlichen Beweis über schwarze Löcher erbracht hat. - Unwahr ist, dass letzteres der Grund ist, warum er in Bayern geehrt worden ist.

Die Rente
Die Rente ist gemeinhin eine Altersvorsorge. Bis auf die Riesterrente. - Die ist eine Finanzierung von Versicherungsgesellschaften

Plastikmüll
Die EU schickt künftig nur noch sortierten und sauberen Plastikmüll in ihre Plastikmülldeponien, also die Entwicklungsländer der Welt. Der Grund ist, dass der Plastikmüll dann wenigstens im Meer halbwegs
sauber ankommt. – Und die Entwicklungsländer als Plastikmüllentsorger erhalten von der Europäischen Union dafür zur Belohnung noch mehr andere Exporte, nämlich Waffen.

Das Letzte zur Riesterrente
Der bedeutende Rentenerfinder Walte Riester hat kürzlich kleinlaut eingeräumt, dass seine größte Erfindung, die „Riester-Rente“ gescheitert ist. Entsprechend den Milliardengewinnen, die große Versicherungskonzerne jahrelang von Versicherten einkassiert haben, wird die Riester-Rente deshalb mit sofortiger Wirkung umbenannt in „Absolut Eigennützige Black & Rock-, Allianz- und ERGO-Rendite“

Frauenquote
Wahr ist, dass die Frauenquote in Unternehmensvorständen noch immer nicht erfüllt wird. - Zum Ausgleich wird die Frauenquote in der deutschen Armutsstatistik dagegen längst übererfüllt. An der Spitze stehen alleinerziehende Frauen mit Kindern.

Neues vom Aktienmarkt
Die CDU-Fraktion im Bundestag beabsichtigt nach der Lobbyismus-Affäre um Philipp Amthor, dass Parlamentarier künftig bei Nebeneinkünften auch ihre Aktienoptionen öffentlich machen. – Noch ehrlicher wäre es, wenn sich Abgeordnete gleich an der Börse als Aktiengesellschaft eintragen lassen.

(Mit freundlicher Genehmigung aus dem monatlichen Rundbrief des "Deutschen Einheit(z)-Textdienst" http://www.einheiztext.de )

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herrenlose Tiere sind ab sofort auf Bahnschienen anzuleinen.
Um eine Überlastung der örtlichen Tierpflegeeinrichtungen zu...
TV Kritik, Heute: "Ab ins Kloster"
Und einmal mehr stelle ich mir die dringende Frage was, wenn...
Oktober: Die zweite Welle. Kein Superhit.
Es ist wieder so weit. Die 2 Coronawelle klatscht über Deutschland...
"Frohe Weihnachten!" wünschen Förderverein und Gemeinde St. Thomas Morus • www.morusfreunde.de
Jahresschluss mit Abstand und Maske in St. Thomas Morus am 31.12.20 von 17-20 Uhr
Der Jahresschluss in der St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße...
Als ich mir die Augen rieb...
Erstaunt war ich als die Werbezeitung mit den Prospekten die unten im...
Heute "geht's um die Wurst!!!" Wer wird gewinnen??? "Alles hat ein Ende, nur bei Trump gibt's keins :-(

Kommentare zum Beitrag

Friedel Steinmueller
4.032
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 31.12.2020 um 13:46 Uhr
Sehr guter Beitrag!
Satire ist u.a. eine Möglichkeit unter vorgehaltener Hand die "Wahrheit" zu sagen, ohne Repressalien befürchten zu müssen.
Besonders gefallen hat mir die "Corona-Regel!"
Stefan Walther
4.989
Stefan Walther aus Linden schrieb am 31.12.2020 um 15:11 Uhr
Gelungener Beitrag Kurt!
Ja, schließe mich an, die bittere Ironie der o.g. "Corona-Regel", sehr schön auf den Punkt gebracht.
Alles Gute im Neuen Jahr - und mach weiter so.
Christian Momberger
11.307
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 31.12.2020 um 15:28 Uhr
Ich kann mich dem Lob nur anschließen! Sehr gut Kurt.
Nicole Freeman
11.086
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 31.12.2020 um 16:01 Uhr
ich habe gelacht obwohl die themen ernst sind. sehr gut gemacht!
H. Peter Herold
29.479
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 31.12.2020 um 16:06 Uhr
Wenn man nicht alles ernst nimmt...
Dann auf ein besseres 2021
Kurt Wirth
3.477
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 31.12.2020 um 16:33 Uhr
Vielen Dank für die Blumen! Sie gebühren dem Autor Werner Lutz in Erlangen. Meinerseits alle guten Wünsche retour.
Stefan Walther
4.989
Stefan Walther aus Linden schrieb am 01.01.2021 um 10:59 Uhr
Ja, Werner von den "Künstlerinnen und Künstlern gegen rechts". Ich hatte ihn vor Jahren bei einem Gewerkschaftsseminar kennen gelernt, sehr engagierter Kollege... wir waren zwar nicht in allem einer Meinung, aber seine Initiative gegen rechts kann ich nur voll unterstützen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kurt Wirth

von:  Kurt Wirth

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kurt Wirth
3.477
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Blick vom Breitenberg auf den Aggenstein
Frühjahrsskitour auf den Breitenberg und die Ostlerhütte (Pfronten im Allgäu)
Da coronabedingt dieses Jahr und auch schon vergangenes Jahr der...
der neue Impfpaß?
Der Freifahrtschein aus dem Corona-Regime?
Ich habe ihn bereits (siehe Abbildung). Damit kann ich demnächst...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 35
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Schnell im Interesse der Eltern handeln!
Pressemeldung der Kreisfraktion Gießener Linke Erstattung bis zu...
Antritt "Die Linke" zur Kommunalwahl am 14.03.2021 in Linden
Pressemeldung: Liebe Lindener*innen, anlässlich aktueller...

Weitere Beiträge aus der Region

von links Tobi Winter, Gerhard Kerzmann, Nawid Mdjidian, Michel Winter, Astrid Eibelshäuser
SPD Gießen-Süd übergibt Fair-Trade Fußbälle an Menschen Tore Vielfalt
Die Spitzenkandidatin der SPD Gießen für die Kommunalwahl am...
Krokusse und andere Frühblüher
Frühling die Zeit de Krokusse, Christrosen, Schneeglöckchen und...
Der Frühling ist da - Hornveilchen 45 Cent das Stück
Das Gartencenter hat wieder auf. Sofort hin und mir die kleinen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.