Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

NICHT VERGESSEN! Heute und Morgen: Dietrich Bonhoeffer Ausstellung in der Kulturkirche St. Thomas Morus, 18 Uhr bis 19:30 Uhr

Dietrich Bonhoeffer "Dem Rad in die Speichen fallen"
Dietrich Bonhoeffer "Dem Rad in die Speichen fallen"
Gießen | In einem Brief an Mahatmaji Ghandi schrieb Dietrich Bonhoeffer 1934, in Deutschland und Europa bestehe eine große Not und diese sei ausgedrückt nicht durch politische oder wirtschaftliche Unordnung, sondern es ginge um eine tiefe geistliche Not. Die Botschaft Christi, die heilende Kraft für alle menschliche Bedrängnis und Not, enttäusche immer mehr Menschen aufgrund ihrer gegenwärtigen Organisationsform. Trotzdem wollten die meisten organisierten Körperschaften der christlichen Kirche diese tatsächliche Herausforderung nicht wahrnehmen.

Ferner folgert Bonhoeffer in seinem Schreiben, mit dem er sich dem Kämpfer der indischen Unabhängigkeit anbietet, müsse die westliche Christenheit aus der Bergpredigt neu geboren werden.

Diese Erfahrungen machte der junge Theologe bei seinen Erleben der Gospelgemeinde in Harlem/New York, die ihn nachhaltig prägten und in seine theologische Sichtweise veränderten.

Weitere Informationen zu Leben und Wirken Dietrich Bonhoeffers bietet die Wander-Ausstellung des Dietrich-Bonhoeffer-Vereins mit dem Titel "Dem Rad in die Speichen fallen" heute am 13.11. und morgen am 14.11. von 18 Uhr bis 19:30 Uhr. Am Samstagabend führt Gemeindemitglied Herr Thomas Ransbach in einem kurzen Vortrag ein zu weiteren Aspekten aus Bonhoeffers Biographie. Der Eintritt ist frei.

Dietrich Bonhoeffer "Dem Rad in die Speichen fallen"
Dietrich Bonhoeffer "Dem... 
Dietrich Bonhoeffer - dem Rad in die Speichen fallen
Dietrich Bonhoeffer -... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neuausgabe "Signale aus der Zelle" ab sofort erhältlich
Vor 20 Jahren starb die Gießener Kommunistin und Antifaschistin Ria...
Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Weihnachtszeitraum vom 21.-23.12.2020 täglich von 18-20 Uhr St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße 80
Kein Lockdown der Kirche! St. Thomas Morus Kirche vom 21. - 23. Dezember täglich von 18 bis 20 Uhr offen.
Lockdown hin, Lockdown her - die Kirchen bleiben offen. Weihnachten...
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation am Donnerstag, 22.10.20 19 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
In Zusammenarbeit mit dem GIESSEN IMPROVISERS POOL und dem Kulturamt...
Kontraste -  Bilder einer kälter werdenden Wirklichkeit - Finissage am 18.10.20 in St. Thomas Morus
Finissage Foto-Ausstellung "Kontraste" am Sonntag, 18.10.2020 von 14-17 Uhr mit Fotograf Michael Ramm im Gemeindezentrum GS80 in St. Thomas Morus
Am Sonntag, den 18. Oktober, besteht für Besucher zwischen 14 Uhr und...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.987
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 13.11.2020 um 14:56 Uhr
Womit rechtfertigt es sich eigentlich, dass in Kirchen weiterhin Gottesdienste und scheinbar auch Ausstellungen durchgeführt werden könnenwährend Kulturbetriebe und Museen im November den Betrieb komplett einstellen müssen.
Jakob Handrack
1.352
Jakob Handrack aus Gießen schrieb am 13.11.2020 um 18:31 Uhr
Vielleicht liegt das daran, dass Kirchen keine Ausstellungsräume oder Museen sind und unabhängig davon geöffnet sind.
Florian Schmidt
4.987
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 13.11.2020 um 21:04 Uhr
Mit welchem Recht? Das ist die Frage, was rechtfertigt dieses Sonderrecht?
Jakob Handrack
1.352
Jakob Handrack aus Gießen schrieb am 13.11.2020 um 21:09 Uhr
Dafür bin ich nicht der Ansprechpartner. Ich habe das nicht entschieden.
Florian Schmidt
4.987
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 13.11.2020 um 21:15 Uhr
Es ist einfach ein Skandal was diesen beiden Sekten in Deutschland an Sonderrechten eingeräumt wird.
367
Frauke Weber aus Gießen schrieb am 14.11.2020 um 14:26 Uhr
Unabhängig von der bisherigen Diskussion kann ich nur sagen: Meine Hochachtung gilt Dietrich Bonhoeffer
Stefan Walther
4.991
Stefan Walther aus Linden schrieb am 14.11.2020 um 20:03 Uhr
Herr Schmidt, bei allem Respekt, wo ist der Skandal? Ist es nicht vielleicht doch eher ein Skandal dass viele Einrichtungen die penibel in den vergangenen Monaten sämtliche Hygienemaßnahmen umgesetzt und eingehalten hatten nun schließen mussten?
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 17.11.2020 um 13:29 Uhr
Ich denke . Dietrich Bonhoeffer mit einem Skandal hier in Zusammenhang zu bringen ist nicht in Ordnung. Skandale und Verbrechen der Kirche sollten an anderen Stellen genannt werden.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

Weitere Beiträge aus der Region

Der Verkehrswendeplan, in dem die Fahrradstraßen auf dem Anlagenring enthalten sind
Gießener Einzelhandelsspitze hat recht: Ein umfassender Verkehrswendeplan ist nötig!
Verkehrswende-Aktive geben dem Gießener Einzelhandel recht: „Die...
Gloria läuft wieder aus Hamburg aus. An den Masten "kleben" die Matrosen.
Segelschulschiff "GLORIA" (Kolumbien) in Hamburg
Nach der gestrigen Vorstellung der "EAGLE" will ich's aber damit auch...
Bei der Anfahrt über die B401 fahre ich über den vereisten Küstenkanal
Zum Moor im Schnee bei der Gedenkstätte Esterwegen
Sonntag 14. Februar. Wetter kalt es hatte geschneit, aber die Straßen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.