Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zugunsten von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung - Lehnert GmbH spendet Lebenshilfe Gießen 6.000 Euro

Lehnert-Geschäftsführer Lutz Köppen (Mitte) informierte sich über den Baufortschritt der neuen Wohnstätte und überbrachte einen symbolischen Scheck in Höhe von 6.000 Euro. Dirk Oßwald (rechts) und Jan Hillgärtner bedankten sich im Namen der Lebenshilfe.
Lehnert-Geschäftsführer Lutz Köppen (Mitte) informierte sich über den Baufortschritt der neuen Wohnstätte und überbrachte einen symbolischen Scheck in Höhe von 6.000 Euro. Dirk Oßwald (rechts) und Jan Hillgärtner bedankten sich im Namen der Lebenshilfe.
Gießen | Gießen/Fernwald/Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen plant für Anfang 2021 die Eröffnung einer neuen Wohnstätte für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung in der Rödgener Straße 68 in Gießen. Um den teils besonderen Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner*innen entgegenzukommen, hat das gemeinnützige Unternehmen einen Spendenaufruf ins Leben gerufen: Die „Aktion 68.000“, in deren Rahmen insgesamt 68.000 Euro für die Ausstattung des neuen Hauses gesammelt werden sollen. Einen beachtlichen Teil dieses Betrags steuerte nun das Fernwälder Unternehmen Lehnert GmbH – der Spezialist für Glastrennwände und Systemtrennwände - bei. Lehnert-Geschäftsführer Lutz Köppen brachte bei einem Besuch auf der Wohnstätten-Baustelle, bei dem er sich über die zukünftige Lebenshilfe-Einrichtung informierte, eine Zuwendung in Höhe von 6.000 Euro mit.

„Ein solches Weihnachtsgeschenk erhält die Lebenshilfe Gießen nicht alle Tage. Wir danken Herrn Köppen und der Firma Lehnert mit all ihren Mitarbeiter*innen von Herzen. Diese Spende hilft uns, den zukünftigen Bewohner*innen ein bestmögliches und den individuellen Bedürfnissen angepasstes Wohnumfeld zu schaffen“, freute sich Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, bei der Übergabe eines symbolischen Schecks.

Mehr über...
Lutz Köppen erklärte: „Die Firma Lehnert spendet jährlich für caritative Zwecke. Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr die ‚Aktion 68.000‘ der Lebenshilfe Gießen unterstützen können. Als ein Unternehmen aus der Region helfen wir gerne.“

Auch Jan Hillgärtner, stellvertretende Bereichsleitung Wohnen bei der Lebenshilfe Gießen, formulierte seinen Dank und skizzierte den zugrundeliegenden Impuls der Aktion 68.000: „Nicht alle Dinge, die wir uns für die 15 Wohnstätten-Bewohner*innen wüschen und die diese für einen gelungenen Alltag benötigen, lassen sich mit den gegebenen Mitteln finanzieren. Daher haben wir diese Aktion ins Leben gerufen, um Geld- und Sachspenden für Personen, die in der Öffentlichkeit meist nur am Rand wahrgenommen werden, zu sammeln. Manche Menschen mit Autismus haben sehr spezielle – dafür aber in der Summe relativ wenige - Interessen, können sich etwa für längere Augenblicke in das Wasserspiel eines Springbrunnens vertiefen. Solche Dinge würden wir gerne ermöglichen.“

Mit den 6.000 Euro, die die Lehnert GmbH nun gespendet hat, so Hillgärtner, wolle man festinstallierte Therapielichter innerhalb der Räumlichkeiten finanzieren: „Diese Lichter können auf Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung eine sehr beruhigende Wirkung haben. Ferner können unterschiedliche Farbgebungen in verschiedenen Räumen der individuellen Orientierung dienen.“

Interessierte finden eine Liste mit benötigten Sachspenden sowie weitere Informationen zur „Aktion 68.000“ im Internet unter aktion68000.lebenshilfe-giessen.de. Überweisungen von Geldspenden sind auf eines der Konten der Lebenshilfe Gießen e.V. möglich (Sparkasse Gießen, IBAN: DE49 5135 0025 0200 5120 21 oder: Volksbank Mittelhessen, IBAN: DE35 5139 0000 0002 9400 00). Rückfragen zum Spendenaufruf beantworten die Lebenshilfe-Mitarbeiter*innen per E-Mail (aktion.68000@lebenshilfe-giessen.de).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Noch wird gewerkelt, voraussichtlich Ende Dezember sollen die Bauarbeiten für die neuen Wohneinheiten sowie das inklusives Kinder- und Familienzentrum der Lebenshilfe Gießen, das 2021 eröffnet, aber beendet sein.
Neubau am Alten Flughafen fast fertig – Sozialraum-Projekt der Lebenshilfe Gießen mit Potenzial für Wohn- und Begegnungszentrum
Giessen/Pohlheim (-). Im neuen Stadtareal „Am Alten Flughafen“...
Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Jörg Stommel (Mitte, Leitung Limeswerkstatt) und Mitarbeiterinnen der LiLo Küchenbetriebe der Lebenshilfe Gießen freuen sich auf den Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten. Im Hintergrund zu sehen: Die Baustelle des Eingangsbereichs.
Brandschutzsanierung und Modernisierungsarbeiten in der Limeswerkstatt voraussichtlich in drei Monaten abgeschlossen
Pohlheim (-). Derzeit führt die Lebenshilfe Gießen an einigen...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
Die gefüllten Postkarten der Lebenshilfe Gießen sorgen nun auch in Köln für Aufsehen. V.l.n.r.: Lebenshilfe-Produktionsmitarbeiter Torsten Heil, Jürgen Gall, Hennes‘ Finest-Geschäftsführer Sebastian Brimmers, Melanie Hagedorn sowie Christoph Kühl.
„Stolz über die Wertschätzung vor Ort“ - Mitarbeiter der Lebenshilfe Gießen liefern Bestellung des Kölner Unternehmens Hennes‘ Finest persönlich ab
Giessen/Köln (-). In der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte) im...
Tischler-Azubi Joel Harms und Schreinermeister sowie zukünftiger Ausbilder Andreas Gruppe freuen sich auf die gemeinsamen Tätigkeiten in der Schreinerei der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte).
Vom FSJ direkt in die Ausbildung: Lebenshilfe Gießen bildet erstmals Tischler aus
Pohlheim/Giessen (-). Die Lebenshilfe Gießen gilt in der Region als...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Volker Havemann (links, Gruppenleitung Wohnstätte "Grüninger Weg" in Garbenteich) und Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, freuen sich über den von der Aktion Mensch mitfinanzierten Sprinter.
Komfortable Mobilität dank Aktion Mensch - Lebenshilfe-Wohnstätte in Garbenteich freut sich über neuen Sprinter
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über eine großzügige...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...

Weitere Beiträge aus der Region

Volker Havemann (links, Gruppenleitung Wohnstätte "Grüninger Weg" in Garbenteich) und Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, freuen sich über den von der Aktion Mensch mitfinanzierten Sprinter.
Komfortable Mobilität dank Aktion Mensch - Lebenshilfe-Wohnstätte in Garbenteich freut sich über neuen Sprinter
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über eine großzügige...
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.