Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

-Pressemitteilung- Applaus ist nicht genug – Corona-Prämien für das UKGM

Gießen | Am Samstag, den 28.11.2020 ab 12 Uhr, wird der sehr gute Kreisverband Gießen der sehr guten Partei
Die PARTEI, auf der Kreuzung der Löwengasse und Katharinengasse, unter dem Motto »Applaus ist
nicht genug«, eine Mahnwache für Corona-Prämien für die Mitarbeiter*innen des UKGM durchführen.

Die PARTEI vertritt die Auffassung, dass unsere Held*innen des Alltags mehr verdienen und fordert
deshalb, neben fünf Minuten Applaus im Stehen, eine Schachtel Merci-Pralinen pro Kopf (brutto). Während der Mahnwache sammelt Die PARTEI außerdem Unterstützungsunterschriften für die Kommunalwahl im kommenden Frühjahr.
Nachdem es für den Bundestag zuletzt, durch den Eintritt des parteilosen Abgeordneten Marco Bülow, schon gereicht hat, möchten die sehr seriösen Satiriker nun auch den Sprung in die wirklich wichtigen Parlamente schaffen: Die Stadtverordnetenversammlung und den Kreistag Gießen. Dafür benötigt die sehr sehr gute Partei jedoch weiterhin die tatkräftige Unterstützung der Gießener Bevölkerung in Form von Unterschriften.

Während der Mahnwache können vor Ort die entsprechenden Formulare ausgefüllt werden, die fachkundigen Genoss*innen der PARTEI stehen dabei zur seelisch-moralischen und tatkräftigen Unterstützung bereit.
Mehr über...
Satire (78)Mahnwache (11)
Weiterhin werden die Spitzenkandidat*innen der beiden Wahllisten ebenfalls anwesend sein und den
Bürger*innen aus 1,5 m Abstand Air-Fives geben. Fotos gibt es gegen Unterstützungsunterschriften. Alle Teilnehmer*innen sind selbstverständlich maskiert.

Neben den bereits genannten Corona-Prämien fordert Die PARTEI u.a. Gießen bereits 2034 (statt, wie
bisher geplant, erst 2035) klimaneutral zu machen, die umstrittene Autobahn A49 durch die Marburger
Oberstadt zu bauen und freies Parken für demnächst arbeitslos gewordene Kulturschaffende in
allen neu gebauten Parkhäusern (Made by cDU). Die PARTEI freut sich darauf, ihre sehr guten zukünftigen Wähler*innen (mit Abstand und Maske) kennenzulernen.

Schwurbler müssen zuhause bleiben (offizielle Anordnung).

Mahnwache:
Applaus ist nicht genug – Corona-Prämien für das UKGM
Die PARTEI Gießen
Samstag, 28.11.2020
12 Uhr
Löwengasse / Ecke Katharinengasse

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herrenlose Tiere sind ab sofort auf Bahnschienen anzuleinen.
Um eine Überlastung der örtlichen Tierpflegeeinrichtungen zu...
TV Kritik, Heute: "Ab ins Kloster"
Und einmal mehr stelle ich mir die dringende Frage was, wenn...
Oktober: Die zweite Welle. Kein Superhit.
Es ist wieder so weit. Die 2 Coronawelle klatscht über Deutschland...
statt eines Silvester-Feuerwerks
Ein bißchen Satire zum Jahresende
Tiefseefunde In einem Tiefseegraben im Pazifischen Ozean wurden in...
Heute "geht's um die Wurst!!!" Wer wird gewinnen??? "Alles hat ein Ende, nur bei Trump gibt's keins :-(

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.745
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 30.11.2020 um 09:14 Uhr
Ich habe mit gemischten Gefühlen diesen Artikel gelesen.

Für eine "Spass" - Partei ist er ganz gut.

ABER

kurz zu dem Absatz: (....) "»Applaus ist
nicht genug«, eine Mahnwache für Corona-Prämien für die Mitarbeiter*innen des UKGM durchführen ....." (.....) "Die PARTEI vertritt die Auffassung, dass unsere Held*innen des Alltags mehr verdienen und fordert deshalb, neben fünf Minuten Applaus im Stehen, eine Schachtel Merci-Pralinen pro Kopf (brutto)." (....)

Okay, von Spass habe ich keine Ahnung. Vielleicht ist so etwas spassig. Ich finde das politische Anliegen ist aber ernster zu nehmen. Es geht um Tarifverträge (wo sind eigentlich die Gewerkschaften?) und solche Dinge und nicht um eine Schachtel Pralinen.


kurz zu dem Absatz: (....) "Während der Mahnwache sammelt Die PARTEI außerdem Unterstützungsunterschriften für die Kommunalwahl im kommenden Frühjahr." (....)

Na, das nächste Stadparlament wird eventuell um ein oder zwei Fraktionen "reicher". Ich gehe davon aus, dass die "Neuen" nicht nur Stimmen aus dem Nichtwählerbereich bekommen, sondern auch von ehemaligen Wählern der Blockparteien. Das unterstütze ich ausdrücklich. Ohne die Politik der "Partei" gut zu finden; Alles was den Betonblock im Rathaus schadet ist erst einmal gut.

Gerüchteweise heisst es in der Stadt, dass die BI aus der Südstadt auch antreten will. Unklar ist, ob die Frau aus Lützellinden (Name der Fraktion fällt mir gerade nicht ein) und die Piraten wieder antreten, also ob "nur" zwei Fraktionen ausgewechselt werden. Egal, was am Schluss zählt, ist dass es dem herrschenden Block immer schwerer wird eine Regierungskoalition zusammen zu bekommen. D.h., dass längerfristig gesehen, das G..... endlich abgelöst wird.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Die PARTEI Gießen

von:  Die PARTEI Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Die PARTEI Gießen
11
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Aus dem Familienalbum Kewald-Stapf
Der erste Schultag 1934
Mit einer Schultüte im Arm und in gestrickte Kleidung gehüllt, so...
Tue Gutes und rede darüber
Bisher habe ich immer im anonymen etwas getan, da dieses Thema in der...
Fahrraddemos für mehr Tempo bei Klimaschutz und Verkehrswende
Aktionen sollen Forderung nach wichtigen Hauptachsen für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.